tagsüber nicht an schlaf zu denken :-(

Hallo !!!!

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Sarah schläft tagsüber gar nicht und ist nur am schreien wenn sie nicht Mamas Brust bekommt. Abends gebe ich ihr die Brust bis sie leer ist und dann gibt mein Mann ihr die Flasche ( Humana AR ) Dann schläft sie aber immer noch nicht und ich muß mich dann mit ihr zu mir ins Bett legen und noch mal anlegen. Sie nuckelt dann aber meißtens auch nur und schläft dann irgendwann mal ein. Das ganze dauert dann mnal 2-3 Std. Ich lasse sie dann bei uns noch ca. 30 – 60 min. im Bett liegen und lege sie dann in ihr Bett. Abends haben wir sie dann auch in einen Ganzkörperpucksack ( Swaddel Me ) drin. Sie ist auch immer beim stillen sehr unruhig und zabbelt mit den Armen und Beinen umher. Heute abend hat sie nur 60ml getrunken. Sie geht dann weg von der Brust und trinkt nicht mehr, selbst nach einem Seitenwechsel trinkt sie nicht mehr.

Habe es ja mal bei unserem KA angesprochen und er sagte wir sollen ihr ein wenig Zeit geben.

Seit 4 -5 Wochen ist es so das sie stündlich trinken möchte und ich dann nicht so viel habe. Dann fängt sie 5 – 10 min. später an wieder zu meckern. Kinderwagen, Maxi Cosi oder Auto fahren beeidruckt sie überhaupt nicht. Ich bin dann abends auch immer fix und fertig wenn beide Kinder im Bett sind.

Heute habe ich mir eine zweit Meinung von einer Kinderärztin geholt und die sagte wir sollen sie schreien lassen und ab und zu mal soll mein Mann rein gehen und sie wieder beruhigen. Nuckel nimmt sie nicht.

Ich kann mein Kind doch nicht schreien lassen? :heul :aaagh

Vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben wie ich es ihr langsam und schonen beibringe, das sie auch in ihrem Bett einschlafen kann. Aber solange sie möchte werde ich mich mit ihr hinlegen.

Jessi ist auch nicht sehr einfach seit dem Sarah so oft schreit.

15 thoughts on “tagsüber nicht an schlaf zu denken :-(”

  1. Ich kann dir keinen Tipp geben :nix:

    Das einzige was man machen kann haben dir ja die Kinderärzte schon geraten.

    Sanfte Methode: ihr Zeit geben.

    Harte Methode: sie schreien lassen.

    Es kommt halt darauf an, wie leidensfähig du bist.

    Ich persönlich gehe meist den härteren Weg. Ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn Babys mal schreien. Das ist ihr Job :devil:

  2. Was ist, wenn du Sarah entweder ins Tragetuch packst oder tagsüber auch puckst?
    Die junge Dame braucht Nähe, aber das muss auch anders gehen, gerade weil da die “große” Schwester ist

    den Vorschlag, den Papa reinzuschicken, finde ich gut

    Ich habe lange auch mal neben dem Kinderbett gestanden, gesessen, leise geredet, gestreichelt, in einem abgedunkelten Raum
    schon mal probiert?
    statt in euer Bett und dann rüber tragen

  3. gib ihr die Zeit, sie ist doch noch nicht mal drei Monate alt

    du solltest versuchen den Mittelweg zu finden, zwischen sie auch mal schreien lassen und sie umhegen. Das Schreien lassen, mag zwar hart klingen, aber manchmal schreien die Mäuse auch einfach des Schreiens wegen. Wenn du ihr immer gleich die Brust gibst, signalisiert sie, aha ich schreie und Mama gibt mir die Brust. Allerdings brauchen so kleine Zwerge doch noch ganz viel Mamas Nähe. Hast du ein Brusttuch? Vielleicht hilft euch das.

  4. Ich denke auch dass die kleine deine Nähe braucht!
    Ich würde es auch mit Tagsüber pucken oder einem tragetuch probieren!

  5. ich denke jetzt nicht das jedes Baby dass mal ein bisschen mehr schreit gleich ein schreib Baby ist (ich denke das liegt an der Auffassung manche sind nach 5 min schon genervt andere erst nach ner Stunde)
    Sarah ist noch so klein die muss erst mal ihren Rhytmus finden!

  6. Habe mir gestern dieses Tragetuch gekauft. Vielleicht hilft es ja mal bei Sarah. Ich muß bloß sehen wie ich es mit Sarahs Spreitzhose hinbekomme.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=350368344151&ssPageName=ADME:L:COSI:DE:1123

    Die Kinderärztin hat uns heute die Nummer von der Schreiambulanz gegeben und gesagt, wenn es nicht besser wird, sollen wir uns dort mal melden.

    Eine freudige Nachricht, Sarah hat letzte Nacht durchgeschlafen von 20 – kurz vor 8 Uhr. :aya :aya :aya Habe ihre Windel gewechselt und gestillt. Habe sie vorher und nachher gewogen und sie hat 120 ml getrunken. Beim stillen war sie total ruhig. Habe sie wieder ins Bett gelegt und nach kurzer Zeit ist sie eingeschlafen. :aya :aya :aya

  7. Das klingt doch schon nach einem Fortschritt. Vielleicht hatte die kleine auch gerade einen Schub. Da sind sie ja immer etwas unruhig.

  8. ein schub könnte auch sein

    ich weis ja nicht wie eure kinder schreien oder was ihr unter schreibaby versteht..ich weis nur wie es bei tarik war..der hatte schlimme 3 monatskoliken und hat tag wie nacht nur geschrien..da half einfach garnix mehr..und nach 3 einhalb monaten wie es wie verflogen hmm..aber das waren echt harte 3 monate

    schreien lassen würde ich ein baby in dem alter garnicht mit absicht..viel zu klein.

  9. @ Muni.

    ICH WÜRDE SARAH NIEMALS SCHREIEN LASSEN.

    Ich nehme mal an das es die ganze Unruhe bei Sarah auch mit is. Die Nacht hat sie so ruhig geschlafen, sonst war sie immer so unruhig beim schlafen.

    Die Schreiambulanz ist bei uns wirklich nur die letzte Möglichkeit. Wir versuchen es jetzt erst mal mit noch mehr Ruhe.

    Bin mal gespannt wie es diese Nacht läuft.

    AR – Nahrung bekommt sie weil sie so viel spuckt. Die Milch soll ich von meiner Hebi und vom KA aus geben.

    Sarah schläft ja bei uns im Schlafzimmer und der ist auch tagsüber abgedunkelt. Wenn wir sie in ihr Bett legen, beginnt sie sofort schneller zu atmen, bekommt ganz große Augen und fängt dann an zu schreien. Sie laßt sich nicht mehr beruhigen, da sie sich dann richtig reinsteigert.

  10. heee bin ja nicht blind,lol

    ich meinte das auch allgemein das man babys in dem alter nicht schreien lassen sollte.

    lass sie doch in deinem bett schlafen..ich finde das ehrlich gesagt blödsinnig warum babys eigenen betten haben in dem alter..ein baby gehört zur mama bis zu einem gewissen alter..aber gut manche haben agst das nachts was passiert..gut is klar,aber du kannst ja wenigstens dich mit hinlegen und mit ihr kuscheln bis sie schläft. und dann ebend ein bett weiter rutschen..

    aber das sind nur meine tipps.lol und am ende haste ein kind was de nimmer los wirst haha..wie levent..nee aber mal im ernst in dem alter sind meine babys tag wie nacht mit mir gewesen. aber wenn sie doch ein koliken kind ist dann bringt das auch nicht sehr viel :123

  11. …. zum Eltern sein gehört auch eine Menge Geduld …. und jeder muss für sich entscheiden, was für ihn und sein Baby das richtige ist, der eine geht zur Schreiambulanz, der andere wartet erstmal ab, da gibt es kein richtig oder falsch

  12. ‘Sahneschnitte’,’index.php?page=Thread&postID=146375#post146375′ wrote: …. zum Eltern sein gehört auch eine Menge Geduld …. und jeder muss für sich entscheiden, was für ihn und sein Baby das richtige ist, der eine geht zur Schreiambulanz, der andere wartet erstmal ab, da gibt es kein richtig oder falsch

    :thumbsup:

    DEM STIMME ICH ZU

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *