EWETEL eMail-Account bei Incredimail einrichten

Hallo.
Ich bin vollkommen aufgeschmissen 🙁
Seit einiger Zeit könnte ich keine eMails mehr bei Thunderbird verschicken, heute habe ich Thunderbird deinstalliert und mir Incredimail runtergeladen.
Ich hab meinen Ewetel Postein und -ausgangsserver eingerichtet aber das selbe Problem taucht wieder in grün auf!
Ich kann eMails empfangen aber keine versenden – ich könnte kotzen!

Posteingangsserver: pop3-1.ewetel.net
Port: 25

Postausgangsserver: smtp-1.ewetel.net
Port: 110

Benutzername und Kennwort stimmen…

Was mache ich falsch?

Bitte helft mir… Ewetel ist natürlich heute nicht telefonisch erreichbar 🙁

Thunderbird – Importieren von Konten, E-Mails und Adressbuch

[B]Aktuelle Situation[/B]

– verwendetes Betriebssystem Windows Vista HP x64
– verwendetes E-Mail Programm Thunderbird 2.0.0.21

– altes System Windows XP Pro SP3
– altes E-Mail Programm Outlook Express 6

[B]Mein Problem[/B]

Nach der Installation von Thunderbird unter Vista wollte ich meine E-Mail Konten, die Nachrichten und mein Adressbuch die ich zuvor auf meinem XP System hatte Importieren.
Da Vista nur Windows Mail und kein Outlook Express hat habe ich versucht die ganzen Sachen in den Thunderbird zu bekommen, leider ohne Erfolg.

Das Problem ist, das der Thunderbird nur Daten direkt aus dem Programm selbst nur nicht von Backup-Daten Importieren kann.
Ich habe mein Adressbuch als [B].wab[/B], meine Konten als [B].iaf[/B] und meine Nachrichten als [B].dbx[/B] auf meiner externen USB Festplatte liegen.

[B]Frage zur Lösung des Problems[/B]

Muss ich erst alle in Windows Mail Importieren und von dort aus in den Thunderbird oder gibt es eine andere bessere Möglichkeit oder ist der Lösungsweg keine gute Idee und es gibt evtl. an irgendwelchen Stellen Probleme?

Würde mich sehr über zahlreiche Erfahrungen freuen, da ich bisher noch nichts ausprobiert habe und es am besten lassen möchte.

[B]Zusatzinfo[/B]

Das Windows XP Pro SP3 System liegt auf einer anderen Festplatte, die ich zur Not wenn gar nichts geht und keine Lösung in Sicht ist, anschließen kann.