Emmas Tagebuch – Abnehmen mit dem Trampolin

Hallo!

Ich stell mich hier noch mal kurz vor. Bin 47 Jahre alt , hatte bis Januar mein Höchstgewicht 91 kg erreicht und bis Juli 12 kg abgenommen. Leider im Urlaub fast 4 kg wieder drauf. Aber ich hab den festen Willen wieder weiterzumachen.

Deshalb will ich heute mal mit dem Tagebuch anfangen. Ich musste erst mal überlegen, wie ich mit diesem Forum am Besten umgehen kann. Aber so ein Tagebuch ist ja vielleicht doch ganz hilfreich. Ich habe ja bei WW schon weitgehend gelernt was und wieviel ich wovon essen darf, so dass ich auf genaues Punktezählen erst mal verzichten will.
Heute habe ich sehr viel Obst gegessen. Wieder mal nichts warmes. Das ist mein großes Problem, dass mir oft andere Dinge wichtiger sind, als zu kochen.
Tomaten und zwei Scheiben Brot mit Käse.
Wichtiger als das Essen ist bei mir die Bewegung und ich habe mir seit Sonntag eine Liste angelegt, in der ich eintrage, was ich an Bewegung getan habe. Meine ersten 12 kg hatte ich ja hauptsächlich mit dem Trampolin abgenommen. Deshalb muss das jetzt weitergeführt werden.
Also heute habe ich 25 Minuten gemacht. Das ist meine Einheit. 3 – 4 mal die Woche ist mein Ziel (Pflicht), der Rest ist Kür. Außerdem habe ich mir Hanteln gekauft und ein Heft mit Übungen für Bauch, Arme, Brust. Das versuche ich jeden 2. Tag zu machen.
Sonntags ist immer mein Wiegetag. Also 82,4 kg war hier mein Startgewicht.

Also, bis zum nächsten Mal
Emma

Leah Remini im People Magazin

Wer in der Nähe eines grossen Pressecenters wohnt, dass internationale Presse führt, sollte dort vielleicht mal vorbeischauen. Dort ist ab sofort das Diät-Sonderheft des People Magazins erhältlich, in dem auch ein Bericht über Leah Remini zu finden ist. Leah spricht offen über ihre Gewichtsprobleme während und nach der Schwangerschaft, und darüber, wie schwer es für sie war wieder ihr Idealgewicht zu erreichen. Neben dem Artikel finden sich auch neue Fotos.

Ruth’s Tagebuch 2010

Hallo erstmal,

wie in meiner Vorstellung schon erwähnt, heiße ich Ruth und bin 19 Jahre alt. Ich wiege auf einer Größe von 1,59m ca. 62kg und möchte unbedingt ein paar Kilo verlieren.

Da ich seit ich 15 bin, nicht mehr gewachsen bin, hat es mich sehr geärgert, dass ich in den letzten Jahren enorm an Gewicht zugelegt habe. Da mein damaliger Freund (die erste große Liebe) anscheinend doch mehr auf Moppel als auf Model stand, hat er mich ca. 3 Jahre durchgefüttert. Etwas übertrieben leider. Als ich ihn kennen lernte, wog ich ca. 51kg bei meiner derzeitigen Größe. Im Laufe der 3-jährigen Beziehung wurden daraus ungefähr 70kg. Bis vor einem Monat habe ich dann ungefähr 59-60kg gewogen. Und von diesem Gewicht komme ich nicht mehr runter.
Jetzt wurde ich auch noch 2 mal operiert und hatte einen Monat Sport Verbot, der mir dann wieder 2-3kg mehr auf die Rippen brachte.

Mein Ziel ist es wieder unter die 55kg zu kommen. Dummerweise habe ich in den letzten Jahren meine Leidenschaft für gutes Essen entdeckt und es nicht so einfach damit aufzuhören. Das kennt hier sicherlich jeder. Ich suche also Tricks gegen Heißhungerattaken.

Was vielleicht noch wichtig zu sagen ist: Ich bin absoluter Sportmensch. Ich gehe normalerweise täglich zum Sport und liebe es mich zu bewegen. Ich fahre jede Strecke mit dem Rad oder gehe zu Fuß. Also, an mangelnder Bewegung kann es nicht liegen, dass ich nicht abnehme.

Liebste Grüße, Ruth

Nina’s Tagebüchlein

Dann werde ich auch hier wohl mal die lange, lange Zeit vor mir festzuhalten versuchen.

Erste Frage – wie macht ihr das eigentlich, wenn euch diese fiesen Durchhänger plagen? habt ihr da irgendwelche Patentrezepte, wie man seine Laune wieder heben kann?
Bisher ist nämlich nahezu jede Diät von mir am Wiegetag gescheitert, wenn sich nichts oder sogar etwas nach oben bewegt hat. Der tröstende Schokokick war da nie weit weg und aufgrund von mangelnder Motivation hab ich dann meistens so nach dem Motto „Is ja jetzt eh egal“ alles wieder hingeschmissen. 🙁

Nina tappst Schritt für Schritt in Richtung Ziel…

Tja, dann werde ich mal sehen…

Hab heute den Tag mit einem Vollfit Pur 0,1% Trinkjogurt von Aldi angefangen, gefolgt von einem Salamibrot 1 Std. später auf der Arbeit. Das war die „Leichte Linie“ Putensalami von Aldi… Da ich Butter/Magarine wie die Pest hasse, hatte ich Tomatenmark drunter.
Zum Mittag gab’s in der Firma Leberkäse mit Kartoffelsalat. Das hatte ich seit Jahren nicht mehr, von daher hab ich keinen blassen Schimmer über Nährwerte hier.
Dazu soweit 1l Selter.

Soweit, so gut…

Leider hatte eine Kollegin Geburtstag und Torten mitgebracht. 👿 Es gab je ein Stück After Eight Torte *Hände über’m Kopf zusammenschlag* und irgendwas Trüffelmäßiges…

Rein theoretisch solte ich jetzt den Tag mit einem weiteren Liter Selters ausklingen lassen, ggf. vorm TV heut abend noch Apfelschnitzchen.
Ich kenn mich ja – Hunger hab ich zwar keinen, aber irgendwas könnte man ja doch knabbern…