SID für User ändern (Benutzer-ID manuell setzen)

Hallo

Ich möchte für einen Windowsuser die Benutzer-ID selber setzen. Diesen Teil:

[B]S-1-5-21-7623811015-3361044348-030300820-[COLOR=red]78042[/COLOR][/B]

Den schwarz markierten Teil, der Teil der die Domäne beinhaltet, kann man zb. mit Tools wie NewSID von Sysinternals ändern. Aber wie den Benutzer-Teil?
500 ist reserviert für den Administrator
501 für den Gast
Die selbst definierten Konten beginnen mit 1000. Legt man einen weitern User an, bekommt der die ID 1001. Aber das wisst ihr ja sicher bereits.

Nun will ich zb. einen User haben, der die ID 590132 hat.
also [B]S-1-5-21-7623811015-3361044348-030300820-[COLOR=red]590132[/COLOR][/B]
Wie stellt man das am besten an?

Eine Variante ist mir spontan eingefallen ist, ich lege einfach so viele User an, bis ich bei der gewünschten ID bin.
Hab hierzu eine Batch-Datei geschrieben: for /L %%n IN (1,1,1000) DO net user dummy%%n /add
Die Schleife legt zb. 1000 Dummy-User an, ich erhöhe den Benuzter-ID-Zähler somit um 1000.
Ich könnte jetzt eine Schleife mit Schleifenzähler 590000 schreiben der 590000 Benutzer-Neuanlage-Befehlen durchführt, aber schon allein die Durchlaufzeit dafür beträgt mehrere 100 Stunden.

2. Variante: Kann man dem System nicht irgendwie sagen, dass der ID-Pool, nicht bei 1000, sondern erst bei 590000 starten soll? Bin da auf Schlagworte wie RID-Master, ntdsutil.exe und Konsorten gestoßen, bin mir aber nicht sicher ob damit das was ich will realisiert werden kann.

Verwende WinXP Pro Workgroup-Betrieb.

Könnte bei Bedarf auch auf ein Server Betriebsystem mit Domäne (NT 4 Server, Win2003 Server) umsatteln, falls das für mein Vorhaben unumgänglich ist.

Hat jemand eine einfachere, schnellere Idee als Variante 1?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *