Schreckgespenst – neuer Wurm im Umlauf

Und wieder ist ein nettes Tier unterwegs: Der Wurm “Bugbear” (Schreckgespenst), angeblich aus Malaysia stammend, verbreitet sich rasend schnell.

Erste Meldungen sind am Montag aufgetaucht, besonders schnell verbreitet sich der Wurm auf Compis in England. Aber auch in den USA, Westeuropa, Indien und Neuseeland werden immer mehr Rechner befallen. Lt. McAfee sind in Amerika 4,3 % sowie in Europa bereits 14 % Rechner geschädigt.

Bugbear wird als besonders gefährlich eingeschätzt, da er versucht, Passwörter oder Kreditkarten-Nummern auszuspionieren.

Verbreitet wird der Wurm durch die EMail-Progs Outlook bzw. Outlook Express, Schuld ist eine – bereits länger bekannte – Sicherheitslücke in den Progs.

Gruss

Faranth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *