Sendo verklagt Microsoft

Der britische Handyhersteller Sendo verklagt seinen ehemaligen Geschäftspartner Microsoft wegen Diebstahl geistigen Eigentums. Das meldet die britische Wirtschaftszeitung ‘Financial Times’ heute. Die Klage sei vor einem US-Bundesgericht in Texarkana, Texas eingereicht worden, sagte eine Unternehmenssprecherin der Zeitung. Wie aus dem Sendo-Umfeld zu erfahren war, seien Weiterentwicklungen des Microsoft-Betriebssystem durch Sendo an Konkurrenten weitergegeben worden.

Sendo hatte Anfang November völlig überraschend das Entwicklungsprogramm für seine Smartphones auf Basis von Microsoft Windows for Smartphone 2002 Software eingestellt. “Es wird keine Produkte geben, die auf Microsoft basieren. Es wird kein Z100 geben,” sagte Unternehmenschef Hugh Brogan gegenüber der Presse. Das Z100 von Sendo sollte als eines der ersten Handys mit Microsoft-Betriebssystem und dem Aufdruck “Microsoft Windows Powered” in Deutschland angeboten werden. Sendo zählte zu den kleineren Herstellern, die sich auf die Partnerschaft mit dem Software-Riesen eingelassen hatten. Niklas Savander, Nokias Chef für mobile Internet Entwicklung, kündigte kurz darauf an, dass Sendo künftig mit dem Konkurrenzbetriebssystem Symbian arbeiten werde.

Nach Informationen der ‘Financial Times’ (heutige Ausgabe) war bei Sendo von Anfang an keine rechte Begeisterung für das spezielle Microsoft-Betriebssystem aufgekommen. Microsoft-Manager hatten in Gesprächen mit Personen aus dem Branchenumfeld immer wieder betont, dass mit asiatischen Handyherstellern wie HTC aus Taoyuan (Taiwan) die Zusammenarbeit sehr viel effektiver sei. Der Bruch erfolgte dann zwei Wochen nach der Markteinführung des ersten Handys mit Windows-Betriebssystem in London, bei der die britische France Telecom-Tochter Orange Partner war.

Weitere Netzanbieter, die den Smartphone-Client zukünftig unterstützen werden sind Cingular Wireless, Verizon Wireless, Telefonica Moviles, Telstra, Vodafone, WIND, Hong Kong CSL, Singapore Telecommunication und Starhub Pte. Zu den Gerätehersteller gehört auch Samsung Electronics und Compal Electronics.

Quelle: de.internet.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *