Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sata

Hallo Leute,
langsam fange ich an zu verzweifeln. Die Geschichte:
Neuen Rechner (für einen Bekannten) zusammengebaut:
Mainboard : ASROCK P4VT8
IDE Samsung SpinPoint P80 SP1614C
Intel Celeron 2800
DDR Infineon 512MB
Betriebsystem WINXP Prof.
Bis auf Anlaufschwierigkeiten mit der Einbindung des SATA-Treibers lief alles prima. Platte schön schnell und leise, System nach einer Woche Feierabendarbeit komplett eingerichtet und stabil.
Plötzlich //System32/../System kann nicht geladen werden – das übliche bei Hardware-Probs eben.

Ich checke also Karten und Kabel und starte die XP-Wiederherstell.Kons. mit R (natürlich mit SATA-Treibern des Mainboards).
CHKDSK erfolgreich // CHKDSK /P: “Der Datenträger schein ein nicht behebbares Problem zu enthalten”
FIXMBR : erfolglos // FIXBOOT erfolglos / FORMAT C: erfolglos
Auf den Datenträger kann nicht vollständig zugegriffen werden.
FP wird jedoch vom Bios und dem XP-Setup richtig erkannt, ist jedoch nicht ansprechbar. In einigen Verzeichnissen werden Datein gelistet, in anderen nicht. WinXP Installation bricht vor dem Kopieren der Setupdaten mit Fehler ab – nichts zu machen.
Folgerung 1 : FP defekt.

Platte nun zu Testzwecken in einen anderen Rechner eingebaut : alles wieder da, alle Dateien,Ordner etc. les- und schreibbar.

Folgerung 2: Mainboard-Controller defekt.

Nun zum Test ein alte IDE Platte ins ASROCK eingebaut, XP lässt sich installieren und siehe da: auch die SATA Platte wird vom fremden System aus voll erkannt. Also mit dem ursprünglichen Mainboard (ASROCK) wird die Platte normal angesprochen, jedoch kann mit dieser Platte nicht gebootet werden.

Es kann fast nur noch ein Software/Treiberproblem sein, da sich die Hardware in fremder Umgebung normal verhält. Aber warum komme ich plötlich unter der Wiederherstellungskonsole nicht mehr an die SATA-Platte heran. Von einer Bootvorgang zum nächsten, ohne etwas am System zu verändern.

Vielleicht hat ja irgendjemand ähnliches erlebt und vielleicht eine Idee.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *