Hitzschlag: So erkennen Sie die Anzeichen

Wenn das Wetter herrlich ist und die Sonne scheint, ist es schwer vorstellbar, dass diese Faktoren Sie krank machen könnten. Leider ist ein Hitzschlag ein echtes Problem, besonders wenn Sie oder jemand, den Sie lieben, durch Krankheit oder Alter bereits anfällig ist. Zu viele Menschen unterschätzen das heiße Sommerwetter. Daher treffen sie nicht die notwendigen Vorkehrungen, um sich vor ihr zu schützen.

Ein Hitzschlag wird durch Überhitzung des Körpers verursacht, entweder durch heiße Temperaturen oder durch übermäßige Anstrengung in warmer Umgebung. In der Regel können die ersten Stadien eines Hitzschlags behoben werden, indem man die Person einfach in den Schatten bringt und sie abkühlt, indem man kalte Getränke anbietet und Eis oder kühles Wasser auf die Haut aufträgt.

In fortgeschrittenen Stadien ist der Gang ins Krankenhaus die beste Maßnahme. Ohne schnelles und entschiedenes Handeln kann ein schwerer Hitzschlag tödlich sein.

Anzeichen und Symptome eines Hitzschlags
Es gibt mehrere Anzeichen für einen Hitzschlag. Und nicht jeder wird jedes Mal die gleichen Symptome haben. Es hängt alles davon ab, was Sie tun und wie lange Sie der Hitze ausgesetzt waren.

Das Hauptanzeichen für einen Hitzschlag ist eine erhöhte Körpertemperatur. Es kann schwer sein, dies ohne ein Thermometer zu erkennen, aber über 104 Grad Fahrenheit bewegt man sich definitiv im Bereich eines Schlaganfalls.

Viele Menschen fühlen sich in den frühen Stadien eines Hitzschlags verwirrt, unruhig oder im Delirium. Wenn kleine Kinder einen Hitzschlag haben, werden sie oft extrem schläfrig. Dieser veränderte mentale Zustand kann auch zu undeutlicher Sprache oder sogar zu Krampfanfällen führen.

Ein weiteres Anzeichen für einen Hitzschlag ist, wenn Sie plötzlich aufhören zu schwitzen. Die meisten Menschen glauben, dass die Menge, die wir schwitzen, direkt mit unserer Körpertemperatur korreliert. Wenn sie also aufhören zu schwitzen, glauben sie vielleicht, dass sie sich abgekühlt haben. In Wirklichkeit bedeutet ein Hitzschlag, wenn Sie aufhören zu schwitzen, dass sich Ihr Körper auf eine unsichere Temperatur erhitzt hat. Menschen, die einen Hitzschlag haben, fühlen sich typischerweise heiß und trocken an.

Andere häufige Anzeichen und Symptome sind Übelkeit, gerötete Haut, schnelle Atmung und pochende Kopfschmerzen. Diese schnelle Atmung kann dazu führen, dass sich Menschen ängstlich, unkontrolliert und schwindlig fühlen. Bei manchen Menschen kann es sogar zu einer Ohnmacht führen.

Risikofaktoren für einen Hitzeschlag
Jeder Mensch, unabhängig von Alter, Größe oder Konstitution, ist anfällig für einen Hitzschlag. Manche Menschen sind nur nach viel weniger Sonneneinstrahlung anfällig. Der Schlüssel zur Vermeidung eines Hitzechlags ist es, den eigenen Körper und seine Grenzen zu kennen.
Hier sind einige Faktoren, die Sie einem höheren Risiko für diese Art von Schlaganfall aussetzen können.

Alter
Das Alter ist ein Risikofaktor für einen Hitzschlag, da die Verarbeitung von Wärme zu einem großen Teil von unserem zentralen Nervensystem abhängt. Je älter wir werden, desto weniger ist unser Körper in der Lage, mit plötzlichen Temperaturschwankungen umzugehen.

Ein plötzlicher Temperaturanstieg
Wenn wir plötzlich extrem hohen Temperaturen ausgesetzt sind, hat es unser Körper viel schwerer, die Hitze zu verarbeiten. Dies kann während einer Hitzewelle passieren oder wenn Sie an einen Ort reisen, der viel wärmer ist, als Sie es gewohnt sind.
In dieser Situation können Sie das Risiko für sich selbst minimieren, indem Sie Ihren Körper allmählich an die Hitze akklimatisieren und sich in den ersten Tagen, die Sie der Hitze ausgesetzt sind, schonen.

Medikamente
Einige Medikamente beeinflussen unser zentrales Nervensystem und damit die Fähigkeit unseres Körpers, mit hohen Temperaturen umzugehen. Andere Medikamente können dazu führen, dass wir leichter dehydrieren, was ebenfalls zu einem Hitzschlag beitragen kann.

Intensive körperliche Aktivität bei heißem Wetter
Sport oder andere körperliche Aktivitäten wie Klettern, Wandern oder Laufen bei heißem Wetter können uns viel anfälliger für einen Hitzschlag machen. Diese intensiven körperlichen Aktivitäten bei heißem Wetter stellen eine zusätzliche Belastung für unseren Körper dar, die den Unterschied zwischen einem Hitzegefühl und einem Hitzschlag ausmachen kann.

Vorerkrankungen
Es gibt viele gesundheitliche Vorbelastungen, die das Risiko für einen Hitzschlag erhöhen. Besonders gefährdet sind Menschen mit Erkrankungen, die Herz und Lunge betreffen.

Was ist zu tun, wenn Sie glauben, einen Hitzschlag zu haben?
Wenn Sie denken, dass Sie einen Hitzschlag haben könnten, ist es wichtig, dass Sie sofort Maßnahmen ergreifen. Die ersten Stadien einer Hitzeerkrankung, die typischerweise als Hitzeerschöpfung und nicht als Hitzschlag bezeichnet werden, sind durch viele der gleichen Symptome gekennzeichnet. Wenn die ernsthafteren Symptome wie hohe Körpertemperatur, Verwirrung und Schwindel auftreten, kann ein Eingreifen von medizinischem Fachpersonal die einzige Möglichkeit sein, ernsthafte, langfristige Schäden zu verhindern.

Wenn Sie denken, dass Sie einen Hitzschlag haben, begeben Sie sich sofort in einen kühleren Bereich, vorzugsweise in den Schatten mit einer Klimaanlage. Trinken Sie etwas Wasser, aber nicht zu schnell, da dies zu Erbrechen führen könnte. Legen Sie kühle Tücher auf Ihren Körper oder begeben Sie sich in kaltes Wasser, wenn Sie können. Was auch immer Sie tun, gehen Sie nicht unbeaufsichtigt schwimmen. Wenn Sie unter einem Hitzschlag leiden, können Sie im Wasser das Bewusstsein verlieren und ertrinken.

Wenn Sie sich in den Schatten begeben und Ihren Körper mit kühlen Tüchern bedecken und nach mehr als einer Stunde immer noch Symptome eines Hitzschlags zeigen, müssen Sie möglicherweise einen Arzt aufsuchen.

Achtung Hitzschlag! Symptome, Hilfe, Vorbeugung

Wie man einen Hitzeschlag verhindert
Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um einen Hitzschlag zu vermeiden und trotzdem das schöne Sommerwetter zu genießen. Wann immer Sie nach draußen gehen, achten Sie darauf, dass Sie leichte, locker sitzende Kleidung tragen, die es Ihrem Körper erlaubt, zu schwitzen und sich abzukühlen. Vermeiden Sie außerdem einen Sonnenbrand, indem Sie Sonnenschutzmittel mit dem richtigen LSF auftragen.

Wenn Sie sich im Freien aufhalten, sollten Sie regelmäßig Pausen einlegen, indem Sie in den Schatten gehen oder sich im Haus aufhalten. Trinken Sie viel Wasser und achten Sie darauf, dass Sie immer ausreichend hydriert sind.

Fazit
Ein Hitzschlag kann jeden zu jeder Zeit treffen. Um sich und andere zu schützen, sollten Sie die Symptome kennen und wissen, wie Sie die Schäden durch die Sonne begrenzen können.

Wenn Sie alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, können Sie das schöne Sommerwetter genießen und viel Vitamin D ohne Zwischenfälle aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.