@Sijanca

Liebe Sijanca. Ich freu mich das es bei euch so schnell mit einer erneuten Schwangerschaft geklappt hat.
Ich hoffe du wirst hier fleißig berichten und gaaaanz viele Fotos einstellen.

Nochmals :nhl zur :schwang

214 Gedanken zu „@Sijanca“

  1. Von mir auch noch herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und eine schöne Kugelzeit.

    Ich freu mich so für euch, dass es so schnell geklappt hat.

  2. So, jetzt mal ein bischen ausführlicher.
    Ich war ziemlich aufgeregt, je näher der Arzttermin kam. Als ich dann im Wartezimmer saß, war rich richtig am Zittern. Im Sommer war nix los, da hat mir die Arzthelferin das Ergebnis des Urintests noch gesagt. Diesmal war das Wartezimmer voll, so dass ich aber auch wirklich Null Info hatte. Mein Mann kam kurz nach mir an. Er war total ausser Atem, weil er von der UBahn zur Praxis gelaufen war. So aufgeregt hab ich ihn ja schon seit Jahren nicht mehr erlebt! Leider hat es sehr lange gedauert, bis wir dran kamen und die Ärtzin war auch schon merklich angenervt (die Sprechstunde war schon längst vorbei). Aber sie blieb freundlich. Erst die Datenaufnahme. Wann war die letzte Periode, ein Kind mit Sektio, eine Fehlgeburt bla bla bla. Dann die erste Untersuchung. Bei der hab ich meinen Mann noch im Nebenzimmer warten lassen. Gesagt wurde mir bis dahin auch nichts. Weder zum Urintest, noch zu der Untersuchung. Dann gleich weiter zum US-Raum. Da hab ich meinen Mann einfach mitgenommen.
    Und dann der Ultraschall… Ich hab mir den Kopf verrengt, um was zu sehen. Die Ärtzin hatte den Bildschirm etwas weggedreht, damit mein Mann den sehen kann, ohne direkt sehen zu müssen, wie bei mir der US gemacht wird (vaginal). Hinterher hat mein Mann tatsächlich gefragt, ob ich ihn das nicht vorher hätte sagen können, weil er nen Schock gekriegt hat, als die Ärtzin das Ding ausgepackt hat… LOOOOOL Aber der Bilck auf den Bildschirm hat alles entschuldigt. Es war sofort zu sehen. Sogar schon die Wirbelsäule! Und der Herzschlag. Da ist mir ein Stein vom Herzen gefallen und mir liefen echt ein paar Tränen runter vor Erleichterung. Meinem Mann hat man auch angesehen, wie die Anspannung sich gelöst hat.
    Die Daten:
    Woche: 7+4 (exakt an dem Tag hatte ich im Sommer die Ausschabung…)
    ET: 27.08.20210
    Dottersack: 4,9mm, SSL: 14,7 mm
    Herzaktion positiv
    Kurz: „zeitgerechte entwickelte Einlingsgravididät“ (steht so auf dem Bericht)

    Einen kleinen Schock haben mein Mann und ich ja gekriegt, als die Ärztin auf die Suche nach nem Zweiten ging! Auf die Idee sind wir beide bis dahin gar nicht gekommen. Als die Ärztin nach ziemlich langer Suche meinte, dass es nur eins ist, meinte mein Mann ganz leise: das reicht ja auch…
    Als wir wieder draußen waren musste ich lachen. Ich musste an meinen Bruder denken, als er von den Zwillingen erfahren hat. Man, das wär ein Knaller gewesen, wenn es jetzt zwei wären.
    Nach der Untersuchung musste ich noch zur Blutabnahme, dann waren wir endlich befreit. Mein Termin war um 11.45 Uhr, draußen waren wir um 13:08 Uhr!!! Zum Glück scheint das dort eine totale Ausnahme zu sein.
    In zwei Wochen ist wieder Termin.
    Mein Mann ist überglücklich und hat nix besseres zu tun, als mich mit den schlimmsten Namesideen zu foltern. 😉 Ich bin glücklich und freue mich darauf, dass Chloe nicht allein aufwachsen wird.
    Hoffentlich geht alles gut…

  3. Huch, den seh ich jetzt erst. DANKESCHÖN!!!

    Vielleicht kann man den Bericht, den ich im Babywunschthread grad geschrieben hab, hierherverschieben?

    EIDIT: DANKESCHÖN!!!

  4. Die Übelkeit in dieser SS ist ganz schön heftig und geht mir langsam echt an die Nerven. Und immer die Frage, „Na, kommt’s heute hoch“… Die Tabletten die ich von der FA bekommen hab, helfen nur minimal. Hoffentlich ist das bald vorbei. Aber wenigstens ist das ein zeichen dafür dass es dem Zwerg gut geht.
    Mein Mann ist vor lauter Glück im „Namensfindenrausch“ :happy
    Nächste Woche Dienstag ist wieder FA Termin, bin schon neugirig wie der Zwerg dann wohl aussieht.
    Gestern haben wir meinen Schwiegereltern Bescheid gesagt. Und, wow, die freuen sich mit uns! Wenn ich daran denke, wie reaktionslos sie bei Chloe waren. Meine Schwiegermutter hat mir zwar lieberweise sofort jede Hilfe angeboen, wenn ich welche brauche, aber sie wird Donnerstag an der Hand operiert und wird danach wochenlang nicht auf Chloe aufpassen können. Naja, so wie es aussieht, ist mein Mann auf jeden Fall den ganzen März, vermutlich sogar den halben Februar zuhause, also hab ich Hilfe.
    Ansonsten geht es mir eigentlich total gut. Ich finds voll süß, wie mein Mann mir die Kleine immer abnimmt, das ich sie bloß so wenig wie möglich hebe. :girl231

  5. Das ist doch super das dein Mann dich so unterstützt.

    Meine Hebi meinte heute es gibt auch reisetabletten die kann man in der schwangerschaft nehmen helfen wohl auch gegen übelkeit.

  6. Ich warte zur Zeit noch auf die Antwort von meiner Hebi, ob sie mich überhaupt betreuen kann.
    Ich werd mal bis nächste Woche abwarten und dann die FA noch mal fragen, was man sonst noch nehmen kann. Zu Medikamenten will ich aber eigentlich wirklich nur im Notfall greifen. Solang ich nicht über der Schüssel hänge, will ich versuchen, durch zu halten. Ist halt manchmal echt schwer, wenn mir sogar vom stillen Wasser wieder übel wird…

  7. Ja das kann ich verstehen, bei Loenie hatte ich das mit Leitungswasser ich mußte mir die Zähne mit Stillem Wasser putzen *lol*

  8. Bei Chloe hatte ich mit Übelkeit gar keine Probleme. Dafür aber total mit dem Kreislauf. Da war ich mindestens dreimal zusammengeklappt. Einmal sogar beim Einkaufen, dass die Leute vom Laden mir sogar nen Krankenwagen gerufen haben. :123
    Wenn ich ehrlich bin, bin ich schon total gespannt auf die Unterschiede der beiden SS…

  9. ‚Sahneschnitte‘,’index.php?page=Thread&postID=135071#post135071′ wrote: und das nette an einer zweiten SS ist, dass man selber ganz anders damit umgeht, auch was die wehwehcen angeht 😉

    Ja, das merke ich jetzt schon. Ich glaub, wär mir bei Chloe so Dauerschlecht gewesen wär ich zig mal zum Artz gerannt. :Tüte Bisher aber merke ich, dass ich deutlich entspannter bin. Nur wenn sich Chloe zum „kuscheln“ mal wieder mit voller Wucht auf meinen Bauch fallen lässt bzw fallen lassen will, wird mir manchmal mulmig. Bald muss sie damit aufhören…

  10. Dem Bauchzwerg geht es hervorragend. Altersgrecht entwickelt, Herztöne sind da und es hüpft vor Freude. Oder aus Mitleid, weil Chloe daneben stand und geheult hat… Die Daten hab ich leider nicht, weil ich vor lauter Chloe beruhigen gar nicht richtig zugehört hab. Aber hauptsache es ist alles in Ordnung.
    In zwei Wochen ist wieder Termin. Jetzt bin ich neugirig was es wird… :girl12

  11. Hat beides so seine Vorteile. Aber wenn ich ehrlich bin, hätte ich gern klassischerweise einen Jungen.

    Fast beängstigend fand ich, dass die FA heute gleich zweimal betont hat, dass es nur ein Kind ist.

    Ach ja und wegen der Rötelimpfung gibt es auch keine Probleme. Vor zwei Wochen war sie nämlich noch besorgt, dass meine Impfung noch nicht lang genug her ist. Sie hat es extra mit nem Spezialisten abgeklärt und der hat gemeint, der Zeitraum ist völlig in Ordnung und es gibt kein Problem. Der Rötelschutz ist bei mir im Blut überprüft worden und ist vorhanden.

  12. Ja, aber keine, die wir beide wirklich nehmen wollen… :456 Und wie „immer“ ist das Problem einen Jungennamen zu finden größer. Ich will jetzt erst mal abwarten, bis man was erkennen kann.

  13. Ich hab ne Absage von „meiner“ Hebamme bekommen, jetzt muss ich mir ne neue Suchen. Und das ist in München doch immer so schwer. *schnief*

  14. ich hatte weder bei basti noch bei dieser ss eine hebamme. mir haben die frauenarzt besuche gereicht :devil:
    zur nachsorge habe ich jetzt aber eine ganz tolle bekommen.

  15. Ich drück dir die Daumen das du noch eine nette findest.

    Find es immer gut wenn man eine hat die kann man mal bei kleinen wehwehchen anrufen und muß nicht immer gleich den Doc anrufen

  16. Bei Chloe hatte ich die Hebi auch nur zur Nachsorge. Aber ehrlich gesagt war mir das sehr unangenehm, immer zum Arzt zu rennen oder sogar gleich in die Klinik. Deswegen will ich mir diesmal ne Hebi schon während der SS suchen. Die ich eben anrufen kann, wenn die Wehwehchen losgehen. Mal gucken, ob ich überhaupt eine finde. Hab ja wieder das Problem, dass im Sommer Urlaubszeiten sind.

  17. Und wieder nur Absagen! So langsam gehen mir die Hebammen in der Umgebung aus! Und ich dachte, nachdem wir in der Nähe von zwei großen Kliniken sind, strotzt es hier nur so von Hebammen! ;(

  18. Hab ich schon. Der FA kennt nur die zwei, die bei ihm Flyer ausgelegt hatten, die hab ich schon gefragt (eine davon war meine erste).
    Ich werd auf die nächsten Infoabenden der Kliniken hier gehen und dann da mal nachfragen.

  19. Ich hoffe, der Magen-Darm-Virus tut dem Zweg nichts… Hab ne Sauangst. Die Notärzte sagen mir nur, ich soll viel trinken und liegen. Dienstag ist Vorsorge beim FA. Hoffentlich bin nich bis dahin wieder fit genug um hingehen zu können.

  20. Wie die Notärzte schon sagen viel viel trinken und am besten viel obst und so essen wegen der vitamine.
    Wünsch dir gute besserung und drüc dir die daumen das du Dienstag wieder fit bist damit du zum doc gehen kannst.

  21. bei einer intakten SS können die Magen-Darm-Viren dem Baby nichts anhaben – so sagte es mir damals meine Hebamme, als ich während der SS mit Emma einen solchen Infekt hatte.

  22. ih hatte *als ich von der ss noch nichts wusste * 7 woche ca* auch nen fetten magen darm virus…*mann hab ich keko..*.. es ist nichts passiert. man sagt ja, umso schlechter es der mama geht umso besser geht es dem bauchzwerg. Mein Doc hatte mir damals Kohletbl verschrieben und auch gesagt viel trinken…
    Trink viel, ess zwischendurch ne kleinigkeit *salzstangen zwieback toast* und ruh dich ein wenig aus. NAch magen darm kam dann ne fette erkältung. Der Körper ist halt mit der ss beschäfigt sodas jeder virus leicht einziehen kann.

    Gute besserung

  23. Mir gehts zum Glück schon wieder viel besser. Allerdings wird mir immer noch sehr schnell schlecht. Tja, das mit dem viel Trinken war gar nicht so einfach. Ich hab nämlich sogar ganz normales stilles Wasser wieder ausgek… Morgen gehts ab zum FA, mal sehen, was der Bauchzwerg macht. Bin froh, dass es so schnell wieder vorbei ist. War wohl Noro. Kohletab hatte ich auch da, aber die hab ich nicht genommen, weil ich mehr mit oben als mit unten zu kämpfen hatte. Meinem Mann geht es zum Glück auch besser, so dass er heute wieder zur arbeit geht. Chloe hatte bisher nichts und ich hoffe, dass sie verschont bleibt. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sie bei einer Ansteckung schon längst angefangen hätte.

  24. Zwergel ist putzmunter und hüpft fleißig! :aya Ich war echt total baff wie groß der Wurm schon ist. Die Ärztin hat wohl auch einen ersten Verdacht wegen dem Geschlecht, hat aber gesagt, dass es zu unsicher ist und sie mir keine falschen Hoffnungen machen will. Deswegen hat sie mir nichts gesagt. Kann mir vorstellen, wie unsicher ihr Verdacht ist. Der Wurm hat soviel rumgehüpft und sich gedreht, dass sie kaum messen konnte. Ich fands total faszinierend. Was man alles sehen konnte. Sogar Magen und Blase!
    Kurios fand ich, dass ich einen Zettel unterschreiben musste, dass ich unterrichtet werden will, wenn während eines US etwas Auffälliges entdeckt wird. Dazu mach ich doch die Vorsorgen! :123 Die Ärztin hat sich selber ziemlich darüber geärgert. Meinte, dass das ziemlich neu ist und „reine Arbeitsbeschaffungsmassnahme“. Sie hat noch nie jemanden erlebt, die nicht unterrichtet werden wollte.
    Mir gehts auch wieder gut. Ich hab in den zwei Wochen seit der letzten Untersuchung 600g abgenommen. , mein Blutdruck ist mit 92/61 etwas niedrig, aber ich bin fit.
    Massen vom Zwergl sind: SSL: 56 BPD:18,5 und Biometrie I: FL 7,2. Muss erst mal wieder nachlesen, was das alles bedeutet…

  25. Das ist ja super das alles ok ist mit dem Zwerg.
    Oh man also mit den Maßen kann ich auch nicht viel anfang also wenn du es mal ins deutsche übersetzt hast schreib es mal hier rein bitte :cv

    Klar das der Blutdruck etwas niedrig ist du warst ja auch gut krank.
    Hoffe für dich das es jetzt berg auf geht und nichts mehr dazwischen kommt.

    Das mit dem Zettel ist wirklich merkwürdig, ich mußte nur unterschreiben das ich keine Nackenfaltenmessung haben möchte, kannte ich von der ersten ss auch nicht.

  26. ‚Sijanca‘,’index.php?page=Thread&postID=136063#post136063′ wrote:
    Massen vom Zwergl sind: SSL: 56 BPD:18,5 und Biometrie I: FL 7,2. Muss erst mal wieder nachlesen, was das alles bedeutet…

    Also:
    SSL = Scheitel-Steiß-Länge, die Länge des Babys vom Scheitel bis zum Steiß
    BPD = Biparietaler Durchmesser, der Querdurchmesser des kindlichen Kopfes (von Schläfe zu Schläfe)
    FL = Femurlänge, die Länge des kindlichen Oberschenkelknochens

  27. Hab seit zwei Tagen immmer wieder mal ein Ziehen im Unterleibbereich. Aber immer nur entweder links oder rechts. Übungswehen können das doch noch nicht sein, oder? Auserdem wären die doch nicht „seitenlastig“. Sehr seltsam. Werds mal beobachten und die FA am 09.03. fragen.

  28. würde jetzt mal auf die mutterbänder tippen, kann sich teilweise sogar so anfühlen als würde man seine tage bekommen.
    seit dem ich mehr magnesium nehmen muß ist das bei mir komplett weg…!
    wenns nicht von allein besser wird würde ich auf jeden fall mal beim FA nachfragen.

  29. Das hab ich anfangs auch gedacht. War mir nur nicht sicher, weil ich eben vorher nie hatte, dass die Schmerzen einseitig sind. Naja, die Schmerzen sind nicht jeden Tag, daher warte ich mal ab. Wenn’s schlimmer wird, geh ich zum Arzt. Magnesium hab ich in der ersten SS gegen Wehen bekommen. Darauf würd ich gern erst mal so weit es geht verzichten, damit ich nicht wieder zum übertragen neige.

  30. Ich denke mal wenn du jetzt Magnesium nimmst wird das nix mit dem übertragen zu tun haben.
    Meine Hebi meinte zu mir das ich wohl auch wieder übertrage weil es bei Leonie so war. Meine Mutter hat bei allen 5 kinder übertragen.

  31. ‚Sijanca‘,’index.php?page=Thread&postID=136529#post136529′ wrote: Magnesium hab ich in der ersten SS gegen Wehen bekommen. Darauf würd ich gern erst mal so weit es geht verzichten, damit ich nicht wieder zum übertragen neige.

    Wenn du davor Angst hast, dann müßtest du ja auch auf Lebensmittel mit viel magnesium verzichten.
    (z.b.Cashewnuss, Hirse, Erdnuss, Reis, Haselnuss, Weizen, Haferflocken, Roggen, Weizenvollkornbrot, Knäckebrot, Nudeln, Reis, Heringsfilet, Spinat, Butterkäse, Banane)
    Ich glaube nicht das es da einen zusammenhang gibt.
    Da hast ja auch andere Wehenhämmer bekommen. War das nicht so ein Blutdruckmittel :123

  32. mein FA hat mir das damals bei lukas so erklärt:

    ich hatte nen verkürzten gebärmutterhals mit trichterbildung, grund dafür war ein schwaches bindegewebe. wenn der gebärmutterhals komplett verstrichen wäre, hätte es zu ner sturzgeburt kommen können. deshalb mußte ich magnesium nehmen um das gewebe zu stärken und von da an wo ich die höchste magnesiumdosis genommen habe, hat sich der hals nicht weiter verkürzt. mußte das bis zur 37ssw (weil ab der 37ssw ja die lungen fertig sind) und das baby kein frühchen mehr wäre) nehmen und hatte in der zeit davor auch schon senk und übungswehen. lukas kam trotzdem eine woche vor dem ET und ich mußte das magnesium hoch dosiert genommen.
    ich denke, wenn du jetzt magnesium nimmst, damit du keine schmerzen mehr wegen den mutterbändern zb hast, wird das nicht dafür sorgen, dass du zum schluss überträgst.
    sprech doch am besten mal deinen FA drauf an!

  33. Habe das auch, dass ich das immer mal wieder einseitig habe. Meine FÄ meinte, dass das die Mutterbänder sind und viele Frauen, dass auf der rechten Seite mehr merken, als links.

  34. ‚Esued‘,’index.php?page=Thread&postID=136554#post136554′ wrote:
    Da hast ja auch andere Wehenhämmer bekommen. War das nicht so ein Blutdruckmittel :123

    Ja, das war das erste Mittel. Als die SS weit genug war hab ich das Pulver Byroirgendwas und Magnesium bekommen gegen die Wehen. Ich denke, es kommt auf die Dosierung an. Im normalen Essen kann man nicht soviel aufnehmen, dass es Auswirkungen hat. Glaub ich.

    Im Moment hab ich Ruhe vor den Schmerzen. Wenn ich noch mal losgehen sollte vor dem nächsten FA Termin werd ich mal anrufen und nachfragen.

  35. ich hatte das bei basti auch so um die zwölfte woche rum. meine frauenärztin meinte damals das es die mutterbänder sind. bei bianca war nix :nix:

  36. Ich hatte das bei Chloe nicht so stark. Gestern tats mal wieder weh. Diesmal auf der linken Seite. Ein paar Minuten tat es so weh, dass ich mich nicht bewegen konnte. :123

  37. ich kenn das auch, dein Körper ist schließlich ordentlich am „arbeiten“, da unten muss sich ja nun alles dehnen und Platz für das Baby schaffen, solange du keine Wehen bekommst ist alles gut

  38. Davor, dass ich wieder Frühwehen kriegen könnte, hab ich wirklich etwas Angst. Aber ich lenk mich da viel ab und zwinge mich einfach, ruhig zu bleiben. Mein Mann ist da ängstlicher. Der nimmt mir Chloe bei jeder Gelegenheit ab. Wenn er in der Nähe ist, brauch ich sie nicht mehr auf die Wickelkomode heben und sowas. Er ist immer noch der Meinung, Schwängere dürfen nicht mehr als 5kg heben… Voll süß irgendwie.

  39. Das ist doch super das er dir da so hilft.
    Meine Hebi meinte aber auch zu mir das ich es wirklich auf ein minimum reduzieren soll die kleine hoch zu nehmen, grad weil ich in der ersten ss schon wehen hatte.
    Ich wickel meine immer auf der couch da klettert sie alleine hoch.

  40. das stimmt aber das man in der ss nicht mehr als 5 kg heben sollte!
    sei doch froh das dir dein man so hilft. wäre ja schlimm wenns nicht so wäre 😉

  41. Am Dienstag gehts wieder zur Vorsorge. Bin mal gespannt, ob ich US krieg. Zur Zeit fühl ich mich überhaupt nicht schwanger und werd hier ständig von meiner Familie dran erinnert. Laut der Waage hier hab ich in dieser Woche 600g zugenommen. Mal gucken, was die Waage zuhause sagt und mal gucken, was die Waage am Dienstag beim FA sagt (da wird immer mit Schuhen gewogen).

  42. Danke. Ich bin total happy. Mein Mann war neugiriger drauf, ob es gesund ist. 😛 Ich sage jetzt „damit ist die Familienplanung abgeschlossen“… :happy

  43. Die Namensdiskusion ist in vollen Gange…

    Ich muß immer noch grinsen. Die FA war eigentlich auf der Suche nach nem Schenkelknochen. Auf einmal sieht man „es“ auf dem Bild mehr als deutlich (hat er wohl absichtlich hingedreht…) und da sagt die Ärztin plötzlich: Oh…wollen sie eigentlich wissen, was es wird? Hätte sie nichts gesagt, hätte ich ja noch gezweifelt, ob ich das auch wirklich richtig erkannt hab. Aber bei dem Satz musste ich einfach lachen und hab gesagt: Ich hab’s auch gesehen. Ich hätte es auf jeden Fall wissen wollen.

  44. hihi…ich habs auch auf dem US erkannt, ohne das mein FA was gesagt hat :devil: bei jungs ist das ja irgendwie auch ziemlich eindeutig…zumindest wenn man erstmal die beine richtig erkannt hat.

    was stehen denn bis jetzt für namen zur auswahl? oder verratet ihr es nicht?

  45. Naja, wenn ich ehrlich bin, haben wir bisher nicht mal wirklich eine auswahl gefunden. Ich tendiere noch zu vincent. Mein Mann kam mir Vorschlägen wie Marc, Marcel oder Markus zuletzt, aber die fallen für mich alle weg, weil die Namen zu Hauf in meiner Familie vorkommen. Und ich will einfach nicht, dass mein Kind den gleichen Namen hat wie vier von meinen Cousins.
    Innerhalb von unserem Umfeld werden wir wieder wie bei Chloe bis nach der Geburt warten, aber hier werd ich mich vermutlich vorher schon „verplappern“… 😉

  46. Also wir haben eben nix erkannt auf dem Us er meinte auch da sieht man nun was es wird und wir haben beide nur dumm aus der wäsche geschaut :happy

    Na dann viel spaß bei der namenssuche das steht uns auch noch bevor für ein Mädchen hätten wir sofort einen namen gehabt.

  47. Herzlichen Glückwunsch zum Stammhalter!

    Bei uns ist es andersrum. Einen Jungennamen hatten wir sofort. Einen Mädchennamen zu finden wird schwierig. War schon bei Sophie so.

  48. So, jetzt gehts dann los. Meine Brüste spannen und schmerzen. Schätze, es dauert nicht mehr lang und ich laufe wieder über. Hatte ich ja bei Chloe auch sehr früh. Das erste Ziehen war auch schon da. Bitte diesmal keine Frühwehen! :123

  49. Super, also doch ein Junge :girl021 Dann ist die FAmilienplanung ja wahrscheinlich komplett. Ich beneide alle, die das Glück haben, ein Pärchen haben zu dürfen :cv

    Marc und Co. finde ich übrigens auch doof :Tüte

    Sag mal, ist es nicht normal, dass in der Zeit noch „Ziepen“ und Spannen überall ist? Da wächst ja noch so viel?! Ich kann mich da nicht mehr dran erinnern :Tüte

  50. Klar ist das Ziepen usw normal. Meine Brüste sind bereits wieder ziemlich gewachsen. Ich meinte eben, dass ich wohl bald wieder als Milchkuh herhalten kann, weil meine Brüste jetzt so plötzlich wieder jucken und wachsen und mein Mann mich jetzt erst mal nicht mehr da anfassen darf. Bei Chloe war das ziemlich schlimm, da bin ich die halbe SS mit Stilleinlagen rumgelaufen und musste sogar da schon mehrfach wechseln, weil soviel raus kam. Mir war das total unangenehm. Ich hab jede Frau beneidet, bei der der Milcheinschuß wirklich erst nach der Geburt kam. Nach der Geburt fand ich es bei mir dann auch weniger unangenehm, als wärend der SS. Klar, da wusste ich ja, dass Chloe mir bald wieder Erleichterung verschaffen würde… 😉

  51. ich kenne das…am anfang hats bei mir super doll an der brust gespannt. mitlerweile fängts an so komisch zu kribbeln…! wie in der ersten zeit nach dem milcheinschuss, wenn die milch anfängt zu laufen.

    bei lukas hatte ich das gar nicht…gewaschsen sind sie da auch erst nach der geburt…diesmal passe ich jetzt schon nicht mehr in meine bh´s :123

    drück dir die daumen, dass dir das mit der milch während der schwangerschaft diesmal erspart bleibt!!!

  52. Danke.

    Übrigens waren wir heute im Baby-One und haben ein Bett bestellt. http://www.babyone.de/shop/moebel/betten/amal-ii-komplettbett-giraffe—5907751413101
    Wir hatten das schon mal im Blick, aber da sollte es noch 149,- EUR kosten. Die Matratze ist jetzt nicht der Überbringer, aber da tauschen wir einfach, so das „Junior“ dann Chloes festere Matraze kriegt und sie die Neue.

    Für meine Schwiegereltern suchen wir jetzt ein Türschutzgitter. Nachdem die das nicht auf die Reihe kriegen und Chloe jetzt schon ein paar Mal unbemerkt Richtung Treppen abgehauen ist, soll da jetzt der Gang versperrt werden, so dass sie nur zwischen Küche, Esszimmer und Wohnzimmer hin und her laufen kann.

    Als zweiten Hochstuhl wissen wir jetzt schon dass wir einen von Hauck holen werden. Sind wir Tripp Trapp nur billiger.

    Nur wegen dem Autositz überlegen wir noch. Weil wenn „Junior“ aus der Babyschale raus kann, braucht Chloe den jetztigen ja noch. Also überlegen wir, einen Sitz zu kaufen, der bis Gruppe III geht. So nen Kiddy zum Beispiel, obwohl ich die ganz schön „sperrig“ finde. Aber bis dahin ist ja noch ne ganze Weile Zeit…

  53. das bett ist schön!!
    bin ich froh, dass es bei uns grad genau mit allem passt und lukas aus bett, hochstuhl und autositz rausgewachsen ist bis der zwerg es braucht…das kostet ja sonst alles nochmal ordentlich etwas :rolleyes:

    meine schwägern hatte auch so nen sitz den ihr sohn bis vor kurzem noch benutzt hat und der ist jetzt 7. hat also ne weile gepasst…er ist direkt nach dem maxi cosi dort rein. er soll allerdings ziemlich teuer gewesen sein und ich habe neulich auch irgendwo gelesen, dass solche sitze nicht so sicher sein sollen wie die normalen…aber ob das stimmt, keine ahnung :nix:
    würde da mal beim adac schauen, die haben bestimmt auch mal solche getestet!

  54. Da bin ich auch froh das wir das nicht auch noch alles neu kaufen müssen.

    Mit dem Sitz würde ich auch mal im inet schauen bei ADAC die haben ja ziemlich viele sitze getestet.

  55. beim ADAC Test warnen sie eher vor diesen länger haltenen Sitzen

    woher willst du denn jetzt schon wissen, dass Chloe den Sitz noch braucht, wenn Junior die nächste Stufe Kindersitz benötigt? Chloe ist doch gute zwei Jahre älter als ihr Bruder :123

  56. Beim ADAC war der Kiddy Sitz mit unter den Besten.

    Der jetztige Sitz geht bis 4 Jahre und wenn „Junior“ mit 10 – 12 Monaten aus der Schale raus ist, hat sie immer noch ein Jahr, wo sie den Sitz brauchen kann. Deswegen halt dann als Zweitsitz, der nach der Babyschale kommt, ein Kiddy, der bis zum Ende geht.

    Wir brauchen ja auch nur ein zweites Bett und einen zweiten Sitz. Ansonsten gönn ich mir, was ich kann, zb ein neues Stillkissen. Auserdem überlege ich, ob ich nen neuen KiWa holen soll, weil ich mit den Alten ja schon bei Chloe nicht mehr Glücklich war. weil er zb ständig Luft aus allen Reifen verliert. Aber das ist dann schon wirklich etwas Teuer…

  57. Plane mal nicht zu lange in die Zukunft, kommt eh alles anderes. :cv

    Aiven benutzt noch immer seine Babyschale im Auto. Er mag den anderen Sitz nicht und er passt halt noch rein.
    Bei Kilian und Anika haben damals nicht so lange in den Nachfolgesitz gesessen, weil wie du sagst, zu sperrig, konnten sich nicht selber anschnallen.

  58. 10-12 Monate? Kann ich mir nicht vorstellen, so alt ist jetzt meine Nichte und sie braucht auf jedenfall noch die Babyschale. Die Kinder sollen so lange wie möglich in den Babyschalen sitzen, erst wenn sie mindestens 9 kg schwer sind bzw. der Kopf über die Schale hinaus geht, dann wird es Zeit für den nächsten Sitz.

    Im Übrigen würde ich genau wie Esued nicht soweit in die Zukunft planen. Du kennst doch das Sprichwort Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Das gilt insbesondere im Umgang mit Kindern ……….

  59. Wir planen ja nichts festes (wegen dem Autositz), sondern warten ab. Es sind eher die Gedanken – das kommt auf uns zu, was könnte man in der Situation tun. Chloe war ja relativ schnell aus der Babyschale raus, obwohl sie noch hätte drin bleiben können. Sie mochte die Schale irgendwann nicht mehr und hat sich richtig gefreut, als sie in den neuen Sitz kam.
    Die ernsthaften Pläne kommen dann frühestens, wenn „Junior“ anfängt zu sitzen.

  60. Sahne, Du weisst doch, ich bin die Ungedult in Person. 😉

    Ich hab schon wieder das Gefühl, die ss steht still. Nur dass ich mich diesmal pudelwohl dabei fühle.

  61. Ich bin ja mal gespannt, ob mein Mann in dieser SS mehr zu spüren kriegt. Chloe hat er nämlich nie gespürt. Junior ist bis jetzt auch noch sehr zaghaft. Ist total süß, wenn ich mit Chloe kuschel und es dann auf einmal im Bauch rumpelt, als wenn er sagen will: Will auch kuscheln.. :girl231

  62. Wow das ist ja früh. Bin zum glück noch verschont davon. Bei Leonie hab ich den milcheinschuß auch erst 2 Tage nach der Geburt gehabt.

  63. Hatte ich bei Chloe auch sehr früh. Mir schlägt das echt auf’s Gemüt. Weiß auch nicht. Eigentlich sollte ich mich freuen. Kann ich aber irgendwie nicht. Noch sind zwar nur Tropfen, aber trotzdem. Bald schlaf ich wieder mit BH und Stilleinlagen… 🙁

  64. Morgen nachmittag ist endlich wieder Termin. Bin schon voller Vorfreude auf meinen Zwerg.

    Meine Brust ist noch gnädig, ausser Tropfen hab ich bisher noch Ruhe. Dafür fängt die Schlaflosigkeit an. Bin schon seit ner Weile nachts immer mal aufgewacht. Seit vorletzter Nacht kann ich kaum noch einschlafen und letzte Nacht war es mir dann zu blöd. Da bin ich um 3 aufgewacht und um halb 5 ungefähr aufgestanden. Hab dann die Zeit bis Mann und Kind wach werden mit Bügeln verbracht und tatsächlich meine gesamte Bügelwäsche fertig gekriegt.
    Babywäsche ist auch schon vorsortiert.
    Bin total im Tatendrang. Hab eben im KiZi die Wickelkomode verschoben, weil ich das Zimmer umgestallten will. Mein Mann fand das gar nicht lustig, als er ins Zimmer guckt und die Kommode mitten im Raum stehen sieht. Ich hätte ihn rufen sollen. Hab ich ja. Mehrfach sogar, aber er hat ja telefoniert. Und vor lauter Tatendrang bin ich auch noch so ungeduldig, dass ich einfach allein angefangen hab, das Ding zu verschieben… Und ich fühl mich total wohl dabei. OK, der Rücken schmerzt nach so anstrengenden Tagen, aber das wär auch ohne SS so. Ich genieße diese bisher so lockere SS einfach total.
    Mein Mann muß übrigens das Würzen vom Essen übernehmen. Ich schmecke nämlich irgendwie kein Salz mehr. Hab deswegen schon einiges versalzen. Mein Mann schimpft mich schon, weil ich immer soviel nachsalze auf dem Teller. Er hat Angst, dass zuviel Salz schaden könnte.
    Diese SS ist schon wirklich ein tolles Erlebnis (bis jetzt).

  65. freue mich für dich, dass diese SS für dich so positiv läuft
    solange du das Rumräumen nicht übertreibst, ist doch so ein Nestbau was ganz natürliches :456

    wegen dem Schlaf, darunter leidet wohl fast jede Schwangere irgendwann

  66. Das ist schön das du die Schwangerschaft so genießen kannst.

    Mit dem schlafen habe ich auch, habe mir jetzt mein stillkissen ins bett geholt wo ich immer ein bein drauf mache seit dem klappt es wieder besser mit dem schlafen außer das ich alle 2 std wach werde und einen ganz trockenen mund habe.

  67. Heute war VU mit großem US.
    Dem Zwerg geht es soweit hervorragend, alles altersgemäss entwickelt. Keine Hinweise auf einen Herzfehler oder sonstiges. Anscheinend ist etwas viel Fruchtwasser vorhanden, aber auch das liegt wohl noch in der „oberen Norm“. Die Daten schreib ich morgen, wenn ich etwas Ruhe hab. Ich hab auch zwei tolle Bilder bekommen, aber die werd ich wohl erst in ein paar Tagen einfügen können, weil mein Mann grad mal wieder sämtliche Rechner neu installiert. Der war übrigens mit beim Termin. Hinterher hat er mir dann leise gesagt, dass er überhaupt nichts „männliches“ sehen konnte. Ich musste lachen, der Arzt hat sich nämlich echt bemüht, ein gutes Bild davon hin zu kriegen, aber Junior hat sich auch wirklich etwas geziert.
    In drei Wochen krieg ich nen Zuckertest, in vier Wochen ist dann wieder VU.
    Hoffentlich bleibt die zweite SS Hälfte auch so entspannt!

  68. Ich bin von dem FA echt begeistert. Dass der von sich aus alles am Computer zeigt, die Werte erklärt und sogar extra einen dreiseitigen Bericht mit US Bildern ausdruckt, damit ich mir das zuhause auch in Ruhe angucken kann – sowas gabs bei meinem alte FA nicht. Da hieß es nur – alles okay, wir sehen uns in vier Wochen wieder…

    Also Werte:
    BPD (querdurchmesser Kopf): 47,9mm
    FOD (längsdurchmesser Kopf): 65,5mm
    KU (Kopfumfang): 178,1mm (schon wieder ein „Dickschädel… :456 )
    TCD (durchmesser Kleinhirn): 20,02mm
    AU (bauchumfang): 157,5mm
    FL (länge Oberschenkelknochen): 35,1mm

    Herzaktion positiv (und kein Hinweis auf einen Herzfehler, wie ich ihn als Kind hatte), Kindsbewegung positiv (aber gestern war er echt brav und hat sich schallen lassen). Was „dorsopost.BEL“ ist weiß ich jetzt nicht. Fruchtwasser: obere Norm. Zuviel Fruchtwasser kann wohl ein Hinweis auf eine SS-Diabetes sein, meinte der Arzt. Ich wusste schon vorher, dass ich einen Zuckertest machen lassen will, der wird jetzt am 03.05. gemacht. Mal gespannt, was dabei rauskommt. Das ich SS-Diabetis haben könnte, glaub ich allerdings nicht, weil dafür geht es mir einfach zu gut bisher.
    Nabelschnur: 3 Gefäße (was heißt das denn?), Plazenta: Hinterwand. Grannum Grad 0, Plazentastruktur unauffällig.
    Und sogar DAS steht in dem Bericht: Risiko Trisomie21: 1 : 2098

    Der Bericht geht noch weiter, zb das die Lage des Herzens in Ordnung ist usw. Echt faszinierend zu lesen. Und zu sehen. Ich hab in dem Bericht US Bilder vom Herzen und vom Magen!

    Und nachdem ich jetzt sicher weiß, dass Junior ein ER ist, werde ich nächste Woche die Klamotten für Junior einsortieren. Mal gucken, was ich alles neu brauche. . . :cv

  69. dorsoposteriore BEL:

    Beckenendlage mit dem Rücken nach hinten (zum Rücken der Mutter hin)

    Das die Nabelschnur 3 Gefäße hat, ist schon richtig und wichtig.
    Wenn sie nur 2 Gefäße hat, kann das Anzeichen für ein Syndrom sein. Außerdem begünstigt das die Frühgeburtlichkeit und Minderversorgung.

    Ich finde es toll, das du so einen guten FA gefunden hast :supi:
    Vielleicht empfindest du auch deshalb deine SS viel besser :girl253

  70. ‚Esued‘,’index.php?page=Thread&postID=138834#post138834′ wrote: dorsoposteriore BEL:

    Beckenendlage mit dem Rücken nach hinten (zum Rücken der Mutter hin)

    Das die Nabelschnur 3 Gefäße hat, ist schon richtig und wichtig.
    Wenn sie nur 2 Gefäße hat, kann das Anzeichen für ein Syndrom sein. Außerdem begünstigt das die Frühgeburtlichkeit und Minderversorgung.

    Ich finde es toll, das du so einen guten FA gefunden hast :supi:
    Vielleicht empfindest du auch deshalb deine SS viel besser :girl253

    Danke Esu. Ich hatte im INet nichts gefunden. Ob das nen Sinn hat, dass es dick im Bericht gedruckt ist?

    Ja, ich bin echt froh über den FA. Mir tut das richtig gut: ich geh zur Vorsorge und erfahre auch was. Das war beim andern nicht so. Da bin ich später ja extra lieber ins KH gefahren bei jedem Zwicken, weil ich da wenigstens was erfahren habe! Bei soviel Genuß könnte ich glatt überlegen, ob ich mir dass auch noch ein drittes Mal antun will…… :happy

  71. Ich denke nicht das es einen Sinn hat.
    Relevant ist es ja erst, kurz vor der Geburt. Noch hat er viel Zeit sich zu drehen.
    Aber du läßt ja wahrscheinlich eh einen Kaiserschnitt machen und da ist es eh egal

  72. Das ist ja schön das du so mit dem Doc zufrieden bist. Meiner zeigt mir das immer alles nur und dann bekomme ich einen kleinen Ausdruck mit den er in den Mutterpass reinklebt.

  73. ‚Sarah‘,’index.php?page=Thread&postID=138843#post138843′ wrote: Meine Nabelschnur hatte nur 2 Gefäße :123

    Das wird dann wohl der Grund dafür sein, dass Du eine Frühgeburt hattest. Normal sind jedenfalls drei Gefäße.

  74. Nein mein FA hat mir das leider nicht annähernd so gut erklärt wie es deiner macht!
    Mir wurde nur gesagt Nabelschnur schlecht durchblutet…das wars!
    Das wurde mir dann erst nach dem KS von Kilian gesagt mein KS-Arzt hat mit mir eine Nachbesprechung gemacht!

  75. Manche Ärzte scheinen echt zu vergessen, was ihr Job eigentlich ist. Man ist als Patient doch völlig auf die Aussagen der Ärzte angewiesen!

  76. das hört sich ja nach einem klasse FA an, meinen FA kann man sehr schlecht verstehen, da hab ich oft nur die Hälfte verstanden und hab mich dann zu Hause selbst schlau gemacht oder meine Hebi gefragt :123

  77. Das hört sich ja super an mit deinem FA. :girl021

    Meine war auch immer recht wortkarg :rolleyes:

    Aber ich denke, mit dem FA hier würde ich eher zufrieden sein. Der erklärt eigentlich sehr gut, wenn man ein Problem hat :cv

    Na mal sehen, ob ich das bezüglich SS nochmal austeste :devil:

  78. ‚josybabe‘,’index.php?page=Thread&postID=138973#post138973′ wrote:
    Na mal sehen, ob ich das bezüglich SS nochmal austeste :devil:

    Ich hibbel schon mal! :dhuepf :devil:

  79. Ich hab fleißig Bauchfotos gemacht, aber weil mein Mann hier grad an den Rechnern soviel ändern, kann ich zur Zeit die Bilder nicht hochladen. Linux ist ja sooo viel besser als Windows… :wall:
    Sobald hier wieder was geht, stell ich die Bilder nachträglich ein.

  80. Na sei froh das die Nabelschnur 3 Gefäße hat. Das ist richtig und wichtig…. Die Nabelschnur von Timm hatte nur 2, mehr muss ich ja nicht dazu sagen……
    Deswegen ist es richtig und wichtig das zu messen….

    Schön das bei Junior alles in ordnung ist. Und ich drück dir die daumen das die 2 hälfte auch so toll läuft…

  81. Ich kann derzeit leider nicht sagen, wie lang das mit den Bildern noch dauern kann. Ich hoffe, dass ich nächste Woche die Gelegenheit und den dafür nötigen Lapotp mal zur Verfügung habe…

    Ansonsten gehts mir weiterhin prima. Der Kleine ist sehr munter. Man sieht am Bauch oft seine Bewegungen und Tritte. Mein Mann ist total baff. Bei Chloe hatten wir das nie – die war immer ganz vorsichtig mit ihren Bewegungen.

  82. EIN FUSSBALLER :devil:

    Frag doch mal deinen Mann, ob er dir Bilder einstellen kann. Wenn er dich schon nicht ran lässt an die PC´s, dann soll er uns wenigstens „updaten“ :cv

  83. Das Problem ist, dass er keine Zeit hat. Er hat Termindruck weil in der Firma alles schief läuft. Und Bilder auf diese ständig neu installierten Linux-Rechner zu kriegen ist leider nicht so einfach wie bei Windows… Dazu muß er erst irgendwelche Sachen programmieren und installieren. Beim Drucken hab ich das Gleiche Problem. Im Moment geht beides mit einem Laptop, aber den schleppt mein Mann immer mit zur Zeit.
    Nächste Woche hat er hoffentlich anderes zu tun, dass er mir das Ding mal da lässt, dann kann ich alles nachholen.

  84. Diabetistest und VU geschafft. Kurz: uns geht es prima! :))
    Diabetis war wie erwartet unauffällig. Die Werte waren 72mg, 78mg und 82mg. Die Ärztin meinte perfekte Werte. :))
    Es wurde wieder US gemacht – ich liebe diese Praxis! Da ich selber ja Herzkrank war guckt die Ärztin sehr genau auf Juniors Herz. Das schlägt einwandfrei, zum Glück. Ich selber hab am 24.06. einen Termin beim Kardiologen zur Kontrolle.
    Ansonsten hab ich diesmal gar keine besonderen Werte. Kindslage ist „SL“, also mit dem Kopf nach unten, bei „Fundusstand“ wurde N+2 eingetragen. Ich glaub, das heißt soviel wie Kind liegt zwei Finger über Nabel oder so ähnlich. *schulterzuck*
    Zum Fruchtwasser meinte die Ärztin, dass sie nicht nachvollziehen kann, warum der Doc zuletzt „obere Norm“ gesagt hat. Sie findet es normal. Weil ich aber auch diese ständigen Erkältungen hab und der Doc eben von viel Fruchtwasser geschrieben hat, habe ich jetzt noch mal eine Blutabnahme bekommen, in der Zytomegalie usw getestet wird. Die Ärztin meint, mindestens wegen der Dauererkältungen sollten wir das machen lassen und so wird es auch über Kasse bezahlt. Zu Beginn der SS hatte ich diesen Test noch ausgeschlagen (der wird zum selber zahlen angeboten), aber inzwischen hätte ich auch selber nachgefragt, ob der sich nicht doch lohnt. So ist mir die Ärztin zuvor gekommen.
    Nächster Termin ist in vier Wochen und dann kommt zum ersten Mal das CTG zum Einsatz.

    Was für eine Traumschwangerschaft!!!! Ich bin total happy! :aya

  85. das hört sich ja alles super an!!!
    mußtest du auch 2 std beim arzt rumsitzen? fand das sooo nervig beim schwangerschaftsdiabetistest :rolleyes: vorallem haben die nicht mit diesen stiftartigen-dingern blut abgenommen sondern mit so ner art rasierklinge die sie mir voll in den finger gehauen hat…die taten mir noch nen tag später weh! aber was tut man nicht alles für die zwerge…hihi!

    zum fundusstand „N + 2“ würd ich auch sagen, dass es heißt, dass die gebärmutter 2 finger breit überm nabel ist.

    drück dir die daumen, dass du weiterhin so ne tolle schwangerschaft hast!!

  86. Ja, ich saß auch zwei Stunden da rum. Aber ich fand das gar nicht schlimm. Ich hab mich einfach über den Stapel Zeitschriften hergemacht. Die Blutabnahmen waren die harmlosen Picksdinger. Ich war erstaunt, dass mich die Helferin mehrmals gefragt hat, ob es mir gut geht und ob ich mich hinlegen will. Ich bin lieber sitzen geblieben, im liegen wäre ich voll weggerazt so müde war ich… Jedenfalls fand ich den ganzen Test total harmlos. Dabei hatte ich vorher noch gedacht, wunder was da kommt, wenn die alternativ auch im Liegen testen… Sogar den Saft fand ich unglaublich lecker! :happy

  87. hihihi…den saft fand ich auch echt lecker!
    hatte sowas von traubensaft :cv
    allerdings fand ichs ziemlich langweilig die 2 std rumzusitzen…mein FA liegt direkt in ner fußgängerzone, hatte mir vorher erhofft, schön entspannt ohne mann und kind shoppen zu gehen… :rolleyes: zum glück hatte ich n buch dabei :rolleyes:

  88. Ein Buch hätte ich auch gern gehabt, das hatte ich im morgenlichen Stress vergessen. Und die Zeitschriften waren nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber naja, ich bin zum Glück ein geduldiger Mensch und mir tat’s ganz gut, einfach mal ein paar Gedanken schweifen zu lassen.
    Traubensaft, nur weniger süß, fand ich… Ich hab zum Spaß die Helferin gefragt, ob es den Saft zufällig im Aldi gibt, die hat den Witz erst mal gar nicht verstanden. :lach

  89. :lach als meine das dritte mal blutabgenommen hat, hat sie gesagt „so, dass ist dann jetzt auch das letzte mal“ und ich meinte nur grinsend „mehr blut kriegen sie auch nicht von mir“…hat gar nicht verstanden, dass es nur spaß war und hat nur ziemlich doof geguckt :rolleyes:

  90. Meine hatte sonst nix zu tun. Montags ist kein Arzt da, sondern nur die Sprechstunde, die dann Papierkram usw erledigt. Übrigens, als ich dann gestern hin bin, hab ich sie noch mal verar…: ich hab als ich reinkam gleich gefragt, ob ich noch mal so nen lecker Saft haben kann… :devil: Diesmal hat sie besser reagiert. Sie meinte nur: Den Saft nicht, aber die Ergebnisse können Sie haben! :happy

  91. Ich hab immer noch keine Hebi. Hab bisher nur Absagen gekriegt.
    Das mit dem Pfeffermintztee wär ne Idee. Muss ihn ja jetzt nicht literweise bis zum Ende trinken. Aber wenn ich jetzt noch etwas „Ruhe“ haben könnte, hätte ich nix dagegen.

  92. wir hatten am dienstag das thema stillen und haben ne riesen liste bekommen, mit dingen die man in der zeit essen und trinken darf und welche halt nicht.
    sie hat dann zusätzlich noch gesagt, dass man während dem stillen keinen pfefferminztee trinken sollte, weil der halt die milchproduktion etwas zurück schraubt und wenn man wirklich viel milch hat, soll man sich tassenweise rantasten.
    müßte bei dir ja dann eigentlich auch klappen.

    das du keine hebi hast, ist ja schade! hatte bei lukas ja keine in der schwangerschaft und merke da jetzt echt nen unterschied!!! drück dir die daumen, dass du noch eine findest!!!

  93. Ich hätte gern für die SS schon eine gehabt, aber bei Chloe hatte ich auch keine. Und weil meine SS bisher so top verläuft, macht es mir auch so gar nichts aus. Mich ärgert mehr, dass ich keine fürs Wochenbett finde. Ich hab schon ganz verzweifelt gefragt, ob nicht mal ne Hebi ne Ausnahme machen kann, und mich nehmen kann, auch wenn ich (knapp) ausserhalb ihres Gebiets bin. Aber da sind ihnen angeblich die hände gebunden, dass sie das nicht tun dürfen.

  94. hast du mal im krankenhaus nachgefragt?
    ich hatte ja bei lukas auch die ganze zeit keine und als ich dann im krankenhaus war, ist eine von den hebammen dort „spontan“ meine hebamme geworden.
    sie war vielleicht nicht gut, aber immerhin hatte ich dann eine :cv
    vielleicht kann ja auch dein FA eine empfehlen!?

  95. Die von meinem FA hab ich schon alle „abgeklappert“. Im KH hab ich es noch nicht versucht. Hab grad mal auf deren Seite geguckt, da gibts tatsächlich nen Flyer mit ein paar Hebammen. Leider sind davon nur zwei, die auch in mein Gebiet kommen würden. Aber ein Versuch ist es wert. Werde Montag vormittag mal ein bischen rumtelefonieren.

  96. Juniors Daten vom 25.05.:

    BPD: 70,5mm
    FOD: 85,3mm
    KU : 246,6mm
    AU : 230,6mm
    KU/AU: 1,069
    FL : 50,8mm
    Gewichtsschätzung: 1062g

    Dopplersonographie:
    A. umbilicalis: RI 0,74
    EDF positiv

    Plazenta: Hinterwand, Granum Grad 0 (?!?!?), Plazentastruktur unauffällig.
    Zervix: 25,7mm lang
    Für die Beckenlage steht nur „I:BEL“ da. Keine Ahnung, was das jetzt heißt.

    Auf jeden Fall ist Junior munter und hat die Ärztin ordentlich geärgert, in dem er sich immer weggedreht hat. Schön, dass wenigstens er fit zu sein scheint…

  97. Ich bin wirklich froh, dass Junior wohlauf ist. Und ich hoffe, wenn es mit mir jetzt wieder bergauf geht, dass ich dann den Rest der SS auch wieder genießen kann.

  98. Gestern abend hat mein Mann den Zwerg zum ersten Mal treten gespürt. Und das kräftig. Er hat nichts gesagt, aber sein Gesichtsausdruck… :ghjk Chloe hat er nie gespürt, die hat meistens nur ganz leicht getreten. Junior dagegen haut mir manchmal regelrecht die Luft weg mit seinen kräftigen Tritten.
    So und jetzt ab zur Vorsorge…

  99. Kurzer Bericht:

    CTG war in Ordnung, HB Wert auch.
    Ich hab noch mal Blut abgenommen bekommen, weil die Ärztin nach der Krankheitsarie noch mal nen Toxo Test machen will.

    Junior ist fit und ärgert alle: die Sprechhilfe, weil sie ewig gebraucht hat, seinen Herzschlag fürs CTG zu finden und die Ärztin, weil er sich immer so gedreht hat, dass sie sich sein Herz nicht ansehen konnte. :devil:

    Aber ansonsten war alles in Ordnung, er wiegt jetzt ungefähr 1200g.

    In zwei Wochen ist wieder Termin mit CTG.

    Auf das Thema KS kam ich gar nicht. Die Ärztin war etwas genervt, weil soviel los war in der Praxis. Ich selber bin auch erst über eine Stunde nach meinen Termin drangekommen. Naja, in zwei Wochen seh ich sie ja wieder. Und am 24. hab ich noch meinen Termin beim Kardiologen, der hat dazu ja auch ein Wörtchen mit zu reden.

    EDIT:
    Mich hat etwas geschockt wie die Ärztin auf den Bericht vom KH reagiert hat. Die meinte, bei so einem kurzen Gebärmutterhals hätten die mich auf jeden Fall stationär behalten müssen! Der war ja mit grad mal 2,4 gemessen worden… Am nächsten Tag war ich ja im anderen KH, da wurde noch mal gemessen und da war er wieder bei 3,6. Gestern bei der Untersuchung war er bei 3,2.
    Die Ärztin hat mich also auch wieder auf Schonung gesetzt, sie meint, das muss auf jeden Fall weiter beobachtet werden und beim kleinsten Anzeichen von Wehen soll ich sofort in die Praxis oder ins KH fahren…

  100. Ich war gestern noch wegen Wehen beim Frauenarzt. Bei dem war aber gleich wieder alles in Ordnung. :123 Gebärmutterhals war bei knapp 3,0. Er meint, richtig „dramatisch“ wirds erst bei 1,5; ich soll aber weiterhin vorsichtig sein und auf jeden Fall wieder reinkommen, wenn wieder Wehen anfangen.
    Meine Schwiegermutter hat mich gefahren und ist mit Chloe mit reingekommen. Chloe hat dort alle auf Trap gehalten; die ist da rumgepeest, als hätte ich ihr Kaffee zu trinken gegeben! Aber die beiden Arzthelferinnen hatten ihre Freude. Die eine wollte Chloe ein total süßes Stofftier schenken. Aber Chloe wollte es gar nicht. Hab’s dann irgendwann zurückgegeben und gesagt, sie sollen es lieber für ein Kind aufheben dass sich mehr darüber freut. In die Praxis kommen nämlich immer wieder mal Kinder und da fände ich es gemein, wenn ich es jetzt mitgenommen hätte und es läge bei uns eh nur in der Ecke rum.
    Heute hatte ich bisher Ruhe vor Wehen. Heute Mittag fahr ich zu meinen Schwiegereltern und lass Chloe nach dem Essen dort. Wenn bis dahin immer noch Ruhe ist, nutz ich die Gelegenheit und fahr zum Frisör. Mein Mann wird nen Schock kriegen, aber egal…

  101. oh je mach ruhig!

    Ach ja zum Thema wenn ich mir meine Haare so kurz machen lassen würde würd mich mein Mann mehr killen als wenn ich noch einen 2.Wohnwagen anschleppen würde :devil: :devil: :devil:

  102. Mein Mann wird vermutlich auch ziemlich sickig sein. Aber das ist mir diesmal egal. Ich habs ihm schon mehrfach angekündigt, dass ich das durchziehen werde. Und ich werd die Haare dann ja auch wieder wachsen lassen. Die Dinger sind so schnell, in nem Jahr sieht man wieder gar nicht, dass sie kurz waren.

  103. ach Männer wollen doch fast immer, dass man lange Haare trägt, die müssen die ja auch nicht pflegen. Ich bin richtig glücklich mit meinem halblangen Haaren, ich habe eh nicht viel Zeit da lange rumzuwerkeln

  104. Ich hab letzte Nacht kaum geschlafen, weil ich immer wieder mal leichte Wehen hatte. Ich hab mir dann irgendwann auf eigene Faust eine Magnesiumtablette genommen und dann wurde es auch besser. Ich warte jetzt mal ab, wenn ich heute noch mal was spüre, fahr ich noch mal zum FA und lass nachgucken.

  105. Jaein. Ich nehm in der Früh immer grundsätzlich eine Magensium Brausetablette, aber in denen ist kaum Magnesium drin. Letzte Nacht hab ich dann ne „hochdosierte“ 400mg Magnesium Tablette genommen.

    Bisher hab ich nix mehr. Bin nur total müde und kaputt und kann mich irgendwie kaum auf den Beinen halten. Ist wohl die Kombi aus SS und Wetter. :123

  106. Wie gehts? Heute schon Wehen gehabt? Wann hast du denn wieder einen FA Termin? Ein bisschen sollte sich Junior schon noch Zeit lassen! Habt ihr denn jetzt schon einen Namen?

  107. Bisher ist zum Glück alles ruhig. Hier und da mal ein, zwei einzelne leichte Wehen aber nichts verdächtiges. Nächsten Dienstag ist wieder regulärer Termin, donnerstag bin ich beim Kardiologen und danach entscheidet sich, ob es Plan-KS wird oder nicht.

  108. Möchtest du das wirklich mit dem Plan KS? Ich mein das ist eine Op und beim 2.KS ists nicht gerade leicher (ich hatte über Monate Probleme und war Dauerkunde in der Apo um mir Schmerzmittel zu besorgen…)!

  109. Ich weiß es nicht. Ich lass es von den Ärzten entscheiden. Ich bin diese SS über sehr viel krank gewesen und bin auch jetzt noch sehr schwach auf den Beinen. Ich habe die Befürchtung, dass ich einer normalen Geburt nicht gewachsen sein könnte. Mein Hauptproblem sehe ich darin, dass ich mich bei Schmerzen sofort total verkrampfe, anstatt zu pressen. Das war ja bei Chloe’s Geburt so und ich bin heute der festen Überzeugung, dass es meine Schuld ist, dass Chloe nicht von allein runtergerutscht ist, weil ich da auch so gekrampft hab.

  110. Na super… Ich war heute im Krankenhaus…

    Zuerst zur Frauenärztin zur Vorsorge: Werte von Junior sind tiptop, auf dem CTG waren nur zwei einzelne Wehen drauf. ABER mein Gebärmutterhals hat sich mal wieder verkürzt und liegt jetzt bei knappen 2cm. Auch Junior liegt bereits relativ weit unten. Deswegen wollte die Ärztin halt auf Nummer sicher gehen und hat mich ins KH eingewiesen. Die sollten dann entscheiden, ob ich nach Hause darf oder wie bei Chloe stationär und mit Medikamenten behandelt werden soll.
    Ich also nach der FA erst mal „um die Ecke“ zu meinem Mann (der arbeitet ganz in der Nähe) und ihn zu Tode erschreckt. Der hat vor lauter Konzentration gar nicht mitbekommen, dass ich plötzlich neben ihm stand und dann sag ich zur Begrüßung auch noch, dass ich ins KH muß… Da ist er erst mal blass geworden… :devil:
    Wir sind dann erst mal nach Hause und ich hab alles klar gemacht. Chloe muss schließlich versorgt werden und ich musste telefonisch erst mal im KH anfragen, ob die mich nehmen können. Mein Mann hat mich dann am KH abgesetzt und ist dann zurück zur Arbeit bis er sich um Chloe kümmern musste. Im KH hätte er mir eh nicht helfen können. Gefallen hat ihm das nicht, aber ich glaub, es war das Beste so.
    Wieder einmal sämtliche Untersuchungen mitgemacht: wieder sind Juniors Werte top. Gebärmutterhals ist wieder mit knapp 2cm gemessen worden, Muttermund ist weich aber dicht. Gefunden haben sie dann in ersten Test eine Scheidenentzündung. Wo zum Donnerwetter ich die her haben soll ist mir absolut schleierhaft!
    Ich hab jetzt Zäpfchen verschrieben bekommen, die ich die nächsten sechs Tage nehmen muss. Weil es ansonsten keine akuten Frühgeburtanzeichen gab (der Wehenschreiber im KH blieb stumm…) durfte ich nach Hause. Nächsten Dienstag muss ich allerdings wieder zur Kontrolle hin.
    Ein großer Labortest steht noch aus, da kann es sein, dass die mich noch mal anrufen, dass ich zusätzlich noch Antibiotika nehmen muss.
    Die nächsten Tage heißt es liegen, liegen, liegen…

    Und das natürlich diese Woche, wo meine Schwiegereltern Donnerstag/Freitag nicht da sind und mein Mann morgen auf jeden Fall arbeiten muss… Wir haben jetzt mit der TaMu gesprochen, die hat sich bereit erklärt, Chloe morgen zusätzlich zu betreuen, nachmittags geht sie dann zu meinen Schwiegereltern, damit mein Mann morgen noch alles Wichtige erledigen kann. Ab Donnerstag wirds dann nicht ganz einfach für ihn, denn er muss mir die Kleine gut „vom Hals halten“, damit ich auch wirklich liegen bleiben kann. Im Zweifelsfall schick ich ihn mit Maus in die Firma… :devil:

    Soviel zum aktuellen Stand – nicht wundern, wenns ruhig um mich wird…

  111. Oh je, schone dich.
    Die Scheidenentzündung ist wahrscheinlich eine Folge von dem Antibiotika bei der Rippenfellentzündung.
    Das Antibiotika greift ja auch die guten Bakterien an 😉

  112. ohje.. :knuddel
    hoffentlich kriegst du das mit dem gebärmutterhals in den griff, sonst kommst du bestimmt nicht ums krankenhaus drum rum. weiß noch was die in meiner ersten schwangerschaft für nen alarm gemacht haben…aber ich glaub da war ich auch schon in der 26 ssw bei 2 cm…! ich mußte die höchste dosis magnesium nehmen und wirklich komplett nur liegen…was ja bei dir mit chloe so nicht machbar ist :123
    ich drück dir ganz fest die daumen, dass alles glatt läuft!!!

  113. Mein Mann und meine Mutter vermuten beide, dass es auch mit den ständigen Untersuchungen zusammenhängen könnte, dass ich mir da die Entzündung eingefangen hab. Aber das mit den Antibiotika ist auch ne Möglichkeit. Na dann hoff ich mal, dass bei dem großen Labortest nichts rauskommt, sonst fang ich wieder mit dem Zeug an. :123

    @Chicco: das Drama hatte ich bei Chloe ja auch schon ab der 24. Woche. Hab erst vor kurzem im alten Mutterpass gesehen, dass da auch mehrfach ein verkürzter Geb.hals eingetragen wurde. Ich kann mich nur an die dauernden Wehen erinnern.

    Hoffentlich hört das bald mal auf, ich will nicht die letzten 8 bis 10 Wochen im KH liegen!!! 🙁

  114. Schon dich so gut es geht. Kannst du nicht deinen Doc fragen wegen einer haushaltshilfe ? Meiner hat sofort gesagt das er mir den wisch dazu ausfüllt.

    Drück dir ganz doll die daumen das die wehen aufhören und du nicht ins kh mußt.

  115. ‚Engel83′,’index.php?page=Thread&postID=142081#post142081‘ wrote: Schon dich so gut es geht. Kannst du nicht deinen Doc fragen wegen einer haushaltshilfe ? Meiner hat sofort gesagt das er mir den wisch dazu ausfüllt.

    Drück dir ganz doll die daumen das die wehen aufhören und du nicht ins kh mußt.

    Hast du denn eine Haushaltshilfe?
    Ich hatte auch den Wisch, aber Haushaltshilfen sind hier kaum zu bekommen….

  116. Ich werd nachher mal bei meiner FA anrufen und ihr erst mal erzählen, was jetzt gestern bei rausgekommen ist. Dann kann ich ja mal fragen, ob die sich damit auskennt.

  117. Morgen früh muss ich wieder ins Krankenhaus zur Kontrolle. Ich hoffe, dass der Geb.hals bis dahin weniger kurz ist, damit ich nicht stationär bleiben muss…
    Ich hab die ganze Zeit keine Wehen gehabt bzw. nur mal ganz vereinzelnd. Heute morgen hab ich wieder mehr das Gefühl als wären wieder Wehen da, kann aber auch Juniors Bewegung sein, weils total unregelmässig ist und sich auch irgendwie nicht eindeutig anfühlt. Nachher muss ich die Kleine zur TaMu bringen, abgeholt wird sie von Schwiegervater, damit ich wieder liegen bleiben kann.
    Dieses Dauerliegen macht total kaputt und müde und dabei würd ich so gern was tun! :wall:

    Ach ja, war ja letzte Woche beim Kardiologen: da ist zum Glück alles in bester Ordnung. Der Herzfehler, der bei mir nach der Geburt gefunden wurde hat sich vollständig verwachsen und ist heute nicht mehr vorhanden. Ich hab auf einer Seite einen ganz leichten Rückfluss, aber da sagt der Arzt, dass kommt auch bei den meisten Gesunden vor. Also kein Grund zur Sorge, keine Einschränkungen für irgendwelche Narkosen für einen Kaiserschnitt.

  118. Hurra, ich muss nicht im KH bleiben!!!

    Ich habe einen Gummiring eingesetzt bekommen, der den Geb.hals stützen soll. Arabin-Pessar heißt das Ding.

    Mehr Details folgen morgen, hab Chloe heut nachmittag zuhause und die ist heute ziemlich knatschig…

  119. So nun mein kleiner Bericht.

    Ich muss sagen, mit Termin im KH dauerts echt lang… Bin bisher immer als Notfall behandelt worden, wenn ich da war, da gings schneller… :devil:

    CTG haben die gar keins gemacht. Ich hatte ihnen zwar erzählt, dass ich am Vortag und in der Nacht sehr unregelmässig nen harten Bauch hatte, aber eben auch, dass Junior extrem unruhig war. Deswegen hielten die ein neues CTG wohl für nicht nötig, weil ich den Rest der Woche keine Probleme hatte.

    Im Urin wurde ein wenig Eiweiß gefunden, ich soll mehr trinken, sonst haben die dazu nichts gesagt.

    Dann wurde US von Junior gemacht. Hier die Daten:

    BPD (Durchmesser Kopf): 84,4mm
    Kopfumfang: 288,2mm
    AU (Bauchumfang): 267,3mm
    Kopf/Abdomen (KU/AU): 1,078
    FL (Oberschenkelknochen): 59,3mm
    Gewichtsschätzung: 1718g

    I. Schädellage (Kopf unten, Rücken rechts)
    Fruchtwasser: unauffällig, Fruchtwasserindex: 9,5cm
    Plazenta: Grannum Grad 0

    Dopplersonographie: PI 1,28; RI 0,71

    Nachdem Junior weiterhin fit ist, wurde per vaginaler Schall nach dem Gebärmutterhals geguckt. Ich HASSE es, wenn die da rumwühlen!!! Ich kann mich überhaupt nicht mehr dagegen wehren, dass ich mich ständig verspanne und dann tut’s natürlich weh. 🙁
    Diagnose: Zervix: 20,3 mm kurz – viel zu kurz finden die Ärzte.

    Tja und dann fing die Ärztin an zu überlegen, was mit mir geschehen soll. Und ich lag da und hab innerlich gezittert, dass sie jetzt sagt, ich muss da bleiben. Doch stattdessen „stürmt“ sie plötzlich mit einem „Moment, bin gleich wieder da“ raus. Kurz darauf kommt sie wieder und hält mir einen merkwürdigen blauen (verpackten) Gummiring vor die Nase.

    Eom Arabom-Pessar.

    Mit dem Cerclagepessar werden Schwangere behandelt, bei denen eine Entlastung und sakrale Ausrichtung des Muttermundes (Pfeil) erzielt werden soll, um so eine Frühgeburt zu verhindern.
    Quelle: http://www.dr-arabin.de/d/cerclage.html

    Das Einsetzten war seeeeeeeeeeeehr unangenehm. Klar, wenn ich immer zusammenzuck… :wall:

    Dafür aber ist wohl jetzt die schlimmste Gefahr damit gebannt. Die strenge Bettruhe wurde gegen „trotzdem schonen, schonen, schonen“ (O-Ton ärztin) ausgetauscht. Und ich muss jetzt erst mal nicht ins KH, ausser, ich will die Überwachung weiter dort machen lassen. Ich werd nachher mal meine FA anrufen und sie fragen, ob sie die weiteren Kontrollen macht, weil das für mich vom Organisatorischen leichter ist.

    So und gleich bring ich die Maus zur TaMu und dann fang ich an langsam den Haushalt wieder auf zu nehmen. In zwei Wochen kommt meine Mutter, dann gibts noch mal ne richtig schöne Entlastung. Und die restlichen Wochen krieg ich dann hoffentlich auch noch um…

  120. da hast du ja wieder was hinter dir :123 :arm
    immerhin weißt du jetzt, dass es dem zwerg gut geht und soweit erstmal alles ok ist.
    das mit diesem ring ist ja klasse!!! hatte bei lukas ja die selben probleme, bei mir gabs zusätzlich zur verkürzung vom geb.hals auch noch nen trichter :rolleyes: mir wurde ständig mit einweisung ins krankenhaus gedroht, weshalb ich echt panik hatte und hab mich da sogar einmal ziemlich mit der vertretung meines alten FA´s angelegt. die hat mir dann sogar noch in den mutterpass geschrieben „stationäre aufnahme angeordnet – von patientin abgelehnt!!!!!!!“ :Tüte hatten zu der zeit noch nen hund, was das alles noch schwieriger gemacht hat…aber wie man sieht, geklappt hats trotzdem :cv
    versuch dich halt zu schonen, mit dem ring ist jetzt die gefahr wahrscheinlich nicht mehr ganz so groß und du kannst wenigstens wieder ein bisschen was machen!
    an die unangenehme untersuchung erinnere ich mich auch noch zu gut…hatte es zwar zwischenzeitlich mal wieder vergessen, aber hab meinen neuen FA mal gefragt ob er nicht mal nach dem geb.hals schauen könnte….hatte mir da gedanken gemacht, weil ich da ja irgendwie vorbelastet bin….! das ist echt mit die ekligste untersuchung!!!

    drück dir die daumen, dass jetzt alles gut wird und du mal ein bisschen zur ruhe kommen kannst!!

  121. Die haben bei mir schon die ganze SS über immer nach dem Geb.hals geguckt. Die hatten wohl von Anfang an den Verdacht auf Verkürzung, weil ich bei Chloe schon so mit Frühwehen zu tun hatte. :nix:
    Ich bin froh, dass ich mich wieder bewegen darf. Klar, schonen muss ich mich automatisch. Das bischen Bettruhe hat mich schon ziemlich geschwächt, die SS wird sowieso jetzt langsam anstrengend, da kann ich gar nicht anders als langsam machen. Aber ich freu mich auch, dass ich wenigstens wieder etwas machen darf. Am liebsten würd ich zwar gleich wieder richtig loslegen, aber da werd ich mich wohl bremsen müssen. Hauptsache meine Mutter sieht das jetztige Chaos nicht, mein Mann konnte ja auch nicht soo viel zuhause machen, weil er schon genug damit zu tun hatte, Job und Chloe unter einem Hut zu bringen. Und als Freiberufler ist natürlich jede Stunde Arbeit wichtig, weil nur die bezahlt werden. Als Angestellter hätte er ja einfach Urlaub nehmen können. Und ich bin froh, die wichtigsten Arbeiten erledigen zu können.

  122. das glaub ich dir!!!
    mein mann war auch arbeiten in den monaten und hier is alles liegen geblieben…bis 17uhr arbeiten, dann mit dem hund raus, essen machen, aufräumen und evtl noch einkaufen :123 aber da müßen die männer dann auch mal durch, find ich! wir frauen habens ja in der schwangerschaft auch nicht immer leicht!!!
    so lang hast du ja auch nicht mehr, die zeit kriegst du auch noch rum und dann kannst du ja fast alles wieder normal erledigen!

  123. Die letzten Tage gings mir richtig gut. Keine Wehen, keine Schmerzen. Die Halsweh sind zum Glück auch schon wieder weg, Schnupfen ist nur minimal da. Hoffentlich bleibt das jetzt ne Weile so. Am Mittwoch gehts zur normalen Vorsorge zum FA.

  124. So heute war wieder Vorsorge.
    Ich bin mit regelrecht weichen Knien dahin, weil ich echt Angst hatte, die könnte jetzt wieder nen Grund finden, warum ich ins KH sollte. Dabei ging es mir die ganze Woche seit letztem Dienstag eigentlich immer total gut.
    Und meine Angst war zum Glück auch tatsächlich unbegründet!

    Weil grad nix los war in der Praxis bin ich sofort zur Ärztin rein, ohne die vorherigen Tests oder CTG. Die FA hat gleich mal nach dem Ring geguckt – sitz, passt wackelt und hat Luft. 😉 Dann hat sie noch kurz die Scheidenflora geteset (ph Wert) und das war auch „soweit in Ordnung“. Ich war ein einziger Krampf und die FA hatte schon richtig Mitleid mit mir. Ich kann einfach nicht mehr. Die braucht nur das Spektulum (oder wie das Ding heißt) in die Hand nehmen und ich verkrampf mich total. Dieses ewige „ich guck nur mal kurz“ macht mich einfach nur noch wahnsinnig.
    Danach ging „der Krampf“ gleich weiter: vaginal US um den Gebärmutterhals zu überprüfen. Ist mit knapp 2cm unverändert kurz, aber der Ring stabilisiert gut. Es gibt eine minimale Trichterbildung. Ich weiß gar nicht, was das eigentlich genau bedeutet. Ich weiß nur, dass es mit dem kurzen Geb.hals zu tun hat.
    Danach hat sie noch kurz den Bauch geschallt um nach dem Fruchtwasser zu sehen, auch in Ordnung. Junior hat sie jetzt mal in Ruhe gelassen, ist ja erst vor einer Woche vermessen worden. Sie wollte nur kurz nach der Nabelschnur gucken, aber da hat Junior sich ordentlich gegen gewährt. Ist das ein kleiner Hibbel, der liegt so gut wie nie still!

    Ich hab die FA dann auf das Thema Kaiserschnitt angesprochen. Und was sagt die – das muss ich mit der Klinik absprechen, sie kann da gar nichts zu sagen. Ach, die im KH meinten, ich solle erst mit ihr sprechen… :123 Naja, auf jeden Fall sagt sie, sie ist nicht dagegen und aufgrund meiner Vorgeschichte ist es auch kein reiner Wunschkaiserschnitt. Aber ich muss den eben in der Klinik festlegen lassen. Also soll ich so in zwei, drei Wochen dorthin gehen und mit denen das Thema durchgehen.

    Zum Schluß hab ich dann noch Zäpfchen bekommen: Eubiolac Verla. Die sind zur Vorbeugung, damit der Gummiring die Scheidenflora nicht verschlechtert. Die soll ich solang das Ding drin ist, ein bis zweimal die Woche abends nehmen.

    Nach der ärztlichen Untersuchung wurden dann die anderen Sachen noch nachgeholt: Blutabnahme, Blutdruck, Wiegen… Alles in Ordnung. Anschließend CTG. Da war ich mir nicht sicher, ob nicht hier und da Wehen waren oder ob Junior einfach nur unruhig war. Es waren aber dann tatsächlich nur Kindsbewegungen die ich gespürt hab. Die „Wehenlinie“ war „schnurgerade“. Boah, ist mir da ein Stein vom Herzen gefallen!

    In zwei Wochen gehe ich ein letztes Mal in die Praxis – danach haben die eh wegen Umbau geschlossen und ich muss die weiteren Untersuchungen in der Klinik machen lassen.

    In 1 1/2 Wochen kommt meine Mutter für 10 Tage zu Besuch, ach wie freu ich mich.

    Bitte bitte liebe Schwangerschaft – lass Dich endlich mal genießen!!!

  125. oh an meinem ET :cv
    drück dir die daumen, dass alles so verläuft wie du es dir wünscht!
    willst du wirklich nen KS machen? hätte da irgendwie total schiss :123

  126. Inzwischen ja. Und da ich ja auch schon einen bei Chloe hatte, hab ich auch gar keine Angst davor. Ich freu mich eher, dass ich diesmal vielleicht auch wach bleiben kann und Junior gleich in die Arme nehmen kann.
    Bei Chloe ging ja am Ende alles so schief, dass sie mich in Vollnarkose legen mussten. Mir fehlen Chloes erste zwei Stunden und das tut mir heute total weh. Dieses Glücksgefühl nach der Geburt, wenn man das Kind zum ersten Mal sieht und im Arm hat, hab ich nie gehabt. Ich war natürlich glücklich über meine Maus. Aber der Hormonkick fehlte halt. Als ich Chloe zum ersten Mal AM NÄCHSTEN TAG im Arm hatte, hatte ich totale Angst sie fallen zu lassen…

  127. warum möchtest du denn einen KS? Ist es medizinisch notwendig? Könnt ihr sonst die Betreuung von Chloe nicht planen?
    im Übrigen muss ich Sarah Recht geben, dass du dann Junior pur fühlen kannst – einmal die Wehen und zweitens wenn er dann aus dir herausgleitet, seinen ersten Schrei macht und dir auf dem Bauch gelegt wird

  128. das sehe ich ehrlich gesagt auch so wie die beiden…!
    klar, muß jeder für sich selbst entscheiden, aber ein KS ist doch trotzallem noch ne richtige OP :123
    hab schon von vielen frauen gehört, die mehrere kinder haben und ne natürliche geburt und auch nen KS hatten, dass letzteres weitaus schlimmer war als die natürliche geburt!

  129. Ich habe bei Chloes Geburt versagt. Ich habe die Schmerzen nicht ertragen und anstatt zu pressen hab ich mich bei jeder Wehe verkrampft. Und als die Ärzte dann endlich den KS machen wollten, war mein Körper so am Ende, dass die PDA nicht mehr ausreichend gewirkt hat und sie mussten mich schlafen legen.
    Ich will das nicht noch mal. Die paar Übungswehen, die ich bisher hatte haben mich schon total krampfen lassen vor Angst, wie soll ich da eine Geburt schaffen? Ich will lieber sofort einen KS. Ja, die Gefühle sind da auch anders und weniger, aber inzwischen kriegt man auch bei nem KS das Baby sehr schnell auf die Brust gelegt wenn man wach ist. Darüber wär ich ja schon froh. Alles ist besser als das, was ich bei Chloe hatte.
    Nicht nur, dass ich zwei Stunden völlig weg war. Danach konnte ich mich auch die ganze Nacht nicht bewegen und nichts. Chloe wurde einfach weggebracht, ich wurde für die Nacht auf die Aufwachstation gebracht. Ich konnte kaum schlafen, hatte Schmerzen, bekam alle zwei Stunden nen neuen Tropf, auf der anderen Seite wurde automatisch stündlich mein Blutdruck gemessen, Das Ding, wo der Tropf dran war, hat jedes Mal Alarm gegeben, wenn die Flasche leer war… Ich kam mir vor wie auf ner Intensivstation und hab ich ständig gefragt, ob was schief gelaufen ist und ich vielleicht grad halb im Koma liege!
    Am nächsten Tag wars nicht besser. Ich musste mich von einer Schwester auf die Toilette bringen lassen, ich musste gewaschen werden und mein Kind hab ich erst am Nachmittag zum ersten Mal gesehen. Und als sie dann endlich da war hatte ich nur noch Angst vor diesem kleinen Wesen, das meins sein sollte. Ich habe bei dieser Geburt total versagt. Wäre die Medizin nicht so fortschrittlich – wir wären wegen mir beide dabei drauf gegangen…
    Und abgesehen von meiner schlechten Erinnerung die mich in Panik versetzt:
    ich bin fix und fertig. Ich war die ganze SS bisher immer wieder krank. Ich bin total schwach auf den Beinen, mein Kreislauf ist im Keller. Wo soll ich die Kraft für ne Geburt hernehmen?

  130. Die negativen sachen wirst du bei einem KS wieder haben! Ich konnte mich fast eine Woche nicht bewegen musste aufs klo gebracht werden usw!
    Ich würde nie im Leben nen KS freiwillig machen, ich hab heute noch Alpträume !!! Die bindung ist auch nicht von jetzt auf gleich so intensiv, auch meine kinder wurden beide weg gebracht und ich bin überhaupt nicht damit klar gekommen aber es war notwendig!
    Rein reden will ich dir nicht aber ich würde es versuchen!

    PS der 2. KS ist schlimmer als der 1. weil die Narbe wieder aufgemacht wird, ich hatte noch nie im Leben solche höllischen Schmerzen, taub bin ich heute noch an dieser Stelle *ich wünschte es wäre anders möglich gewesen*

  131. sowas hab ich auch schon oft gehört, sarah :123

    hab auch mal in irgendeiner sendung gesehen, dass die kinder nen anderen entwicklungsstand haben, weil sie eben plötzlich „rausgerissen“ wurden und evtl noch gar nicht bereit waren. in der sendung haben sie gezeigt das kinder die auf natürlichem wege geboren wurden, ganz andere reflexe hatten, als KS kinder und häufig eher an allergien und atemproblemen leiden. möchte damit natürlich nicht sagen, dass jetzt alle KS kinder zurückgeblieben sind oder so…in den ersten wochen/monaten legt sich das ja wieder von ganz allein!!!

    klar, ne natürliche geburt ist kein spaziergang, aber das gehört, meiner meinung nach, einfach zum kinderkriegen dazu und ist auf alle fälle eine gute erfahrung im leben!!
    KS ist sicherlich ne gute sache, wenn es notwendig ist, weils aus gesundheitlichengründen für mutter oder kind gefährlich wäre, aber freiwilig würd ich sowas nicht machen :123

    möchte dir hier aber wirklich nirgendwo reinreden, du mußt es natürlich selber entscheiden…ich denke wir alle wollen hier nur das beste für dich und den krümel!!!

  132. nach deinen Schilderungen kann ich dich gut verstehen, aber ein Kaiserschnitt bleibt nunmal eine OP, und wer garantiert dir, dass es dir nicht wieder total schlecht geht nach dem KS?

    Ich habe beide Kinder spontan geboren, einmal mit Schmerzmittel und einmal ohne. Die ohne war trotz der immensen Schmerzen wunderschön.

    Aber du musst das natürlich für dich selbst entscheiden, da kann dir niemand reinreden. Auch bei spontanen Geburten stehen einem eine Vielzahl von Schmerzmitteln und geburtserleichternden Mitteln zur Auswahl. Du kannst dir auch hier eine PDA oder SPA setzen lassen. Oder dir Akupunkturnadeln setzen lassen.
    Hast du denn keinen Geburtsvorbereitungskurs besucht? Dort wird man doch sehr gut auf die Geburt vorbereitet mit Atemübungen und was es da sonst noch so gibt.

  133. ‚Sahneschnitte‘,’index.php?page=Thread&postID=143364#post143364′ wrote: nach deinen Schilderungen kann ich dich gut verstehen, aber ein Kaiserschnitt bleibt nunmal eine OP, und wer garantiert dir, dass es dir nicht wieder total schlecht geht nach dem KS?

    Die Garantie kann mir natürlich niemand geben.

    Aber in meinem Fall hab ich Hoffnung, dass es weniger schlimm wird. Der Grund, warum es mir nach Chloe’s KS so schlecht ging war ja nicht der KS selber. Sondern dass ich so vollgepumpt war mit Narkose, dass sie mich über Nacht überwachen mussten, weil die Gefahr bestand, dass meine Atmung aufgrund der vielen Narkose aussetzten hätte könnte. Sie war auch der Hauptgrund, warum es so lang gedauert hat, bis ich mich überhaupt wieder bewegen konnte. Als die Narkose dann endlich vorbei war hatte ich natürlich Schmerzen und hab mich natürlich erst mal nur langsam und vorsichtig bewegen können. Aber ich war in der Lage mein Kind zu halten und zu versorgen. Auch nach einer normalen Geburt kann es sein, dass Frau tagelang unter Schmerzen leidet und sich nur eingeschränkt bewegen kann.
    Ich hab halt die Hoffnung, das wenn ich bei einem geplanten KS weniger Narkose kriege, ich mich danach schneller (im Vergleich zum ersten KS) wieder bewegen kann. Nach mir kam noch eine Frau auf die Aufwachstation, die ebenfalls einen KS hatte. Im Gegensatz zu mir hat die sich sofort wieder aufsetzten können und wurde dann von einer Schwester per Rollstuhl zu ihrem Kind gebracht. Ich hätte es ihr so gern gleichgetan, aber ich hab zu dem Zeitpunkt meine Beine noch nicht wieder gespürt…
    Zum Vergleich: die Vollnarkose für die Ausschabung letzten Sommer hab ich in Null Komma nix weggesteckt! Wäre die Ausschabung nicht so spät abends gewesen, wäre ich kurz nach dem Aufwachen nach Hause gefahren. Da war das einzige, was mir weh tat der Hals vom intubieren.

    Schmerzen habe ich so oder so. Und die Erfahrungen werden in jedem Fall einzigartig.

    Natürlich ist eine natürliche Geburt etwas besonderes auf das frau stolz sein kann. Wäre schön, wenn ich das schaffen könnte.
    Stattdessen muss man sich als „Kaiserschnittlerin“ Vorwürfe anhören. Was sollen denn die Frauen sagen, die zb. aufgrund von Beckenfehlstellungen gar keine Wahl zum KS haben? Sollen die immer darunter leiden, dass sie keine „richtige“ Frau sind? Ich finde das traurig, dass man auch solchen Frauen auch immer vorhält, wie wichtig und toll doch eine normale Geburt ist.

    In meinem Fall mag es kein Beckenproblem sein, dass mich zum KS abstempelt. Aber ich habe meine Gründe, warum ich einen KS vorziehen möchte. Was übrigens nicht heißt, dass ich diesen erzwingen werde! Ich habe meine Bedenken, dass ich eine normale Geburt nicht schaffen könnte. Wenn die Ärzte mir sagen, dass diese Bedenken nicht gerechtfertigt sind und mir zu einer normalen Geburt raten werde ich garantiert keinen Aufstand machen! Das ich eine Scheiß Angst vor der Geburt hat sollte verständlich sein. Also lasst mich doch einfach rausfinden, was das beste für mich und Junior ist. 😉

    Die Hauptsache ist, ich will in ein paar Wochen stolz meinen kleinen Sohnemann in den Armen halten – wie er da hinkommt wird die Zeit zeigen. 😉

  134. hier will dich niemand zu irgendwas abstempeln, wie gesagt, es muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er sein Kind zur Welt bringt

    wie ich dich so einschätze, ist für dich tatsächlich ein KS die bessere Wahl

    für mich persönlich war es immer umgekehrt, ich hatte totale Angst einen KS bekommen zu müssen

  135. Bei Chloe war ich total relaxt als es auf die Geburt zu ging. Aufgeregt na klar. Aber ich war auch neugirig. Wollte es unbedingt auf normalen Weg schaffen. Meine Mutter hat vier Kinder normal geboren, warum sollte ich das dann nicht auch schaffen (ein Kind normal gebären, nicht vier… 😉 ). Auch vor der Einleitung hatte ich keine Angst, obwohl meine beste Freundin mich noch vorgewarnt hatte „Das werden die schlimmsten Schmerzen Deines Lebens“. Hinterher hab ich ihr gesagt, ich hasse es, wenn sie Recht hat… 😉
    Ich würde es wirklich gerne normal schaffen. Aber nach meinen Erfahrungen hab ich nur noch Panik. Auch wegen der ganzen Sachen während der SS schon. Das ständige untersucht werden. Die ständige Angst, was machen die Ärzte diesmal mit mir. Und das Einlegen des Gummirings war die Hölle. Es hätte kein bischen weh getan, hätte ich mich nicht so extrem verkrampft.
    Wenn ich jetzt hier und da mal denke, ich könnte Wehen gespürt haben, werde ich sofort steif und beobachte, ob ich Recht habe. Mir geht dann nur „Bitte nicht, bitte nicht“ durch den Kopf. Hinterher ärger ich mich über mich selber. Wie krank ist das denn? 🙁

  136. stimmt, ein vorbereitungskurs ist echt gold wert.
    hab bei lukas keinen gemacht, dafür bei dieser schwangerschaft und ich hab echt noch viele tolle tipps bekommen!!!
    auch ne hebamme die man anrufen kann nimmt einem echt die angst bei vielen dingen.

    @esu
    ich glaube sijanca hat mal erzählt, dass bei ihr in der nähe alle hebammen schon „belegt“ waren.

    ich kenne das, wenn man von vornherein schon „panisch“ reagiert, dann wirds meistens auch schlimm. ich zb hasse krankenhäuser und hab echt panik vorm ks, also weiß ich auch schon ganz genau, dass es absolute hölle wird, wenn einer gemacht werden muß und ich länger im krankenhaus bleiben muß…! aber was solls…da müßen wir jetzt alle durch, irgendwie müßen die zwerge da ja wieder rauskommen :cv

  137. Mir haben die Atem- und Entspannungsübungen leider nichts gebracht. Ich find da keine Ruhe. Bei Chloe hat mir das noch total geholfen, jetzt bin ich was das Thema Geburt angeht ein Nervenwrack… Das ich keine Hebi gefunden hab macht es nicht leichter. Die aus der Klinik nehmen mich auch nicht weil der Stadtteil ein anderer ist und mein Wohnort nicht in deren „Zuständigkeitsbereich“ fällt. Totaler Sch… alles. Naja, wenn die SS vorbei ist brauch ich eigentlich auch keine Hebi mehr. Wäre zwar schön gewesen, aber ich denke ich weiß von Chloe noch genug um allein mit Junior klar zu kommen. Die Zeit nach der SS macht mir auch überhaupt keine Angst. Im Gegenteil. Ich freue mich total auf meinen kleinen Zwerg und auf die Neuorientierung. Ich freue mich auf die Herausforderung Chloe daran zu gewöhnen, dass sie nun die große Schwester ist. Wenn ich den Knirps nur weniger umständlich da wieder raus kriegen würde… Einsetzten ging leichter… :devil: :456

  138. ‚Sahneschnitte‘,’index.php?page=Thread&postID=143461#post143461′ wrote: du wirst es schon schaffen :knuddel

    Das bezweifel ich nicht. 😉 Ich wollte es ja auch so und grundsätzlich überwiegt die (Vor-)Freude ja auch.
    Bei Chloe war’s die Aufregung vor dem Unbekannten, jetzt ist es die Angst vor dem Bekannten… Ich hab Chloe’s Geburt überstanden, ich werd auch Junior schaffen. Ich muss nur aufhören, mich vorher so verrückt zu machen.

  139. ‚Sarah‘,’index.php?page=Thread&postID=143353#post143353′ wrote:
    Ich würde nie im Leben nen KS freiwillig machen, ich hab heute noch Alpträume !!!

    Es MUSS aber nicht jedem so gehen! Bei dir ist es ja auch nochmal eine ganz andere Situation, dene Kinder mussten geholt werden und da ist das mit einem ganz anderem Erlebnis verbunden.
    Ich kann sijanca gut verstehen. ich würde eine normale Geburt auch vorziehen, aus dem einfachen Grund, dass die Rückbildung komplikationsloser ist.
    Aber es gibt genug Leute, die das von Anfang an so wollen und in sijancas Fall denke ich, dass der KS besser ist. Was hat das Kind davon, wenn ihm der Weg nach draußen „abgeschnitten“ wird, weil sie sich verkrampft? Der kleine wird unter der natürlichen geburt „leiden“, wenn sie nicht so läuft, wie sie laufen soll. Die Angst vor der Geburt wird sie nicht überwinden… Also soll sie doch gleich das machen, mit dem sie besser leben kann. Und wenn der Kleine Mann laut Ärzten Geburtsbereit ist, steht dem doch nichts im Wege.

    Ich meine, wir hatten hier schon ganz andere Fälle. Mütter, die sich wegen Rückenschmerzen einen verfrühten KS machen, Wochen vor ET und deren Kinder etwas über 2 kg wiegen… Da habe ich auch Zweifel, ob eine natürliche Geburt nicht besser wäre, für beide… :nix:

    Ich hätte mir so eine Hebamme für dich gewünscht. Ich glaube, eine gute Hebamme hätte dir nicht nur gesundheitlich kräftig unter die Arme greifen können, sondern dir auch eine schöne Geburt ermöglich.

    Ist das zu fassen, du hast es bald geschafft :cv

  140. ‚josybabe‘,’index.php?page=Thread&postID=143484#post143484′ wrote: Ist das zu fassen, du hast es bald geschafft :cv

    ERINNER MICH DOCH NICHT DRAN! :devil: :456

    Das mit der Hebi tut mir echt gar nicht so extrem leid. Anfangs hab ich mich geärgert. Da gibt es hier so viele Hebis und keine davon kann mich übernehmen. Andererseits hat mir das gezeigt, wie überarbeitet die armen Frauen sind. München ist echt gebärfreudig und mein Stadtteil ist sogar der mit der höchsten Anzahl an Geburten. :girl021
    Das nächste Mal muss ich mir halt ein Jahr aussuchen, in dem die Geburten zurück gehen, damit ich ne Chance auf ne Hebi hab. Oder vielleicht einfach mal ein Winterkind kriegen.

    Moment mal…“nächste Mal“………………………… :456

  141. :lach
    mein erster gedanke: „nächstes mal???????? :as „

    wenns ein nächstes mal gibt, hast du ja vielleicht mehr glück mit ner hebamme. hätte damals bei lukas auch nicht gedacht, dass das in der schwangerschaft überhaupt nen sinn macht, aber diesmal hab ich echt gesehen was das schon alles bringt. auch der vorbereitungskurs!!! aber ich bin mir sicher, dass du das auch so alles gebacken kriegst 😉

  142. Das erfahre ich nächsten Montag. Eine Bekannte von mir meint, der erste wird bei 38+0 gemacht, Sie bekommt bald das dritte Kind und da wird der KS bei 37+0 gemacht.

  143. eine Bekannte von mir hat vor zwei Wochen den 3. KS bekommen, dieser wurde eine Woche vor ET durchgeführt
    na, dass werden die Krankenhäuser wohl unterschiedlich handhaben.

  144. Das sagte meine FA auch.

    So heute gabs wieder VU.

    Junior ist topfit und ärgert die FA weiterhin dass sie kaum schallen kann… CTG war Wehenfrei, mit dem Ring ist auch noch alles in Ordnung.

    Was mir Gedanken macht ist, dass die Fa meinte, dass eine Bahn der Nabelschnur nur „grenzwertig“ arbeitet, die andere dafür „absolut top“. Sie meinte, ich solle mir keine Sorgen machen, weil die Versorgung insgesamt immer noch top ist. Trotzdem wärs mir lieber, sie hätte mir dann gar nicht erst was gesagt. Gedanken kommen jetzt ja trotzdem…
    Werd das Thema nächsten Montag im KH ansprechen, vielleicht können die mir mehr dazu sagen.

  145. Jetzt steht es fest: Junior wird der dritte Löwe in der Familie! Am 18.08. bekomme ich einen KS.
    Bei der Untersuchung heute wurde wieder festgestellt, dass mein Urin nicht i.O ist, es wurde wieder ein Abstrich gemacht, jetzt warte ich auf das Ergebnis. Ansonsten scheint soweit alles in Ordnung. Am 16.8. ist Voruntersuchung und Narkosebesprechung.

  146. na, dann pass mal auf, dass ihr euch nicht gegenseitig das Revier streitig macht :lach

    18.08.2010 ist doch ein schönes Datum 😉

    dann genieße mal die restliche SS

  147. Also doch nicht der 20 😉
    Ich freu mich aber, dass nun ein Termin fest steht. Wird sofort in meinen Kalender eingetragen.

    Übrigens hat unser Trauzeuge am 18. Geburtstag und er ist einer der tollsten Menschen, den ich kenne… Es kann also nur ein kleiner Prinz werden :thumbsup:

  148. oh…meiner wird ja auch n löwe…hatte die ganze zeit noch mit krebs gerechnet :devil:

    aber kleine prinzen kriegen wir ja eh…egal ob löwe oder sonst was 😉

  149. ‚Chiccolina‘,’index.php?page=Thread&postID=143834#post143834′ wrote: aber kleine prinzen kriegen wir ja eh…egal ob löwe oder sonst was 😉

    :thumbsup:

  150. angst hin oder her..ich finde wunsch KS echt nicht schön..ich habe meine letzte ss mit 4 kindern daheim erlebt..ich kann sagen ich hatte am ende keine kraft,weil ich nur unterwegs war..und nur stress hatte..aber niemals wäre mir ein KS in den sinn gekommen.

    gut hätte ich am ende gewust wie es um levent stand dann wäre das was anderes gewesen…aber so.. ich hatte den 1 KS bei tarik (notsektio) und das hat mir schon gereicht

    mir gings auch so das ich keine bindung zu ihm hatte..das hat wochen gedauert..und dann war er auch noch ein koliken kind ahhhhhh..schlimm

    naja am ende muste das selber wissen,,ich finde es einfach nur etwas feige es sich so *einfach* zu machen..sorry ich meine das nicht böse..ist ebend meine meinung

    ich wünsche dir dennoch alles liebe 😉 :flow

  151. Ich steh dazu, dass ich über den KS nicht unglücklich bin.
    Übrigens heißt es nur „Wunschkaiserschnitt“, weil ich keine direkten körperlichen Gründe (zb Beckenfehlstellung) für einen KS habe. Verschiedene Ärzte (u.a. Kardiologe) raten mir schon länger zum KS. Und nachdem bei der letzten Vorsorge ein Gefäß der Nabelschnur nicht so gut gearbeitet hat, hat mir die FA da auf jeden Fall zum KS geraten.
    Für mich ist das wichtigste, dass ich diesmal die Geburt miterleben werde und mein Kind sofort sehen kann. Angst vor Bindungsängsten hab ich nicht. Im Gegenteil. Bei Chloe war das viel schlimmer. Da bin ich nach Stunden wach geworden und da steht mein Mann plötzlich mit einem „fremden“ Baby neben mir. Notsektio mit Vollnarkose – das wünsche ich niemanden!

  152. Ist schon in Ordnung und ich kann es auch verstehen. Ich hab zwischendurch ja zugegebenermassen Gewissensbisse, dass ich es mir so leicht mache. Aber dann erinner ich mich daran, dass ich es auch zum Wohl des Kindes tue. Ich weiß einfach, dass ich eine normale Geburt nicht schaffe. Und ich will nicht noch mal riskieren, dass das Kind in einer NotOP geholt werden muss, weil die Herztöne nachlassen.
    Das war bei Chloe so hat mir am Montag die Ärztin aus dem OP Bericht vorgelesen. Ich wusste davon gar nichts! Ich dachte immer, die hätten Chloe holen müssen, weil nix vorwärts ging und meine Kräfte zu Ende gingen.

  153. naja, wenn die Herztöne nachlassen ist es ja schon ein nichts vorwärtskommen

    und wenn dein Kardiologe etc. dir anraten einen KS machen zu lassen, dann scheint es schon medizinisch ratsam zu sein :nix:

    na, ist deine Sache

  154. Jetzt fängt bei mir wohl auch der Endspurt an. Mir gehts heut irgendwie gar nicht gut. Alles zwickt und zwackt, und Juniors Tritte tun echt weh. Mir tun die Beine weh, aber Wasser hab ich nicht. Zum ersten Mal hab ich auch wieder Wetterkopfschmerzen. Hatte schon fast vergessen, wie das ist…

  155. Ich hab gestern abend einen Abstecher ins KH gemacht. Gegen Virtel vor Sechs fingen bei mir Wehen an, die höllisch geschmerzt haben. Ich hab dann meinen Mann und meine Schwiegermutter angerufen. Meine Schwiegermutter ist zu uns gekommen, damit ich mir schon mal einen Krankenwagen rufen konnte. Mein Mann war nämlich ohne Auto unterwegs und brauchte deswegen länger um nach Hause zu kommen. Und FA und KH hatten mir ja eingetrichtert ich solle möglichst mit Krankenwagen kommen, wenn was ist. Der Sani aber wollte mich gar nicht mitnehmen, weil er weder für mich noch für das Kind eine akute Gefahr in meinen Schmerzen sah. :123
    Also sind die ohne mich wieder weg. Mein Mann war aber dann auch zum Glück schnell zuhause und er hat mich dann ins KH gefahren, während meine SchwieMu Chloe mitgenommen hat.
    Im KH wurde CTG geschrieben – ohne eine einzige Wehe. OK, bis wir im KH waren, waren fast zwei Stunden vergangen, da hatten die Wehen schon längst wieder aufgehört. Aber die Schmerzen waren immer noch da.
    Es wurde dann festgestellt, dass der Gummiring dran schuld ist und ihn rausgeholt (was sonst erst am 16. gemacht worden wäre). Ich sag Euch Mädelz – HÖÖÖÖLLLEEEE!!!! Das blöde Ding war wie angewachsen und es hat wirklich höllisch geschmerzt, dass mir die Tränen kamen. Danach war es wie als wenn ein Stopfen weg wäre – es hatte sich total viel Schleim gesammelt, der jetzt auch noch abging. Igitt…. Aber dafür gings mir danach relativ schnell besser. Die Schmerzen mit denen ich gekommen war, waren fast sofort weg. Nur der Schmerz von der Ringentferung hat mich dann noch den Rest des Abends begleitet.
    Anscheinend hat mir der Ring insgesamt weniger gut getan, als ich gedacht habe: ich kann mich jetzt auf einmal wieder viel besser und leichter bewgen, mir tut das umdrehen im Schlaf nicht mehr weh und ich schlafe auch besser.
    Die Hebi im KH (das war übrigens die, die während Chloe’s Geburt bei mir war und sie hat mich sofort wiedererkannt!) hat noch festgestellt, dass der MuMu 2 Finger Durchlässig ist und der Kindskopf „abschiebbar“. Sie meinte auch, sie versteht überhaupt nicht, warum bei mir in den Akten was von nem WunschKS stehe – sie hat beim Abtasten gemerkt, dass mein Becken so eine Art „Hacken“ hat, wo das Kind hängen bleiben könnte, ausserdem meint sie wäre meine Scheide extrem eng. Sie meint, sie würde noch mal mit den Ärzten reden, dass das in meinen Unterlagen geändert wird. Ihre Meinung nach kann ich gar nicht normal entbinden – und die erste Geburt bestätigt das auch schon.
    Sie meint, es könne sehr gut sein, dass ich schon vor dem 18. nen Blasensprung hab. Dann soll ich sofort mit Krankenwagen kommen, weil die auf jeden Fall nen KS machen werden und da muss ich dann liegend transportiert werden. Hoffentlich hat sie damit genauso recht wie mit ihrer Aussage, laut CTG hätte Chloe ausgesehen wie ein Junge…………… 😉
    Nicht dass der Knirps noch genau an meinem Geburtstag kommt! 🙁

  156. bei dir ist ja wieder was los :123
    ich wünsche dir schon mal eine schöne Geburt, falls es doch noch früher los gehen sollte
    wem wolltest du nochmal Bescheid geben?

  157. Die „Mina“ lag mit mir in einem Zimmer. Die anderen Babys sind komischerweise gar nicht da. Das Baby, was am gleichen Tag wie Vinzent kam ist nicht da. Es kam nach der Geburt direkt auf die Intensivstation, weil es einen angeborenen Herzfehler hat. Zum Glück hat man den schon in der Schwangerschaft gefunden. Nächste Woche soll der Zwerg im Herzzentrum operiert werden. Was für ein schwerer Start ins Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.