Problem nach Löschung von Linux Partition über Partition Magic 6.0

Hallo,
So sah die Lage aus: Ich hatte 2 win98 Partitionen. Auf die 2. (d:) installierte ich eine Basisversion von Suse Linux 8.2. Als Bootmanager hatte ich Grub genommen. Bei Jedem Start konnte ich dann auswählen, ob ich Windows oder Linux starte. Nun löschte ich über Partition Magic die Swap und die Ext2 Partition. Mit dem freien Platz machte ich eine Fat32 Partition. Diese fügte ich nun mit der d: Partiton zusammen.

Ich fuhr meinen Pc herunter. Als ich den Pc dann wieder startete kam diese Meldung (kam vor dem Boot):

Grub Version 0.92 (639 k lower/261065 k upper memory)

[Minimal Bash-Like line edititing is supported. For the first word, TAB lists possible command completions. Anywhere else TAB lists the possible completions of a device/filename.]

grub>

Nun drückte ich die Tabtaste. Es kam die Meldung:

Possible commands are: blocklist,boot, etc…

Ich denk mal nicht, dass es notwendig ist, alle Parameter aufzuzählen. Gibt es eine Möglichkeit, diesen Bootmanager irgendwie zu löschen, dass ich dann wieder ganz normal Windows starten kann?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *