6 thoughts on “Temperaturkurve”

  1. Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich gar nichts von Temperatur messen halte. Weder zur Verhütung noch zur “Nichtverhütung”. Es gibt einfach zuviel Einflüsse auf die Temperatur, da ist doch dann jede Aussage dahin, oder?
    Wer es besser weiß darf mich gern eines besseren belehren. Ich denke für den Aufwand ist die Aussage viel zu unaussagekräftig.

  2. Hallo in die Runde :hallo
    Ich habe eine Weile mit Kurve verhütet und würde es sofort wieder tun *ja*
    Zusätzlich zur Temperatur, die natürlich schwanken kann, wenn man krank wird, am Vorabend getrunken hat etc. kannst du deinen Zervix Schleim und (das ist nicht jedermanns Sache) deinen Muttermund kontrollieren.
    Wenn du einen einigermaßen geregelten Zyklus hast, ist die TemperaturMethode leicht anzuwenden egal. ob zum Verhüten, oder um schwanger zu werden.

    Sollte das noch nicht genug sein, kannst du zusätzlich LH Tests verwenden, die dir den Eisprung eingrenzen.
    Meine Kurve habe ich bei wunschkinder net

    LG Nine

  3. Sorry, hab jetzt nur die Hälfte geschrieben.
    Gemessen hab ich oral, empfohlen wird vaginal bzw. anal (war mir aber zu doof)
    außerdem musst du täglich zur gleichen Zeit “vor” dem Aufstehen die Temperatur messen, sonst funktioniert es nicht.

    LG Nine

  4. Ja schließe mich meiner vorrednerin an. Eigendlich nichts schwieriges und wenn man es einmal raus hat(bedarf zwei drei zyklen beobachtung/kennenlernen) dann ist es eine ganz normale verhütung/empfängnishilfe.
    Man lernt sehr schnell wordurch seine eigene Tempi beeinflußt wird oder auch nicht. Ich konnte z.b. trinken hat der tempi morgens nichts getan.
    Am wichtigsten ist da eigendlich nur: Nach dem wach werden, oral vaginal oder anal messen und das immer zur gleichen Zeit.
    Ich selbst habe meine bei mynfp.de geführt und oral gemessen. Damit habe ich auch zwei treffer landen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *