wie geht ihr mit dem Schwindeln eurer kids um

Unsere Tochter (knapp 12) ist Einzelkind, geht in die 6. Klasse Gym, bekommt wöchentlich 5€ Taschengeld und ist auch schon am Beginn der Pubertät mit allem dazu gehörenden Gezicke. Sie schwindelt seit einiger Zeit mal wieder, aber so offensichtlich …. und zwar von Kleinigkeiten bis ganz krass.

Da sind es mal aus Unlust nicht geschriebene Ansichtskarten und (weil keine ankam) die Aussage “Die Post hat sie verschlampt” Letztlich lagen 2 Wo. später alle Karten ungeschrieben auf ihrem Tisch. Upps…
Oder meine verschwundene Kosmetika, die auf geheimnisvolle Weise wieder auftauchte verbunden mit der Aussage “Mama, das hast du wohl verlegt.”
Oder auf Nachfrage zugesicherte Hausaufgaben und aufgeräumten Ranzen, um auf die Kirmes gehen zu dürfen. Letztlich war nix getan. Vor Enttäuschung habe ich sie von der Kirmes früher als abgesprochen abgeholt und ihr daheim die Leviten gelesen. Leider war ich zu impulsiv, konnte nicht ruhig bleiben und argumentieren, zu tief saß meine Enttäuschung (schon wieder).

Hätte sie in den genannten Fällen zugegeben,
1. keine Lust zum Schreiben gehabt zu haben,
2. meine Kosmetik mal auszuprobieren,
3. die Hausaufgaben später zu erledigen, um mit der Freundin bummeln zu gehen,
wäre überhaupt nix passiert! Aber das scheint sie mir/uns nicht zu glauben, warum auch immer.

Was machen wir falsch? Ich bin selbst streng erzogen worden und wollte bei meinem Kind alles anders machen, was mir nicht immer gelingt. Wenn solche Vorfälle sind, fahre ich manchmal aus der Haut und “explodiere” (tut mir ja dann selber leid). Ob meine Tochter dann Angst kriegt und dadurch erst recht schwindelt?

Die Gespräche enden immer mit ihrem festen Versprechen, bei der Wahrheit zu bleiben. Lügen zerstört doch das Vertrauen! Ich bin momentan der echte Kontrollfreak, lasse mir alles berichten und zeigen, aber das ist ja auch keine Dauerlösung.

Was sollen wir nur machen? Was macht ihr denn? Nicht beachten (mehr Ruhe und Gelassenheit, auch mal 5e gerade sein lassen)? Schimpfen? Reglementierungen? Sonstige Sanktionen? Wir sind echt ratlos. :123

Danke sagt ullmies

One thought on “wie geht ihr mit dem Schwindeln eurer kids um”

  1. hallo erstmal

    hmm das is recht schwierig meine 2 großen töchter sind zwarnoch nicht so alt wie deine ist aber glaub mir das schwindeln kenne ich mehr wie genug..und es nervt mich..leider kann ich dir garkeinen brauchbaren rat geben.

    das sie angst haben könnte weil sie denkt du meckerst eh wieder wenn was *schief* lief dann kann es gut sein das sie lügt.

    ich hoffe andere haben mehr rat für dich 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *