Michaels Krankheit

Wie einige aus Folge 1×10 (die war’s doch, oder?!) wissen, war Michael bei einem Psychologen. Dieser teilte Sara mit das er unter „niedriger latenten Inhibition“ leidet (oder eher verfügt). Dieser Thread ist dazu da, alles was ihr über die „niedrige latente Inhibition“ wisst nieder zu schreiben und drüber zu diskutieren.

Also fang ich mal an, mit den sachen die ich herausgefunden habe.
Niedrige latente Inhibition lässt sich (dank Medizinschen Wörterbuch meiner Mutter 😉 ) aus folgenden Wörtern übersetzen:
->latente = ohne Symptome verlaufend
->Inhibition = Hemmung
Die niedrige latente Inhibiton trifft oft im Zusammenhang mit einer anderen Krankheit auf; meistens das Tourett Syndrom. Auch wie der Psychologe nun Sara erklärte, handelt es sich dabei um fehlende Schutzfilter im Gehirn. Bei einem normalen Gehirn filtern die Schutzfilter alle Unwichtigen Nebensächlichkeiten die wir sehen, riechen oder hören raus, und behält nur die wichtigen Fakten unser Umwelt die wir mit diesen 3 sinnen warnehmen. Dadurch werden einige Reize unsere Umwelt erst garnicht richtig wargenommen. Bei Menschen die nun an der niedrigen latenten Inhibition leiden, fehlen diese Schutzfilter und alles wird wahrgenommen. Jedes kleinste Detail wird im Gehirn (wenn auch nur für kurze Zeit) abgespeichert
->der an Tourett und niedriger latenten Inhibiton leidende Mann nannte es selbst als: „vernarrt in jedes mögliche, noch so kleine Detail“.
Der Psychologe erklärte auch Wutausbrüche(oder Wahnvorstellungen, so ganz sicher bin ich mir da nicht mehr), die sich dadurch erklären lassen, das s das Gehirn, die vielen abgespeicherten Details einfach nicht mehr abspeichern kann und platz für neue machen muss. -> Sein Gehrin ist viel offener für Reize.
Gut, das war alles was ich herrausgefunden habe, jetzt seid ihr dran 😉

Meine Geschichte zum Wunschkind

hallo

Zu meiner Geschichte ich habe schon 2 Fehlgeburten hinter mir die aber fast 2 Jahre schon zurückliegen.

Ich habe 2 Jahre vergebens mit meinem Mann versucht Schwanger zu werden und haben uns duch den Arzt Untersuchen lassen ob alles ok ist und Gott sei Dank ja alles ohne Auffälligkeiten wir sind Gesund und können auch Kinder bekommen .

Das einzigste was wir nicht wussten waren unsere Weisheitszähne , wir haben beide also mein Mann und ich die Zähne noch im Mund gehabt und unsere Zahnärztin hat uns drauf hingewiesen das es eine mögliche Ursachen haben kann das es mit dem Baby nicht klapte (habe mich arg gewundert am anfang) Sie meinte duch die Zähne kann eine Hormonelle Störung bei Mann oder Frau vorkommen die einige Usachen hervorruft auch unerfüllten Kinderwunsch und ich nicht die erste wäre bei der sowas in Frage kommt .

Anfangs war ich sehr erschrocken weil vor einem Jahr eine unerklärliche Schilddrüsenerkrankung bei mir festgestellt wurde eine Lantende Schilddrüsenüberfunktion was mich sehr gewundert hatte weil sowas in meiner Familie nicht vorkam , ich wurde Behandelt mit L-Thyroxin , meine Blutwerte wurden auch wieder normal aber kein Kinderwunsch in sicht.

Ich habe mich durchs Internet gelsen und bin auf Interessante Berichte von Ärzten und Menschen gestoßen die meine Vermutung immer mehr bestädigten das ein unerfüllter Kinderwunsch tatsächlich von den ollen Weisheitszähnen kommen kann und es bestimmte Test gibt die man machen könnte die aber leider selber gezahlt werden müssen.

Ich habe lange und oft mit meinem Mann darüber Diskutiert bis wir beide zu dem entschluß gekommen sind das die Zähne raus kommen.

Ich hatte voll Panik davor aber was macht man nicht alles wegen dem Kinderwunsch .

Am 17.10.06 wurden meine Weisheitszähne alle 4 unter Vollnakose entfernt , das war kein Spaziergang muss ich sagen und habe mich fast 14 Tage rumgequällt .( bei meinem Mann kamen die Zähne im September schon raus ).

In der Zeit war ich auch zwischen durch beim FA gewesen die gleich auch anfang Oktober mit der Clomifen behandlung anfing , Sie meinte das kann nicht schaden und dient zur Unterstützung , habs auch genommen hab mir keinen Kopf drüber gemacht.

Anfang Dezember musste ich auch wieder zur Blutkontrolle wegen der Schilddrüse ( ich muss zugeben ich habe das L-Thy. heimlich abgesetzt weil ich es nicht vertragen habe ) mein Hausarzt wusste darüber bescheid nur nicht der Nuklearmediziener . Meine Hausärztin rief mich zu Hause an und teilte mir mit das meine Schilddrüsenwerte wieder normal waren und ich doch bitte zu einem 2 Bluttest kommen sollte. Habe ich auch getan , Sie fragte mich ob ich wirklich die Medikamente abgestezt habe und ich sagte ja schon vor 6 Monaten und sie schaute mich stuzig an und ich meinte noch so das ich im Oktober meine Weisheitszähne raus machen lassen habe und sie schaute wieder so blöde und meinte aha das waren also die störenfriede.

Auch der 2 Bluttest viel super aus , meine Hausärztin meinte ich wäre geheilt .Beide sind wir zu dem Entschluß gekommen das wohl meine Weisheitszähne an allem Schuld wären das ich das Schilddrüsen problem aus heiterem Himmel bekommen habe und auch das mein unerfüllter Kinderwunsch im zusammenhang steht.( habe ihr auch einige Berichte auf den Tisch gelegt damit sie nicht denkt ich habe eine macke)

So ich befand mich jetzt im Dezember im 3 Clomi Zyklus , bis dahin war auch meine Mens immer Pünktlich bei 29/30 Tagen schwankte auch mal bei 33 Tagen aber sonst immer pünktlich und auch regelmäßig.

Ich habe anfang Dezember auch einen Termin beim FA gmacht zwecks Kontrolle der Eier wegen dem Clomi(krebsvorsorge) .

Der Termin war am 18.12.06 und wie der Tag immer näher rutschte stellte ich mit erschrecken fest upsssssssssssss du hast ja deine Mens nicht bekommen die sollte ja am 13.12.06 kommen aber nixxxxxxxxxx.

Ok dachte ich gehts trotzdem hin , kannst ja vielleicht eine Zyste oder der gleichen haben ,war auch total nervös .

Ich bin zum FA und sie meinte, warte mal den Blick kenn ich , du hast deine Mens nicht bekommen oder und ich sagte ja , ich bin jetzt 6 Tage über meine Zeit obwohl mein Eisprung pünktlich war (ich spüre ihn immer) . Konnte man anhand der Tempi auch sehen .

Ich teilte Ihr auch mit das ich auch seit 6 Tagen also ab dem Tag der fälligen Mens mega Empfindliche Brustwarzen habe und auch sehr Müde bin was man mir ansah.

Sie sagte sie will mal schauen , ich hüpfte auf ihrem Stuhl und sie schaute und auf einmal fing sie an zu lächeln und meinte na super und ich fragte na super im postiven oder negativem Sinn , Sie sagte ne postivem Sinn und meinte ich hätte eine aufgelockerte Gebärmutterschleimhaut die bis auf 1,5 cm hoch war und es auch keine Einblutungen zu sehen seien zwecks das meine Mens die nächsten Tage kommen sollte.

Ich habe natührlich über beide Ohren gestrahlt , Sie meinte ich solle mich schonen und die nächsten Tage zu Hause einen SW-test machen.Sie bad mir das auch in Ihrer Praxis an aber ich war mega feige und hatte Angst vor und habe gesagt ich mach ihn zu Hause.

So heute bin ich ZT 55 , meine Temp. liegt die ganze zeit immer bei 37,3 und 37,4 grad, habe Pickel im Gesicht was ich ja sonst nie habe , bin Blass im Gesicht was sonst auch nicht der Fall ist,mir ist auch aufgefallen das ich unten an der mumu immer mal bläulich bin und alles weicher ist als sonst, meine Brustwarzen sind auch noch mega empfindlich (seit 26 tagen schon) und ich habe immer ein ziehen ab und an in der Leisten gegend und im Rücken was ab und an bis in den Po zieht , kenn ich sonst nicht , wenn die mens kommt habe ich häftiges ziehen vorn und hinten das hällt konstant 3 Tage mit Kopfweh und dann kommt meist die mens aber das ziehen ist anders, das kommt und geht und verhällt sich anders.

und seit dem Neujahr ist mir auch übel und seit ca 4 Tagen muss ich auch einmal am Tag mich übergeben meist mittags.

Ja und was soll ich sagen nun bin ich in der 8 Woche Schwanger :))

Ich kann jeden Raten der seine Weisheitszähne noch drin hat und vom Arzt als Gesund erklärt wurde und vergebens auf ein Baby wartet doch mal zum Zahdoc zu gehen und dies abklären lassen.

Ich habe 2 Jahre alles mögliche getan und versucht vergebens und dann wie die Weisheitszähne raus waren wurde ich 3 Monate später Schwanger.

habe mal was rausgesucht darüber

http://zaehne.qualimedic.de/Weisheitszaehne.html

Weisheitszähne stehen auch häufig im Verdacht, Allgemeinerkrankungen (Herzerkrankungen wie Herzklappenfehler, Rheumatische Erkrankungen) und Gesichtsschmerzen zu verursachen bzw. zu verschlimmern.

textbook.abebooks.co.uk/Title/559069/Krankheitsherd+Z%E4hne.html – 48k –

Rebellierende Weisheitszähne können noch andere Symptome hervorrufen: Migräne, Depressionen, Kinderlosigkeit. Dieses Buch informiert Sie über den …

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen weiter helfen .

Wenn Ihr noch Fragen habt meldet euch.

gruß

jessy

Dr. House (House, M.D.)

[imga=left]images/cms/serie/drhouse.jpg[/imga]
Am 16. November 2004 startete auf Fox in Amerika der Siegeszug einer der ungewöhnlichsten Krankenhauserien der Fernsehgeschichte. Die erste Ausstrahlung in Deutschland erfolgte am 9. Mai 2006 auf RTL um 22.15 Uhr, wo sie bis heute ihren angestammten Platz hält. Neben dem Emmy und dem Satellite Adward für Hugh Laurie im Jahre 2005, folgte der Golden Globe 2006 sowie weitere bedeutende Preise.

Dr. Gregory House, gespielt von Hugh Laurie, sowie sein Team, bestehend aus Dr. Eric Foreman (Omar Epps), Dr. Robert Chase (Jesse Spencer) und Dr. Allison Cameron (Jennifer Morrison) lösen die „unlösbaren“ Fälle im Princeton-Plainsboro Teaching Hospital. Hier spiegelt sich die ursprüngliche Idee wieder, eine Kirimiserie zu schreiben. So folgt auch das Schema einer Folge dem typischen Krimistil. Zunächst wird der Patient mit den ersten Symptomen vorgestellt und in das Krankenhaus eingeliefert. Daraufhin nimmt sich Dr. House zunächst meist widerwillig des Patienten an. Die Diagnosen und Behandlungen werden oftmals durch Lügen der Patienten erschwert, so dass hier das Gespür von House und seinen Mitarbeitern gefordert ist. In diesem Punkt unterscheidet sich die Serie von allen anderen Arztserien. Es erinnert mehr an CSI als an eine tatsächliche Arztserie – natürlich mit dem Unterschied, dass die Patienten von House noch leben.

Neben der reinen Story um den Patienten rücken vor allem die menschlichen Beziehungen von Dr. House in den Vordergrund. Aufgrund einer schweren Krankheit musste ihm ein Teil seines rechten Oberschenkelmuskels entfernt werden, weshalb er nun am Stock geht und mit Vikodin gegen die Schmerzen vorgeht. Seine sehr zynische Ader gegenüber seinen Mitmenschen und seine Abneigung gegenüber Kitteln zeichnet House ebenso aus wie sein Gespür für Diagnosen und Krankheiten. Menschlich gesehen ist House jedoch sehr eingeschränkt und folgt seinem Leitsatz „Menschlichkeit wird überbewertet“. Sein Team traktiert er Tag für Tag mit seinem ausgebildeten Zynismus. Seine Patienten behandelt er sehr herablassend, wenn er sie denn mal behandelt. Seinem Grundsatz „Alle Patienten lügen“ lässt er hier freien Lauf und würde am liebsten gar nicht mit ihnen sprechen. Dennoch sind ihm seine Patienten nicht egal, wie er durch Wort und Tat zu zeigen versucht.

Der Onkologe Dr. Wilson ist sein einziger Freund und bewahrt House vor dem Zurückziehen aus der Gesellschaft. Dennoch wird er häufig von House eingespannt oder auch hintergangen. Trotz dieser Umstände verliert Wilson nie seine Loyalität zu House.

Mit der Leiterin des Krankenhauses, Dr. Lisa Cuddy (Lisa Edelstein), liegt er im ständigen Clinch, da sie ihn an seine Pflichten erinnert und diese auch tatkräftig umsetzt und ihn zu einigen Extraschichten verdonnert.

Fachlich gesehen ist Dr. Gregory House Spezialist auf dem Gebieten der Infektionskrankheiten und Nephrologie und ein ausgezeichneter
Diagnostiker. Er liebt die Herausforderung der Medizin und übernimmt so die schwersten Fälle. Mit untrüglichem Instinkt und seiner unkonventionellen Denke, die bei seinen Kollegen oft auf Skepsis oder gar Unverständnis stößt, löst er die Geheimnisse der Medizin und rettet Leben. So bringen ihm, trotz seiner schroffen Art, seine Kollegen tiefsten Respekt entgegen.

Diese Mischung aus Medizin, Drama und schwarzem Humor macht die Serie aus – sowie die außerordentlichen Schauspielkünste Hugh Lauries. Wer das immer gleiche Schema von Arztserien leid ist, kann sich hier auf eine völlig neue Seite begeben.

Text © SeFoMania.de
Bild © Fox

Webseiten:
http://drhousefans.de/
http://www.drhouse.de/

‚Dr. House‘ auf SeFoMania.de

Dieser Bericht wurde verfasst von Sven Benkelberg im Rahmen unserer Aktion „Ihr schreibt – wir schenken“.

Allen Carr hat Lungenkrebs

Heute wurde bekannt, dass Allen Carr (Endlich Nichtraucher / Für immer Nichtraucher) an Lungenkrebs erkrankt ist.
Seit 23 Jahren ist er von dem Teufelszeug weg. Er rauchte bis dahin 100 Zigaretten pro Tag. Man vermutet, dass der 73 jährige aufgrund exzessivem Passivrauchen (bei seinen Seminaren gegen das Rauchen) an der totbringenden Krankheit erkrankt ist.

Warum schreibe ich das? Ich war selbst starker Raucher 25 – 30 pro Tag und habe nur Du ihn das Rauchen aufgeben können. Vorher war das für mich unvorstellbar. Zwar hats mit dem ersten Buch nur 3 bis 6 Monate angedauert (nach 3 Mon. beim Saufen angefangen / nach 6 Mon. wieder komplett), allerdings klappte es beim dickeren Nachfolgebuch.

Nun sind es bei mir 10 Monate rauchfrei, bei meiner Frau (durchs erste Buch) 20 Monate. Das Schlimmste ist überstanden, selbst wenn jetzt die Kritiker kommen und sagen. Mooooment, wenn aber… dann…. Ja ja, ist klar.

Mir jedenfalls tut es schrecklich leid, weswegen ich diesen Thema aufgemacht habe.

Hat noch jemand Erfahrung mit Allen Carr’s Büchern bzw. Ratschlägen?

Spence Krankheiten

Ich hab mal eine Frage;
in der Folge „Fressaffäre“ pult Spence den Schnittlauch aus dem Essen, „weil es sein Patankin-Rese-Syndrom verschlimmert“.
1. Wird dieses Syndrom so geschrieben?
2. Was ist das für ein Syndrom?

Und was für Krankheiten hat Spence noch so? Lasst uns mal sammeln…

[falls es dieses Thema schonmal gabt, schlagt mich :D. Hab leider nichts gefunden!]