Völler nominiert Kuranyi für Litauen-Spiel

Rudi Völler treibt den Verjüngungsprozess der deutschen Nationalmannschaft weiter voran. Der Teamchef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berief in Frankfurt am Main den 21 Jahre alten Kevin Kuranyi erstmals in sein Aufgebot für ein Länderspiel. Mit 13 Treffern ist der Stürmer des VfB Stuttgart der erfolgreichste deutsche Torschütze in der laufenden Bundesliga- Saison.

Zum 20-köpfigen Aufgebot für das erste Europameisterschafts- Qualifikationsspiel des Jahres am 29. März in Nürnberg gegen Litauen gehören auch erneut die beiden ebenfalls erst 21 Jahre alten Benjamin Lauth (1860 München) und Tobias Rau (VfL Wolfsburg). Beide hatten im vergangenen Monat bei der 1:3-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Spanien ihr Debüt in der DFB-Auswahl gefeiert. Nur der Leverkusener Hanno Balitsch, der im Februar auf Mallorca als dritter Länderspiel-Neuling zum Einsatz gekommen war, wurde nicht wieder nominiert.

Prominentester Rückkehrer ist Routinier Dietmar Hamann. Der Vize- Weltmeister vom FC Liverpool soll nach dem Ausfall des am Knie verletzten Michael Ballack wieder für mehr Stabilität im Mittelfeld sorgen. Neben Balitsch strich Völler auch dessen Leverkusener Teamkollegen Oliver Neuville aus dem Aufgebot für das Litauen-Spiel. Außerdem wurden die Vize-Weltmeister Carsten Jancker (Udinese Calcio) und Gerald Asamoah (Schalke 04) wiederum nicht berücksichtigt.

Das Aufgebot:

Tor: Oliver Kahn (Bayern München), Jens Lehmann (Borussia Dortmund)

Abwehr: Frank Baumann (Werder Bremen), Arne Friedrich, Marko Rehmer (beide Hertha BSC), Christoph Metzelder, Christian Wörns (beide Borussia Dortmund), Tobias Rau (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Dietmar Hamann (FC Liverpool), Jens Jeremies (Bayern München), Torsten Frings, Sebastian Kehl (beide Borussia Dortmund), Carsten Ramelow, Bernd Schneider (beide Bayer Leverkusen), Jörg Böhme (Schalke 04)

Angriff: Paul Freier (VfL Bochum), Miroslav Klose (1. FC Kaiserslautern), Fredi Bobic (Hannover 96), Benjamin Lauth (TSV 1860 München), Kevin Kuranyi (VfB Stuttgart)

6 thoughts on “Völler nominiert Kuranyi für Litauen-Spiel”

  1. ich finde das gut, persönlich hätte ich aber eine nominierung von hinkel besser efunden, als die von kuranyi, aber so ist eben kk der erste vfb-nati spieler seit langem.

  2. Das schreibt “Reviersport” über die Kuranyi-Nomienierung.

    Gut, dass wenigstens bei Felix Magath das Akku im Handy funktionierte. So konnte der Coach des VfB Stuttgart nach dem Anruf von Rudi Völler seinem “Himmelsstürmer” Kevin Kuranyi die frohe Kunde überbringen: Die Nominierung für das EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen am Samstag. Der 21 Jahre alte Stürmer war völlig ahnungslos: “Mich konnte niemand anrufen, denn mein Akku war leer. Ich wusste gar nicht, dass in der nächsten Woche ein Länderspiel stattfindet.”

    Vor der wartenden Medienschar übte sich Kuranyi aber in artiger Zurückhaltung: “Ich gehe davon aus, dass ich erst mal nicht spiele und nur auf der Bank sitze. Ich werde aber weiter arbeiten, um nicht abzuheben. Ich hoffe die Nominierung bringt mich weiter.”

    Ausschlaggebend für die Nominierung war laut Völler vor allem die Spielübersicht des torgefährlichen Teeniestars, der gerade seit der Winterpause zunehmend auch als Vorlagengeber glänzte. “Die Entwicklung der letzten Monate ging sehr schnell. Ich wollte mich beim VfB durchsetzen, an die Nationalmannschaft habe ich gar nicht gedacht. Aber ich träume auch jetzt noch nicht von der großen Karriere im DFB-Team, sondern davon, mit dem VfB was zu erreichen”, sagte Kuranyi

  3. Hab zwar den Text ^^ nicht ganz gelesen von euch, da ich keine Zeit mehr hab…
    Aber wollte noch sagen, dass ich es gut vom Völler finde, dass er’n Kuranyi auch mit nimmt…
    Denn er ist einer für de WM ’06 und sollte schon mal Erfahrungen sammel…
    Und auérdem ist auch wirklich echt stark…

    Mfg, bogomiel

  4. [i]

    Gut, dass wenigstens bei Felix Magath das Akku im Handy funktionierte. So konnte der Coach des VfB Stuttgart nach dem Anruf von Rudi Völler seinem “Himmelsstürmer” Kevin Kuranyi die frohe Kunde überbringen:

    Kein Wunder, dass er nicht schon vorher für die anderen Spiele nominiert worden ist. Wenn der Aku immer spinnt :))

    Hat er den kein Festnetzanschluss ?(

  5. ich finde das gut, persönlich hätte ich aber eine nominierung von hinkel besser efunden, als die von kuranyi, aber so ist eben kk der erste vfb-nati spieler seit langem.

    Da mach Dir mal keine Sorgen, es werden in Zukunft noch mehr Spieler vom VFB in der Nationalmannschaft spielen. Es sei denn, die Großen Vereine haben was dagen, daß diese beim VFB spielen.

    Aber eins sollte doch mal erwähnt werden, in diesem Jahr ist Felix Magath der Trainer des Jahres. Was dieser Mann für die WM 2006 tut ist grandios. Da kann sich ein Herr Stielike mit seinem Team 2006 doch locker hinter verstecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *