Säure-Tanker auf dem Rhein nahe Loreley gekentert

Auf dem Rhein nahe der Loreley ist ein Tankschiff mit mehr als 2400 Tonnen Schwefelsäure an Bord gekentert. Zwei Besatzungsmitglieder werden vermisst.

Welt Online

Es ist kurz nach 5 Uhr Morgens passiert. Ich hab mich gewundert, warum hier auf einmal die Sirenen losgingen. Kurz danach kreiste hier schon der Hubschrauber.
Als ich Kilian zur Schule fuhr, hab ich es dann in den Nachrichten gehört. War dann im Dunklen auch ein beeindruckender Anblick.
Auf den Rhein stehen alle Schiffe still und haben ihre Flutleuchten an. Dazwischen sausen Feuerwehrboote und Wasserschutzpolizei mit Blaulicht.
Am ganzen Ufer ist Blaulicht, überall sind Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen.
Es kam mir auch noch jede Menge Blaulicht auf der Strasse entgegen.

Keiner weiß, warum es gekentert ist. Es war wohl plötzlich vom Radar verschwunden. Zur Zeit besteht die Gefahr, das es Rheinabwärts treibt.

22 thoughts on “Säure-Tanker auf dem Rhein nahe Loreley gekentert”

  1. Hab es auch eben im Radio gehört. Noch ist unklar, ob Säure ausgelaufen ist. Ich hoffe und bete dass nicht. Mit dieser Säure ist nicht zu spaßen…

  2. Das steht auf tagesschau.de aber anders:

    Das 110 Meter lange Schiff treibt seit dem frühen Morgen auf der Seite liegend in Höhe von St. Goar nahe des Loreleyfelsens auf dem Rhein. Bei der Havarie soll ein kleiner Teil der geladenen Schwefelsäure ausgetreten sein. In der Nähe des Schiffes sei im Wasser eine leichte Absenkung des ph-Wertes gemessen worden, sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums.
    Quelle: http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=7481294/d9k5b4/index.html

  3. Vor einer Stunde haben sie hier im Radio gemeldet, das in der Nähe das Bootes Wasserproben genommen wurden.
    Säure konnten sie keine Finden, aber dafür Diesel.

    Aber hier fahren ständig Autos mit Sirenen. Wer weiß, was sie uns nicht sagen.
    Aiven ist jedesmal ganz aus dem Häuschen, wenn wieder ein “TATUTA” kommt.

  4. ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=150225#post150225′ wrote: Wie nah wohnt ihr denn da?

    12 Kilometer.

    Hier liegen noch alle Schiffe seit heute Morgen vor Anker.
    Hab vorhin gerhört das die Bergung Wochen dauern kann. So lange können die doch nicht dort ausharren :123

  5. :nix:

    Isst halt eine sehr blöde Stelle.
    Ist halt die Loreley!

    Nach der Sage sass einmal eine Nixe, die Loreley genannt wurde, auf diesem Felsen. Mit ihren schönen Gesängen lockte sie Seefahrer an. Blickten hinauf zur bezaubernden Loreley, die sich ihr güldenes Haar kämmte, und achteten nicht auf die Felsriffe und die gefährliche Strömung. So zerschellten sie ihre Boote und wurden von dem Strudel erfasst (der tatsächlich bis zu 27 Meter tief war).

    Wir sind zwar 12 Kilometer (genaus 3 Ortschaften weiter) entfernt, aber zu uns geht die Strömung. Deswegen ist hier genauso der Teufel los…
    Die Schiffe stehen immer noch. Aber ich hab keine Blaulichtboote mehr gesehen.
    Um 16 Uhr hat unser Dorf sein Feuerwehrboot aus dem Wasser geholt (bis dato wußte ich gar nicht das wir so etwas haben…)

    ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=150237#post150237′ wrote:
    WOCHEN??? Was tun die denn da? Ist ja echt hammer. erinnert mich irgendwie an das Ölleck von BP…..

    sie müssen ja erstmal Spezialisten finden, wegen der Säure.
    Obwohl es fraglich ist, was es für einen Schaden macht. Der Rhein schluckt viel, gerade bei Hochwasser.
    Es wurde schon viel darin versenkt und man konnte es noch nicht mal nachweisen…

  6. Hier geht das Gerücht um, das eine Wasserleiche mit blauen Arbeitsklamotten gesichtet wurde.
    Fakt ist, das es hier wieder vor Blaulicht wimmelt.

  7. die sind ja jetzt dabei den zu bergen, aber sie müssen wegen irgendwelcher chemischer Gase vorsichtig sein, damit sie nicht explosionsartig entweichen

    mittlerweile sind etwa 300 Schiffe davon betroffen, das sie nicht weiterfahren können

  8. ‘Sarah’,’index.php?page=Thread&postID=150340#post150340′ wrote: Oh je das ist ja schrecklich!
    Hat sich das mit der Wasserleiche bewahrheitet?

    Es sind schon mehrere Wasserleichen gefunden worden, aber nicht die zwei gesuchten.

  9. Es ist ja nicht das erste mal das gefährliche Substanzen im Rhein landen. Der Rhein schluckt viel.
    Vor vielen Jahren ist mal eine Tonne Zyankalie im Rhein gelandet. Große Aufregung und nachher war sie noch nicht mal im Wasser nachweisbar.

    Mich würde mal intressieren wie hoch der wirtschaftliche Schaden ist, den das Schiff bis jetzt verursacht hat

  10. Ja, mich wundert, dass darüber noch nix gesagt worden ist. Zwischenzeitlich haben 400 Schiffe auf die Weiterfahrt gewartet, das muss doch heftig sein.

  11. ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=151337#post151337′ wrote: Leben wird die Person bestimmt nicht – sonst hätte der sich doch gemeldet…..

    Bestimmt nicht, aber für die Angehörigen ist es immer besser, wenn sie jemanden beerdigen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *