PC startete von selbst, jetzt gar nicht mehr.. Oo

Huhu,

also um’s mal vorweg zu nehmen: Nach dem Herunterfahren startete mein PC sich selbsttätig neu (bei 50 % aller Versuche). ‘Habe in diesem Fall dann halt vor’m Booten den Power-Knopf gedrückt gehalten, damit er ausgeht.
Später bekam er die Marotte, sich erst einschalten zu lassen, nachdem ich das Netzteil aus- und wieder eingeschaltet habe.

Mittlerweile ist es so, dass bei eingeschaltetem Netzteil die Boarddiode (das Mainboard hat eine eigene Powerleuchte) leuchtet und auch das Powerlämpchen, wenn ich ihn einschalten möchte, aber nix funktioniert. Kein Lüfter läuft, nix.

Hab schon auf blanke Stecker/Kabel hin geprüft, die RAM-Riegel, Hab die Batterie rausgenommen, das Netzteil ausgeschaltet und leer werden lassen, alle Laufwerke nacheinander durchprobiert (jeweils eines abgeklemmt, um das als Fehlerquelle auszuschließen und alle Elko’s nachgeguckt. Es hilft alles nichts.

Mainboard fritte? Ich tipp mal darauf, weil das das enzige ist, was ich nicht mal so eben kostenlos beheben kann. Netzteile gibt’s, wie Sand am Meer für lau und Ein-/Ausschalter auch. (Tut ja nix zur Sache)

Mir is gerade aufgefallen, dass das Powerlämpchen nun dauerhaft leuchtet, bei eingeschaltetem Netzteil.

Jemand ‘ne Ahnung?

Mainboard – Asus P5GD1-VM Socket 775;
Pentium 4 – 3GHz;
2 Gig DDR-RAM;
Graka – ATI Radeon HD 4650 PCIe 16x
Falls das was nützt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *