SMS-Zentralrufnummer (SMSC)

Kurznachrichten werden nicht direkt an ein anderes Handy geschickt, sondern mit dem Umweg über eine Kurzmitteilungszentrale oder Short Message Service Center (SMSC). Diese SMS-Zentralnummer muss in Ihrem Handy gespeichert sein, um überhaupt Kurznachrichten verschicken zu können.

Beim ersten Einlegen Ihrer SIM-Karte wird Ihr Handy meist automatisch konfiguriert. Eine manuelle Eingabe der SMS-Zentralnummer ist dann nicht mehr notwendig.

SMS-Zentralnummern

D1

+49 171 076 00 00

D2 Message

+49 172 227 00 00

D2 Message Plus

+49 172 227 03 33

E-Plus

+49 177 061 00 00

Viag Interkom

+49 176 000 04 43

Centrium

+49 172 22 70 296

D2 bietet zwei SMS-Zentralnummern mit unterschiedlichen Funktionen und SMS-Tarifen an. In einigen Geräten lassen sich zwei SMS-Zentralnummern speichern, so dass Sie problemlos zwischen beiden Tarifen wechseln können.

D2 hat aber auch nicht die Absicht, künftig sein Angebot auf eine SMS-Zentralnummer mit nur einem SMS-Tarif zu beschränken. Beide Nummern seien “historisch gewachsen”, und die D2-Kunden hätten sich daran gewöhnt. An seine Neukunden hat D2 mit diesem Statement offensichtlich nicht gedacht.

Einige der Service Provider verwenden aber auch eigene SMS-Zentralnummern. Im D2-Netz haben Sie auch die Möglichkeit, günstigere Prepaid-SMS zu verschicken.

Um auch vom Ausland aus Kurznachrichten verschicken zu können, müssen Sie die SMS-Zentralnummer in der internationalen Schreibweise in Ihr Handy eingegeben haben.

Das Pluszeichen erzeugen Sie bei Nokiageräten durch zweimaliges Drücken der Sterntaste, bei Siemens- und Motorolageräten, indem Sie die Null gedrückt halten. Alternativ können Sie in den meisten Ländern auch 0049 statt +49 verwenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *