um wieviel uhr die letzte mahlzeit einnehmen?

hallo..

hab mal ne frage ^^
wann sollte man die letzte mahlzeit einehmen wenn man abnehmen will?? gibt da ja einige theorien.. 17,18,19 uhr??

über antowrten würd ich mich freuen..

gina lg

Posted on Categories FragenTags wann letzte mahlzeit am tag diät letzte mahlzeit wann sollte man die letzte mahlzeit zu sich nehmen letzte mahlzeit am tag wann letzte mahlzeit 18:00 uhr letzte mahlzeit wann abends letzte mahlzeit letzte mahlzeit eiweiß um wiviel uhr sollte man die letzte mahlzeit zu sich nehmen letzte mahlzeit um 14 uhr

30 thoughts on “um wieviel uhr die letzte mahlzeit einnehmen?”

  1. Hallo Honey nein da gibt es keine Begrenzung.Es ist egal wann du ißt, wichtig ist allein die Energiebilanz eines Tages.

  2. Genau. Darum soll man beim DC auch nicht das Abendbot vorverlegen sondern es einfach wegfallen lassen, damit man die entsprechenden Kalorien einspart.

  3. Honey245 wrote: hallo..

    hab mal ne frage ^^
    wann sollte man die letzte mahlzeit einehmen wenn man abnehmen will?? gibt da ja einige theorien.. 17,18,19 uhr??

    über antowrten würd ich mich freuen..

    gina lg

    3 Stunden vor dem Schlafen. So sinkt Dein Blutzucker und Insulinspiegel auf ein normalen Pegel und Du kannst auf Fettstoffwechsel während der Nacht umstellen. Dazu kann der Körper wichtige Wachstumshormone ausschütten, was bei erhöhtem Insulinspiegel nicht bzw. stark eingeschränkt möglich wäre. Außerdem liegt dann nichts schwer im Magen, was ansonsten einen unruhigen Schlaf bedeuten würde.

    Außnahmen von dem Ganzen wären reine(!) Eiweißmahlzeiten

    Gruß
    Ray

  4. Ray wrote: [quote=Honey245]hallo..

    hab mal ne frage ^^
    wann sollte man die letzte mahlzeit einehmen wenn man abnehmen will?? gibt da ja einige theorien.. 17,18,19 uhr??

    über antowrten würd ich mich freuen..

    gina lg

    3 Stunden vor dem Schlafen. So sinkt Dein Blutzucker und Insulinspiegel auf ein normalen Pegel und Du kannst auf Fettstoffwechsel während der Nacht umstellen. Dazu kann der Körper wichtige Wachstumshormone ausschütten, was bei erhöhtem Insulinspiegel nicht bzw. stark eingeschränkt möglich wäre. Außerdem liegt dann nichts schwer im Magen, was ansonsten einen unruhigen Schlaf bedeuten würde.

    Außnahmen von dem Ganzen wären reine(!) Eiweißmahlzeiten

    Gruß
    Ray

    Genau das hat mein Doc mir auch erklärt….er sprach von 4 Stunden vor dem Schlafen gehen.( na ja….so genau… 🙄 . ) Es wiederspricht z.b. der Theorie der WW….die lehren, das wenn man den Tag über seine Points aufgespart hat( nicht zum Essen gekommen ist ), diese ruhig zum Abend auf einmal zu sich nehmen kann., hauptsache man hält sich an die Pointsanzahl.
    Mal ganz davon abgesehen das ein voller Magen sich wirklich auf die Schlafqualität auswirkt,( wie kann der Körper ausruhen , wenn der Magen Volldampf arbeitet ) kann der Fettstoffwechsel nicht richtig funktionieren, weil Insulin / Zuckerwerte erhöht bleiben ( sorry für die Laienhafte Darstellung , aber so habe ich es verstanden).
    Also…verstehen ist eins…nur an der Durchführung hapert es bei mir….noch!!! 😳 😳

  5. WW und alle Anderen, die direkt aufgeschrien haben:”Äh…stimmt nicht…was schreibt der wieder da…”haben da nicht unrecht. Solange man seine Energiebilanz im negativen Bereich hält,also mehr Energie verbraucht als man zu sich nimmt, reduziert man sein Gewicht.

    Es geht hier ums Optimieren

    Gewichtsreduktion ist an sich schon eine körperliche und geistige Belastung. So muß und sollte man nicht von Heute auf Morgen radikal mit allem anfangen, sondern nach und nach. Alle diese Dinge, all die Tipps die man beherzigen sollte, subsummieren sich über den Tag gesehen. Viele kleine Schritte ergeben den weiten Weg zum Ziel.

    Dazu gehört obiges Verhalten, wie im post beschrieben

  6. So als letzte Mahlzeit am Abend gut geeignet (Eiweiß & Fett dominieren):

    -Steak mit Zwiebeln und Pilzen
    -Gemüse mit Käse überbacken
    -Omelett bzw. Rührei
    -Mozarella mit Tomate und Balsamico
    -Salat mit Ei, Thunfisch, Käse, Essig und Olivenöl
    -etc.

    Würde man natürlich eine 1/2-Stunde vor dem Schlafen noch nen riesigen Salat essen, dann kann es natürlich sein, daß er schwer im Magen liegt. Augenmerk wir hier auf weitesgehend Kohlenhydratfrei Mahlzeiten gelegt.

  7. Hallo,
    Das hört sich aber alles lecker an.
    Ich esse bis 18.00 danach gibt es nur noch Obst, oder mal Reiswaffel, oder warme fettarme Milch mit 1Tl Marmelade das macht auch schön satt und ist lecker.
    Gruss Petra Herrmann

  8. Bei mir ist täglich ein richtig schöner großer Salat die Regel. Tomate, Paprika, grüner Salat, Feldsalat … mit Mozarella oder auch ohne, auch mal mit ein bisschen Oliven und und und.
    2-4 Stunden später geht es ins Bett. Ich vertrage das gut.

    Ein richtig großes Essen, das in meinem Berufsalltag ab und zu auch mal vorkommt, liegt mir dagegen immer schwer im Magen. Meistens versuche ich daher auf einen leckeren Salat auszuweichen. Aber z.B. gestern abend war es in einem Nobelrestaurant, mit zig Gängen, Hauptgang ein wunderbar gebratenes Stück Lamm, und ein Dessert am Ende … es wäre ein Sünde gewesen es stehen zu lassen.
    Und eine noch größere Sünde das alles zu essen. (Ich habe genau diese größere Sünde begangen 🙁 )
    Die Rache kam in der Nacht: Magenkrämpfe, nicht geschlafen, heute hundemüde …

  9. Traudi wrote: Die Rache kam in der Nacht: Magenkrämpfe, nicht geschlafen, heute hundemüde …

    Hoffe, Dein Magen hat sich am “day after tomorrow” wieder beruhigt und die Sünde hat nicht zu sehr zu Buche geschlagen.

    Ich habe bemerkt, dass Mahlzeiten nach 18.00 mir den Schlaf nicht unbedingt erleichtern. Wenn ich morgens nicht wieder das Gewicht vom Vortag habe, kann ich fast immer davon ausgehen, dass ich nach 18.00 Uhr gegessen habe oder zu wenig Schlaf erwischt habe und der Körper keine Zeit hatte zum verarbeiten. Über das dritte “oder” spreche ich nicht 😉

  10. Sagt mal ,
    ich hab das mal im Fernsehen gesehen , aber ich komme einfach nicht mehr genau darauf .. Also wenn man ab 17 Uhr nichts mehr isst , produziert der Körper etwas besonderes oder irgendwas im Körper ist dann anders ..

    Ich weiss nicht mehr was genau das war , aber das es sehr gut fürn Körper sein soll . Habs auf Pro Sieben bei Wunder Welt Wissen gesehn .

    Weiss jemand mehr darüber ? =(

  11. Minka wrote: Sagt mal ,
    ich hab das mal im Fernsehen gesehen , aber ich komme einfach nicht mehr genau darauf .. Also wenn man ab 17 Uhr nichts mehr isst , produziert der Körper etwas besonderes oder irgendwas im Körper ist dann anders ..

    Ich weiss nicht mehr was genau das war , aber das es sehr gut fürn Körper sein soll . Habs auf Pro Sieben bei Wunder Welt Wissen gesehn .

    Weiss jemand mehr darüber ? =(

    Also wenn Du Dich nicht auf die Uhrzeit festnagelst (was Quatsch ist, denn was machen dann Schichtarbeiter?), dann wären es:

    1) kein Insulin

    2) aber dafür ein Wachstumshormon mit dem Namen Somatotropin

    Und:Wenn Du abends einfach hungerst, so baut der Körper Muskeleiweiße ab, damit er daraus Stoffe fürs Gehirn gewinnen kann. Daher wäre ein hungern, und dazu zähle ich 17.00 Uhr (wenn Du nicht gerade um 21.00 Uhr schlafen gehst) dazu, schlecht fürs Abnehmen. In der Schlußfolgerung verringerst Du damit nämlich deine Muskelmasse und somit deine Kalorienverbrenner.

    Kann man aber auch gerne drüber reden, wenn jemand anderer Meinung ist-wenn man es denn begründen kann.

    Gruß
    Ray

  12. Die Uhrzeit könnt falsch sein , aber ist auch schon ein Weilchen her und ich -ähm- hab doch nur gesagt das ich das mal im Fernsehn gesehen hab =(

    Aber das nun ein Wachstumhormon ? Mist .. deswegen bin ich so klein geblieben !

  13. Ray wrote:

    Also wenn Du Dich nicht auf die Uhrzeit festnagelst (was Quatsch ist, denn was machen dann Schichtarbeiter?), dann wären es:

    1) kein Insulin

    2) aber dafür ein Wachstumshormon mit dem Namen Somatotropin

    Und:Wenn Du abends einfach hungerst, so baut der Körper Muskeleiweiße ab, damit er daraus Stoffe fürs Gehirn gewinnen kann. Daher wäre ein hungern, und dazu zähle ich 17.00 Uhr (wenn Du nicht gerade um 21.00 Uhr schlafen gehst) dazu, schlecht fürs Abnehmen. In der Schlußfolgerung verringerst Du damit nämlich deine Muskelmasse und somit deine Kalorienverbrenner.

    Kann man aber auch gerne drüber reden, wenn jemand anderer Meinung ist-wenn man es denn begründen kann.

    Gruß
    Ray

    Du scheinst richtig Ahnung zu haben! :gut:

    Fallen Dir noch weitere nicht ganz offensichtliche, ich nenne es jetzt mal “Todsünden” ein?

  14. Minka wrote: Die Uhrzeit könnt falsch sein , aber ist auch schon ein Weilchen her und ich -ähm- hab doch nur gesagt das ich das mal im Fernsehn gesehen hab =(

    Aber das nun ein Wachstumhormon ? Mist .. deswegen bin ich so klein geblieben !

    Wollte Dich damit auch in keinster Weise angreifen oder sonstwie blöde dastehen lassen, nur zum Ausdruck bringen, daß es um den Zeitraum der letzten Mahlzeit bis zum Heia machen geht. 😳

    Die Ausschüttung ist bei Erwachsenen auch nicht sooo extrem, jedoch sollte man meiner Meinung nach die ganzen kleinen Tricks ausnutzen, denn die summieren sich über den Tag gesehen.

    Die Ausschüttung erfolgt halt hauptsächlich in den ersten beiden Stunden des Schlafes. Ist dort der Insulinspiegel aber durch eine Kohlenhydratreiche Kost erhöht (Orangensaft oder Cola gehört dazu!), so vermindert sich der Ausstoss extrem.

  15. Miss Marple wrote:
    Fallen Dir noch weitere nicht ganz offensichtliche, ich nenne es jetzt mal “Todsünden” ein?

    KEIN Sport…richtig angewand das beste Medikament auf dem Markt gänzlich ohne Nebenwirkungen sollte dazugehören. Macht vieles so einfach und leichter, das schon bei niedriger Dosierung.

  16. Ich ess meistens so das letzte zwischen 18- 19:30Uhr.

    Zur Zeit bin ich jeden zweiten Tag bis 19Uhr arbeiten…von daher kann ich mich nicht auf eine Zeit festlegen. Ins Bett geh ich dann gegen 23Uhr oder so

  17. Hallo zusammen,

    also ich gehöre zur Gruppe der Schichtarbeiter und esse meistens gegen 00:30 Uhr zu abend (meine Schicht endet um 24:00 Uhr). Meistens bin ich dann noch ca. zwei Stunden wach und hatte damit bisher keine Probleme.
    Hab auch schon mal versucht, schon vor der Arbeit zu abend zu essen, aber dann kann ich gar nicht schlafen, weil ich dann immer sooooooooooo einen Hunger habe.
    Kurz vor dem Schlafengehen gibt es bei mir immer noch einen Becher Joghurt.

    Bei mir ist immer eher das Frühstück ein Problem, ich komme morgens immer nur ganz schwer in die Gänge und habe dann erstmal gar keinen Hunger….

    Viele Grüße
    Geli

  18. Das ist ja mal wieder richtig interessant.
    Hätte ich nicht gedacht. Habs immer die Geschichte mit der gesamten Kalorienzahl geglaubt.

    Aber ich bin gerne bereit umzudenken. Zumal ich finde, dass es einige Vorteile hat, ein paar Stunden vor dem Schlafen nichts mehr zu essen.

    * man schläft besser
    * dieses furchtbare Gefühl vollgefuttert im Bett zu liegen ist weg
    und
    * je später ich abends esse, je früher hab ich morgens hunger.

  19. Hi Käferchen,

    je später du abends isst, umso früher hast du morgens Hunger? Ist das wirklich so? Find ich eine komische Sache.
    Und meiner Ansicht nach sollte man früh etwas essen, damit man in die Gänge kommt…

    Grüße
    Sabine

  20. Also ich weiß nicht so recht, aber so sehe ich das nicht.Ich esse oft noch Nachts.Aber wenn ich nicht müsste würde ich gar nicht Frühstücken.Es ist wirklich bei jedem anders.

  21. Ja, man sollte es dann sicherlich schon so halten, wie man sich am wohlsten fühlt.

    Wenn ich 4 Stunden nach der letzten Mahlzeit in Bett gehe, dann kann ich vor Hunger nicht schlafen. Darum gibts bei mir fast immer noch eine “Spätmahlzeit” so etwa eine Stunde vorm Schlafengehen.

    Aber da achte ich dann schon drauf, dass es möglichst eine Eiweiß-Mahlzeit ist. Allerdings bin ich schonmal nacht aufgewacht vor Hunger, bin ich die Küche getigert, hab mir ne scheibe trocken Brot geholt und gegessen und dann hab ich weitergeschlafen. 😳

    Dafür nehme ich es aber auch in Kauf, dass ich halt viel langsamer abnehme als die meisten anderen.

  22. Nachts esse ich auch. Das liegt einfach am (fehlenden) Tagesrhythmus. Aber bei einem “gesunden” Schlafverhalten, ich meine wenn man wenigstens 6 Stunden schläft, sollte man dann nach dem Aufstehen schon was essen, weil der Körper hat dann doch keine Energie mehr. Woher auch, die letzte Mahlzeit ist dann ja schon “lange” her.

    Bei dir Karin ist das, denke ich, anders. Da du ja, soweit ich weiß, wenig schläfst. Ich stell mir grad so vor, wenn du zum Beispiel um 4 Uhr noch was isst, und um 8 wieder auf den Beinen bist, dann ist es klar, dass du noch keinen Bärenhunger für ein Frühstück hast.

    @Momako: Also nachts aufgewacht vor Hunger bin ich noch nie. *gg* Aber mir geht das auch so, dass ich nicht hungrig ins Bett gehen kann. Dann lieber noch nen Joghurt essen. 😉

    Grüße
    Sabine

  23. Hallo Meli ja ich schlafe schon wenig mal 2 mal 3 Stunden.
    Aber als ich noch arbeiten ging hab ichs auch so gemacht und immer in der Nacht noch gegessen, allerdings keine gesunden Sachen ( Schoki, Chips, fetten Käse usw.), heute gibt es Obst und Gemüse zumindest zum Großteil.
    Damals hab ich aber nicht gefrühstückt, bin ja schon um 5.30 Uhr aus dem Haus, dann Bus fahren da konnte ich nix essen.Die erste Mahlzeit gabs dann wenn ich um 14 Uhr heimkam.

  24. Hallo,
    ich versuche bis 18:00 zu essen, dann nichtmehr; und manchmal bräuchte ich auch kein Frühstück am nächsten Tag, kommt immer drauf an, was ich abends gegessen habe

  25. Hallo Karin,

    das ist schon krass. Kann mir das gar nicht vorstellen, so lange nichts zu essen. Aber ich denke, es ist auch eine Frage der Gewöhnung. Ich hab mir das Frühstücken auch angewöhnt, aber mir geht es damit 100% besser. Ich fühl mich einfach besser. Wenn ich solange nichts essen würde, von früh bis 14 Uhr. Da würde ich dann soviel essen bis ich “platze”, weil ich so einen Mordshunger hätte, und das ist eben auch nicht gesund. 😉

    Aber prinzipiell, um mal beim eigentlichen Thema zu bleiben: Ich esse, wenn ich Hunger habe. Und ich denke, so sollte man es auch machen. Der Körper weiß es schließlich am Besten.

    Grüße
    Sabine

  26. Hallo Melli ich hab schon in meiner Hauptschulzeit nie gefrühstückt, weil ich damals auch schon mit dem Bus zur Schule fahren mußte und da war mir schlecht wenn ich was gegessen habe.Darum kein Frühstück.Jause hab ich mir auch nie mitgenommen.Also immer wieder das selbe Schema da kam ich auch so immer zwischen 13 und 14 Uhr heim.Dann wurde gegessen.
    Erstaunlich das wird mir erst jetzt so richtig bewußt.
    Ich hab jetzt in meinem Ernährungslogbuch immer Frühstück, Mittag, Abend, hin und wieder Nacht stehen.
    Das heißt aber nicht das es das Frühstück am Morgen gibt.Das gibt es meist erst Mittag und so verschiebt sich das eben bis in die Nacht hinein.Abend ist meistens so um 22 Uhr rum.

  27. Also ich versuche den Tagesablauf einzuhalten.Daß heißt ich esse morgens Brot.Mittags wird gekocht.Manchmal kann ich auch icht warten bis alle da sind. Dann ess ich schon um 11.30. Und mein Abendessen findet zwischen 17 und 19 Uhr statt. Schlafen gegangen wird gegen 23 Uhr.Zwischendurch gibts immer bei Hunger Obst.Ich passe darauf auf, daß es Abends keine gorße oder vollkommene Mahlzeitgibt. Denn mit vollem Magen kann ich nicht schlafen. Außerdem hab ich auch gemerkt, wenn ich Abends viel und mastig esse, hab ich morgens großen hunger.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *