Sicherheits-CD-Rom des Innenministeriums mangelhaft?

Die vom Innenministerium herausgegebene CD-Rom “Ins Internet – mit Sicherheit” eignet sich einem Test zufolge nicht zur Abwehr von Angriffen aus dem weltweiten Datennetz.

Der Computer-Bild-Test deckt etliche Mängel auf: Der CD-Rom fehlt eine so genannte “Firewall” – ein Schutzschild gegen Hackerangriffe aus dem Internet. Außerdem gibt es kein Programm, das vor teuren 0190er-Dialern schützt. Dabei gehört derartige Software für das Surfen im Internet heute zur Standard-Ausstattung.

Auf der CD-Rom befindet sich ein Virenschutzprogramm. Es erkennt zwar über 60 000 Viren problemlos, jedoch ist die Reparaturfunktion virusbefallener Dateien kaum wirksam. Zudem bietet die Behörden-CD-Rom eine Kindersicherungs-Software. Damit können Eltern Festplatten vor den Augen ihrer Sprösslinge verstecken oder auch festlegen, wann im Internet gestöbert werden darf. Dieser Schutz lässt sich aber kinderleicht umgehen. Die Zeitschrift bewertet die CD-Rom “Ins Internet – mit Sicherheit” mit “mangelhaft”.

Quelle: Call Magazin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *