UMTS-Netz von T-Mobile ab Mitte 2003 in Hamburg

Hallo..

Die Telekom-Tochter T-Mobile will im Sommer 2003 den Startschuss für ihr UMTS-Netz in Hamburg geben. Dann soll im gesamten Großraum der Hansestadt das neue Mobilfunk-Netz mit mehr als 140 Sendeanlagen nutzbar sein, wie am Donnerstag ein Unternehmenssprecher sagte. Hamburgs Wirtschaftssenator Gunnar Uldall

(CDU) wertete die Bereitstellung des neuen Netzes als Beweis für «die führende Position des Wirtschaftsstandorts Hamburg».

Die neue UMTS-Technologie bietet die Möglichkeit, Daten in höherer Geschwindigkeit und größerem Umfang zu übermitteln. Im Gegensatz zu bisherigen Mobilfunk-Technologien kann per UMTS beispielsweise ein Film mit Ton über Handy verschickt werden. Als Zielgruppen habe man neben Privatkunden der jungen Generation hauptsächlich Firmen im Auge, die die Technologie kommerziell nutzen wollen, sagte T-Mobile-Regionalleiter Nord, Bernhard Preilowski. Bei einem Hamburger Kurierdienst habe sich die UMTS-Technologie zur umfassenden Datenübertragung bereits bewährt. Als weitere Nutzer nannte er Feuerwehren und Rettungsdienste. Preilowski sagte, das bisherige GSM-Mobilfunknetz bleibe bestehen, werde aber nicht weiter ausgebaut.

Bis Ende nächsten Jahres sollen alle größeren Städte Norddeutschlands Zugang zum UMTS-Netz haben. Auch bundesweit will T-Mobile bis zum Spätsommer 2003 in den Ballungsgebieten mit der neuen Technik vertreten sein.

Maxx 8)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *