Uwe Morawe entlassen!

Vom DSF abgestraft! Kommentator geschmacklos gegenüber Nowak

(eh) Peter Pander, der Manager des VfL Wolfsburg, spricht von einem „Skandal”, Wolfgang Wolf, Trainer des 1. FC Nürnberg, von einer „Unverschämtheit”. In der Tat: Was sich DSF-Kommentator Uwe Morawe beim Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga – Nürnberg gegen Aachen – in Sachen Krzysztof Nowak am Montagabend erlaubte, war einfach geschmacklos.

Der Reihe nach. Der an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankte Nowak, die „Nummer 10 der Herzen” beim VfL, war von Wolfsburgs Ex-Trainer Wolf zu dieser Partie eingeladen worden – und bekam von ihm vorm Spiel ein Trikot des Clubs überreicht. DSF-Kommentator Morawe (kleines Foto) sagte Folgendes: „…eine ganz traurige Geschichte. Das ist Krzysztof Nowak, er hat eine unerklärliche Nervenkrankheit und ist heute mit einem Rollstuhlclub hier angereist und will sich von seinem langjährigen Trainer, der eine gemeinnützige Stiftung zusammen mit ihm einberufen hat, man muss es so hart sagen, verabschieden. Krzysztof Nowak hat nur noch drei, vier Wochen zu leben. Auch wir wünschen ihm für die verbleibende Zeit alles Gute.”

Eine Aussage, die für Entsetzen sorgte. „So kann man mit Menschen nicht umspringen”, meinte Wolf. „Ich war entsetzt. So etwas kann nicht sein und entspricht nicht der Realität. Dass es ihm nicht gut geht, darüber gibt‘s nichts zu diskutieren. Aber was sich da ereignet hat, ist der Skandal schlechthin”, meinte Manager Pander, der einen engen Kontakt zu Nowak und dessen Familie pflegt. Als persönliche Konsequenz erwägt Pander, die Einladung zur DSF-Sendung „Viererkette” am Freitag auszuschlagen. Der Manager empört: „Irgendwo hört‘s auf…”

Das DSF reagierte gestern. Kommentator Morawe, seit zehn Jahren beim Deutschen Sportfernsehen, wird bis auf weiteres von der Berichterstattung über die 1. und 2. Liga freigestellt. „Das war eine Verfehlung, die nicht zu entschuldigen ist”, so DSF-Pressesprecher Jörg Krause, „Solch eine Aussage hat nicht einmal in einer Reportage etwas zu suchen. Wir werden uns bei der Familie und beim Verein entschuldigen. Uwe Morawe ist ein ausgezeichneter Fußball-Experte. Aber das, was er da gemacht hat, war nicht in Ordnung.”

Quelle: WAZ.de

Also bitte er war anscheinend fehlinformiert, OMG dann so einen Aufstand, is ja klar beim Wolf :rolleyes:

Ich kannte mal einen, der mit meinem Bruder in die gleich Klasse ging, dem sagten die Ärzte, er werde die nächsten 2 Wochen vielleicht nicht überleben, er hielt dann noch 2 Jahre durch ;(

Bei Roy Atkinson kann ichs verstehen, aber hier ist das ja wohl ein schlechter Scherz! 🙁

4 thoughts on “Uwe Morawe entlassen!”

  1. Ich habe die Aussagen auch gehört und war zutiefst traurig und erschüttert wie schnell man doch die Wichtigkeit im Leben ausser Acht lässt. In meiner Familie gab es den gleichen Fall – ALS. Unvorstellbar in welch kurzer Zeit aus einem gestandenen Mann ein kleiner, sich nicht helfen könnender Haufen Elend wird. Es ist abartig diesen Verfall eines Menschen in so kurzer Zeit miterleben zu müssen.

    Das ein Fußballreporter sich zu solch einer Aussage hinreissen lässt ist für mich das absolut Letzte. Diese kleinen Mikrofon-Spakken verlangen bei der Unwichtigkeit Fußball Fingerspitzengefühl von einem Schiedsrichter?

    Ein Mann wie Morawe gehört daher für mich auch nicht mehr ans Mikro – ganz klar!

  2. Ich find das ehrlich gesagt ganz gut, klar, ist scheiße, dass er seinen Arbeitsplatz los ist, aber das war einfach unter aller Sau.

    Ich mochte den schon seit unserem UEFA-Cup-Rückspiel in Dnjepropetrowsk nicht. Da hat der vielleicht eine Scheiße gelabert, z.B “Mehdi Mahdavikia trägt im UEFA-Cup die 7, in der Bundesliga die 15. So ein Schwachsinn! Der hatte doch bestimmt nur da zum ersten Mal Mehdi mit 7 gesehen (bis Sommer 03 hatte er ja auch die 15) und wollte so tun als ob er Ahnung hätte.

    Außerdem hat er ständig irgendwelche HSV-Aktionen gelobt und genau die gleichen kurz danach schlechtgemacht und Sachen, die mit diesem Spiel nichts zu tun hatten schlechtgeredet. :baby:

    FInd ich gut dass der weg ist! 😛

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *