Welcher Kindersitz?

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und wollte erstmal Hallo sagen :)

Außerdem hätte ich gleich mal eine Frage… Ich werde mir demnächst einen neuen
Kindersitz für meinen 4jährigen Noah zulegen. Nachdem ich mich schon etwas
informiert habe, soll es auf jeden Fall einer mit Seitenaufprallschutz sein. In
Foren und Berichten liest man ja immer viel darüber, aber wirklich verlässlich
sind meiner Meinung nach nur die Aussagen von fürsorglichen Mamas die die Sitze
unter reale Umständen getestet haben :)

Nun habe ich zwei in der engeren Auswahl. Einen von Britax Römer und einen von
MAxi Cosi und wollte euch Fragen ob ihr schon Erfahrungen damit gemacht habt:

http://www.britax-roemer.de/news/kid-kindersitze-mit-sict-produkte

http://www.babyoutlet24.de/dmc_mb3_search_pi1.num/10000/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/rodi+xr/product/1100981/L/0/Kinderautositz-Rodi-XR.a930.0.html

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Viele Grüße

Rita

21 thoughts on “Welcher Kindersitz?”

  1. :zjk

    Wir hatten den von Maxi Cosi und waren echt zufrieden.
    Er ist leicht, so das er auch mal schnell in ein anderes Auto gepackt werden kann. Man kann ihn ganz leicht in der Höhe verstellen.
    Die Rückenlehne läßt sich auch komplett entfernen, so das nur das Sitzkissen übrig bleibt, weil ein 10 Jähriger fühlt sich in den Seitenhalt oft eingequetscht.

  2. Hallo und Herzlich willkommen :bal:

    Wir hatten bisher immer Römer und sind immer noch zufrieden
    mir gefiel die Maxi Cosi-Babyschale einfach nicht, von daher sind wir bei Römer gelandet

    umbauen ist auch kein Thema und leicht sind sie auch
    die Kinder tragen die locker allein

  3. wir haben Römer und sind rundum zufrieden, tragen fällt nicht schwer und der Sitz lässt sich leicht einbauen, ADAC bewertet ihn mit sehr gut

  4. Wir haben bisher noch keinen. Haben aber vor kurzem Chloe schon mal “Probesitzen” lassen, als wir im Babyone waren. Chloe tendierte eindeutig zum Römer, und da wir bisher auch Römer haben sind wir geneigt, dabei zu bleiben.
    Allerdings will mein Mann unbedingt Isofix haben und das ist wohl noch sehr selten bei den Sitzen.

  5. ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=151120#post151120′ wrote: Wir haben bisher noch keinen. Haben aber vor kurzem Chloe schon mal “Probesitzen” lassen, als wir im Babyone waren. Chloe tendierte eindeutig zum Römer, und da wir bisher auch Römer haben sind wir geneigt, dabei zu bleiben.
    Allerdings will mein Mann unbedingt Isofix haben und das ist wohl noch sehr selten bei den Sitzen.

    Wir haben uns gegen den Isofix entschieden.
    Weil man dann den Sitz nicht einfach mal in ein anderes Auto tun kann. Die Garantie gilt immer nur für getestete Wagen. Getestet sind aber nur sehr wenige.
    Der Ford C-Max von meinen Eltern ist z.B. nicht getestet, obwohl er die Vorrichtung dafür hat. Wir dürften also den Sitz da nicht reintun. Bzw wenn etwas passiert greift nicht die Versicherung.
    Ohne Isofix greift sie…. :tock:

  6. wir haben Isofix, ist eine sehr gute Sache, weil die Sitze so noch besser gehalten werden. Dabei schiebt man eine Metallschiene in den im Sitz integrieten Schaft. In meinem Auto habe ich diese Technik nicht, da klappe ich die Metallschiene einfach nach oben

  7. Ich habe für Nadine einen von Storchenmühle und bin sehr zufrieden bei Kilian haben wir uns nach langem probesitzen für den Cybex Solution entschieden, den bringt dann der Osterhase

  8. Soweit ich weiß, sind alle Isofixsitze auch normal mit Gurt zu befestigen. Wir haben für Chloe jetzt den Römer Duo mit Isofix, der hat aber auch an der Rückseite Platz, um den Sitz nur mit Gurt festzumachen. Damit können wir diesen Sitz problemlos in jedem Auto einestzten.

  9. Wir hatten bis jetzt immer Römer und der nächste den Sophie dann bekommen soll wird sicher auch ein Römer sein. Wir wollen uns demnächst mal intensiv umschauen. Wir haben von meinen Eltern den alten Sitz von meinem Bruder bekommen. Keine Ahnung was das für ne Marke ist, hab noch nix dran gefunden. Den habe ich jetzt seit ein paar Tagen bei mir im Auto, weil ich mit meinem Auto eigentlich nur bis in den Nachbarort fahre, selten weiter. Für unsere “Familienkutsche”, also das Auto von meinem Mann wollen wir dann für Sophie einen Römer kaufen, aber ohne Isofix, weil der Passat das noch nicht hat.

  10. ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=151157#post151157′ wrote:
    Soweit ich weiß, sind alle Isofixsitze auch normal mit Gurt zu befestigen. Wir haben für Chloe jetzt den Römer Duo mit Isofix, der hat aber auch an der Rückseite Platz, um den Sitz nur mit Gurt festzumachen. Damit können wir diesen Sitz problemlos in jedem Auto einestzten.

    Von der Babyschale war ich auch gewohnt das beides geht.

    Wir haben den Römer ohne Isofix.
    Uns haben die erklärt, das man den Isofixsitz nicht so im Auto festmachen soll, weil die im Falle eines Unfalls ganz schlecht wäre.
    Meiner wird ja aufgeklappt zum befestigen. Der Gurt wird sogar extra nochmal nachgespannt, so das er echt bombig sitzt. Ich kann den Sitz dann nicht mehr bewegen.

    Aber da erzählt einjeder wahrscheinlich etwas anderes :nix:

    Dafür muß ich Aiven in dem Römer noch zusätzlich mit einem Gürtel festmachen, weil der immer aus dem Gurt schlüpft (-( .

  11. Bei uns steht ja demnächst (so in ca 6 Monaten spätestens) ein neuer Sitz für Vinz an. Eigentlich hatten wir gehofft, dass Chloe dann die nächste Gruppe nehmen kann, wir also für sie einen neuen holen und Vinz den jetztigen nimmt. Weil Madame aber so extrem dünn ist, wird sie das gewichtmässig wieder nicht schaffen. Sie wiegt kaum 12 Kg, die Sitze Gruppe II gehen erst ab 15 kg. Also müssen wir jetzt einen zweiten Sitz Gruppe I kaufen, damit wir dann in ca. 1 1/2 Jahren wieder einen neuen kaufen dürfen. :wall:

  12. @Sijanca, Aiven war noch mit 1,5 Jahren in seiner Babyschale. Erst dann war sein Kopf über dem Rand.
    Versuch du doch auch den Wechsel möglichst lang rauszuzögern, vielleicht klappt es ja doch.

  13. ‘Esued’,’index.php?page=Thread&postID=151197#post151197′ wrote: Aiven war noch mit 1,5 Jahren in seiner Babyschale. Erst dann war sein Kopf über dem Rand.

    und seine beine???
    ich weiß noch das wir bei lukas irgendwann probleme mit den beinen bekommen haben. die standen ziemlich über und wenn die schale im auto war mußte er dermaßen die beine anwinkeln, dass wir uns nicht vorstellen konnten, dass das noch sicher ist…zumindest nicht für seine beine.

    wir hatten als folgesitz für die babyschale nen schw… teuren römer, einer von denen mit standfuß für den fußraum. ich mag den sitz nicht, er war zu sperrig, zu schwer, wenn man den sitz im auto befestigt hat, hatte man nur mit schlanken händen nen chance das hinzubekommen, mein mann ist da überhaupt nicht rangekommen und zu guter letzt war das anschnallen auch immer etwas schwierig, zumindest hat lukas immer gesagt, dass es weh tut (auch wenn wir den gurt lockerer gemacht haben.). jetzt im anschluss hat er nen cybex solution bekommen, der hat beim ADAC gut abgeschnitten und lukas sitzt wirklich gern drin. er ist leicht, die kopfstütze lässt sich einfach und unproblematisch verstellen und das anschnallen geht ruck zuck! das das anschnallen einfacher ist, liegt natürlich auch daran, dass es jetzt ein sitz für die größeren ist und er keinen extra gurt mehr hat.

  14. Es ist nicht schlimm, wenn die Beine rüberhängen. Zumindest aus der Sicht der Sicherheit.
    Aiven hat es nie gestört. Er hat sie immer wie ein Frosch angewinkelt.
    Dafür war es schwer ihn an den neuen Sitz zu gewöhnen. Da hat er sich sehr schwer mit getan.

  15. ‘Esued’,’index.php?page=Thread&postID=151197#post151197′ wrote: @Sijanca, Aiven war noch mit 1,5 Jahren in seiner Babyschale. Erst dann war sein Kopf über dem Rand.
    Versuch du doch auch den Wechsel möglichst lang rauszuzögern, vielleicht klappt es ja doch.

    Ehrlich gesagt, selbst wenn wir jetzt noch ein Jahr warten, glaub ich nicht, das Chloe bis dahin 3 kg zugenommen hat….. :123

  16. Hey,

    also ich würde dir defintiv zu einem Kindersitz von Maxi Cosi raten. Ich persönlich schwöre darauf, sowohl mein Kindersitz, als auch der Kinderwagen sind von Maxi Cosi. Auch in meinem Freundeskreis sind die meisten Mütter Anhängerinnen der Produkte dieser Firma.
    Ich habe das Modell “Tobi”. Das hat hier im Test ziemlich gut abgeschnitten und lässt sich super leicht einbauen. Der Gurt lässt sich auch sehr einfach fest machen und sitzt dann auch wirklich fest. Das heißt, wenn ich mit meinem Kleinen unterwegs bin, fühle ich mich wirklich sicher.
    Lass mich doch wissen, wie du dich entschieden hast. Würde mich interessieren.

    Schönen Gruß

    Annja

  17. Ob Maxi Cosi oder Römer, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Qualitativ sind beide gleichwertig.

  18. Ich hatte mich damals für einen Kindersitz von Römer entschieden. Den haben wir immer noch im Keller, auch wenn er nicht mehr oft genutzt wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *