Schielen bei Kindern

Ich war gestern mit Kilian beim Augenarzt und dadurch kam mir die Idee hier mal ein ganz eigenes Thema daraus zu machen.

Kilian hat als Baby viel geschielt (bei meinen Mann schielen fast alle Jungs in der Familie) und ich hab es immer wieder beim Kinderarzt angesprochen.
Der hat Kilian mit einen 3/4 Jahr in eine Augenarztpraxis verwiesen.
Laut denen sollte ich Kilian schon 3 Tage vorher die Augen tropfen (was zur folge hatte, das Kilians Augen 10 Tage total geweitet waren und wir gar nicht raus an die Sonne konnten ?( ).
Dort wurde er von 3 verschiedenen Ärzten untersucht und alle kamen eindeutig zu dem Ergebnis das Kilian nicht schielen würde :123
Das sei ein Scheinschielen. Wenn Kinder bei einen recht nahen Augenabstand einen breiten Nasenrücken haben, würde es zu dem Phänomen kommen. 8o
Damit hab ich mich abspeisen lassen.
Ab und an kamen Zweifel hoch, die ich mit dem Kinderarzt besprach.
Der wollte Fotos von Kilian sehen und die Lichtpunkte in den Augen vergleichen.
Tja, auf den Bildern schielte Kilian wirklich nicht.

Mit 4 Jahren hatte Kilian einen sehr schlimmen und langen Fieberkrampf und ab dann hat er mit dem rechten Auge ganz fürchterlich geschielt.
ich war 3 Wochen später diesmal bei einen anderen Augenarzt.
Die waren sich sehr sicher das Kilian schon immer geschielt haben mußte, weil er auf dem rechten Auge nur noch eine Sehkraft von 20% hat 8o .
Sie meinten, wäre er als Baby behandelt worden, wäre im die Operation erspart geblieben….

Danach fing eine sehr langwierige Behandlung an. Das gute Auge wurde den halben Tag abgeklebt, damit das schlechte wieder mehr an Sehkraft gewinnt.
Dazu kam eine Brille und ein Paar Monate später auch noch ein Prismenglas auf der Brille.
Kilian war sehr geduldig. hat alles über sich ergehen lassen (wir haben ihm aber auch alles erklärt…).
Teilweise ist er am Anfang wie ein Blinder durch die Gegend gestapft. Ist vor Möbel und Türrahmen gelaufen.

Mit 5 Jahren haben wir ihn in der Uniklinik in Gießen vorgestellt.
Dort wurde die Klebetechnik nochmal umgestellt. Jetzt wurde das gute Auge 5 Tage lang abgeklebt, dann 1 Tag das schlechte und 1 Tag durfte alles ab.

Mit 6 Jahren wurde er das erste mal operiert. Wir hatten gehofft das er nur eine Op bräuchte und waren sehr enttäuscht, wie er ein halbes Jahr später nochmal und diesmal sogar an beiden Augen operiert werden mußte.

Das Ergebnis danach war sofort super. Man konnte nichts mehr sehen. Nur mit Spezialkameras konnte man noch ein wenig Restschielen nachweisen.
So ein gutes Ergebnis ist äußerst selten.
Sein schlechtes Auge hatte durch das konsequente kleben jetzt 100 % sehstärke.

Wir brauchten nicht mehr kleben und auch keine Brille mehr :))

Gestern war der Augenarzt super zufrieden mit den Augen vom Kilian. Sie haben selten ein so gutes Op Ergebnis gesehen.
Er wird zwar nie räumlich sehen aber die Augen von ihm arbeiten miteinander und das wäre bei Schielkindern eine Seltenheit.

Ende Gut, fast alles Gut :))

11 thoughts on “Schielen bei Kindern”

  1. Na das hört sich doch super an das es doch noch so gut gelaufen ist alles, trotz das die ärzte das damals nicht gleich behandelt haben.
    Und von 20% auf 100% ist doch super!

  2. Nur er hat kein Räumliches sehen und dadurch kann er viele Berufe nicht ausüben.

    Vielleicht hätte er es wenn er als Baby behandelt worden wäre….aber hätte, wäre,wenn.

    Jetzt ist es so und wir haben das Bestmöglichste aus der Situation gemacht.

  3. Aber trotz dieser Einschränkung ist es super, dass das Schielen weg ist und Kilian wieder 100% Sehkraft hat

    unsere beiden schielen glücklicherweise nicht
    allerdings steht zu befürchten, dass mindestens ein Kind kurzsichtig ist: wir beide Eltern sind es und das vererbt sich auch noch dominant
    wir sollten auch mal zum Augenarzt, nur muss ich hier erst mal wieder einen suchen

  4. schön das dennoch alle soki is nun.

    bei alina wurde erst sehr spät festgestelt das sie schlechte augen hat bzw. ein schlechtes auge.

    und ausgerechnet das was in 2 farben geteilt ist.. ihr eines auge hat ja oben blau und unten braun..sehr witzig anzuschauen.

    sie ist jezze 6 jahre alt und es wurde erst vor 1 jahr festgestellt bei der U9 das was nicht stimmt.

    habe immer gesagt das sie mir viel zu oft über ihre eigenen beine stürzt und gegen dinge rennt..aber irgentwie sagte keine rwas..woher soll ichs wissen?? bei uns hat keiner ne brille ausßer alina.

    ich hoffe da sdas auge wieder beser wird..aber ich glaube die brille wird sie nicht wieder los..es hätte viel früher was gemacht werden sollen.

    kleben müssen wir nachmittags auch..als sie im kiga war war den ganzen tag das gute auge geklebt..auser zum mittagsschlaf..das is auch ganz schön belastent für die kids.

  5. Ich hab da auch so meine unliebsamen Erfahrungen;

    Jo’anne war ja damals eine Fruehgeburt und sah aus wie eine kleine Puppe(was auf eine andere Krankeheit hindeutet,was jetzt aber hier nicht hin passt und auch nicht wirklich eine Rolle spielt)und ich war eigentlich staendig bei Aerzten.Als sie so etwa 9Monate war habe ich den Aerzten gesagt das Ihre Augen komisch aussehen und eins der Augen immer ein wenig wegkippt.Angeblich waere sie ja noch viel zu jung um sowas richtig sehen und beurteilen zu koennen.Bin aber immer wieder hin und wurde immer wieder mit bloeden Kommentaren abgespeist;ende vom Lied mit etwa drei hat dann doch ein Augenarzt mal genauer geschaut und festgestellt das Sie ja eine Brille braucht und auf einem Augen nur noch etwa 35% Sehfaehigkeit besitzt 8o X( .Bin immernoch sauer wenn ich nur drueber nachdenke!
    Sie wird immer eine Brille brauchen und wenn man eher auf mich gehoert haette,haette auch eher was machen koennen.Uebrigens wurde mir das mit dem Nasenruecken auch gesagt,obwohl ich ja ausdruecklich gesagt hatte das es kein Schielen ist sondern ein Augen wegkippt.Meine Schwester hat das auch,aber auch der Hinweis hat keinen interessiert.

    Mit Rachel bin ich dann auch frueh hin weil ich auch dort wusste das etwas nicht in Ordnung ist.Auch dort wurde mir die Nassenrueckengeschichte erzaehlt…..ich bin dann in der Praxis total abgeflippt! Ich glaube die haben es schon fast mit der Angst gekriegt damals,ABER es wurde dann sofort ein richtiger Test gemacht….und siehe da;sie braucht eine Brille!!!! :hmm: Mittlerweile haben sich Ihre Augen sogar schon gebessert…dafuer brauch ich mich aber wohl kaum beim Arzt bedanken.

    Jetzt habe ich das selbe Drama mit Abigail;ich weiss das auch Sie eine Brille braucht.Beim letzten Sehtest wurde gesagt; die Wahrscheinlichkeit waere sehr hoch aber wir sollten mal noch 6Monate warten…..

    Kann mir mal einer sagen was mit den Augenaerzten los ist? Warten wir bis die Kinder fast blind sind und dann fangen wir mal an?!!!!! X(

    Uebrigens mussten meine Kinder auch die Tropfen nehmen und es war ein komplette Katastrophe! Bei Jo’anne mussten wir die Tropfen ueber drei Tage selbst geben;am ende brauchten wir die Hilfe vom Nachbarn!Zwei Leute haben sie festgehalten auf dem Boden und ich habe getropft.Man war das ein Kampf und ein Geschrei;einfach entsetzlich!

  6. Zu Tropfen kann ich eine Ganz eigene Geschichte schreiben :rolleyes:

    Ich mußte auch immer selber Tropfen und das mit den festhalten kenn ich nur zu gut.
    Die Tropfen müssen aber auch brennen.

    Die ersten Tropfen die Kilian in seinen Leben bekam, waren zu stark und er hatte auf einmal ein Hochrotes Gesicht und einen Puls von über 200 8o

    Bei dem Arzt wo ich jetzt bin, der Tropft am Untersuchungstag zweimal innerhalb 15 Minuten . Nach 8 Stunden ist der ganze Spuck vorbei.

    Kilian mußte ich nach der jeder Op 6 Wochenlang alle 2 Stunden die Augen tropfen.
    Er ist so traumatisiert dadurch, das er keinerlei Wasser an den Augen ab kann (erklär mal dem Schwimmlehrer warum er als einziges Kind eine Taucherbrille tragen darf).
    Er kann es auch nicht ertragen zu zuschauen wenn unsere Tiere Augentropfen bekommen.

  7. Kilian ist schlecht im Sport.
    Ich hab mit seinen Sportlehrer gesprochen. Er steht in Sport zwischen 3-4 und das nur weil er sieht das sich Kilian Mühe gibt.
    Auf der weiterführenden Schule könnte es gut sein das er da eine 5 bekommen würde 8o .

    Er meinte wir sollten mehr Sport in der Freizeit mit ihm machen. Z. B. in einen Fußballverein (Kilian haßt Fußball).

    Ich glaube aber nicht das das die Lösung des Problems ist.
    Kilian macht schon Karate, Tischtennis, Kinderturnen und 1 x pro Woche gehen wir schwimmen. Den Rest hockt er auf dem Fahrrad oder Kettcar.

    Ich denke es hängt damit zusammen das er viele Jahre ein sehr eingeschränktes sehen hatte und dadurch auch recht ängstlich und vorsichtig ist.
    Außerdem hat er kein räumliches sehen. er schätzt Entfernungen, sieht sie aber nicht.
    Da hobst man natürlich nicht so schwungvoll auf den Kasten zur Hockwende, sondern eher zögerlich.

    Wir haben dem Lehrer die ganze Augenproblematik geschildert (man sieht sie ja Kilian nicht mehr an). Er hat davon nichts gewußt. Ich hab bisher sie auch nur dem Klassenlehrer gesagt und mir nicht so den Kopf drum gemacht. :rolleyes:

    Werde mir aber vornehmen in der nächsten Schule dann den Sportlehrer direkt darauf hinzuweisen.

    Man kann nicht überall gut sein, aber eine 5 wäre schon heftig 8o

  8. Ja das sit echt eine gutet idee, würde den neuen sportlehrer auch gleich auf das problem anreden! Vielleicht bewertet er Kilian dann in dingen die er gut kann und nicht bei den Übenungen wo er schlechter ist!

    Ich kenne das problem selber ich habe auch schlechte augen und musste sogar im sport eine brille tragen kannst dir sicher gut vorstellen wie toll man mit ner brille auf der nase turnen kann :nix:

    Naja ich bin daa eben bei dingen die ich trotz meiner brille machen kann bewertet worden!

    EINE 5 verschandelt (kennst du dn bayrischen ausdruck?) das ganze zeugnis!

    Drücke euch die daumen, dass ihr einen verständnisvollen Sportlehrer bekommt!

  9. Ich hoffe es.

    Ich ärgere mich aber ein wenig über mich selber, weil ich das Thema noch nie bei dem Sportlehrer angesprochen hatte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *