Wie finanziert ihr das Alter?

Hallo

Bei dem ein oder anderen hier im Forum, der schon ein gewisses Alter erreicht hat, wird sich sicherlich schon einmal die Frage gestellt haben, wie er später im Alter sein Leben finanzieren soll. Ich mein ob man sich auf die Rente noch verlassen kann halte ich doch für fragwürdig. Nun sind meine Frau und ich finanziell ganz gut aufgestellt und haben eventuell überlegt in eine Immobilie auf Mallorca zu investieren, diese zu Vermieten und letztendlich als Anlage nutzen. Hierfür habe ich auch schon ein, zwei Objekte bei http://www.dostcoimmobilien.de/ im Auge. Aber den letzten Schritt zu machen und in Kontakt zu treten traue ich mich dann irgendwie doch nicht. Wer von euch diesen Schritt gewagt, wie die Promis, sich eine Immobilie als Mehrwert zu kaufen? Eventuell könnte man später ja sogar in dieser leben.. Aber soweit möchte ich noch gar nicht denken 😉
Naja ihr könnt ja gerne mal mitteilen, was ihr so unternehmt um die Finanzen im Alter zu stärken!
Lg

One thought on “Wie finanziert ihr das Alter?”

  1. Hallo,

    also das sichere Mittel gibts sicher nicht, aber ich denke mit Immobilien kann man im Moment nicht allzu viel falsch machen. Kreditkonditionen sind im Moment immer noch sehr gut – wer geschickt investiert, bekommt für ein Haus/Wohnung so vielleicht gar mehr Mieteinnahmen, als er für die Kredit-Raten aufbringen muss.

    Hab selbst diesen Weg eingeschlagen und hoffe, das es auch in Zukunft gut läuft (allerdings im Vorfeld sehr gut informieren (über Grundstückspreise in der Umgebung, etc., ggf. einen Fachmann das Haus begutachten lassen!) – bloß nicht die Katze im Sack kaufen.

    Woran vllt. auch nicht jeder denkt ist der anschließende Verwaltungsaufwand, der auf einen zukommt. Die Frage die sich dann stellt ist:
    externe Hausverwaltung hinzuziehen oder die Verwaltung selbst in die Hand nehmen?
    Ich habe mich für letzteres entschieden (unter Zuhilfenahme von dieser Software: http://shop.lexware.de/immobilien), die einem zwar viel abnimmt – aber eben nicht alles.
    Ergo: ich werde wohl doch auf eine externe Hausverwaltung zurückgreifen :-)

    lg,
    iba

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *