Nutzung von SMS-im-Festnetz deutlich über den Erwartungen

Hallo zusammen..

Seit Mitte 2001 bietet die Dortmunder MATERNA GmbH Information & Communications SMS-Dienste auch im Festnetz an. Ein Jahr nach Einführung des Dienstes kann MATERNA ein positives Fazit ziehen.

Die Mehrwertdienste für das Festnetz umfassen den Versand einer SMS von einem Festnetztelefon an ein anderes nationales Festnetztelefon entweder per Text-SMS oder als SMS-to-Speech. Kann das Telefon keine Textnachrichten auf dem Display empfangen, so wird die Kurzmitteilung automatisch als Sprachmitteilung zugestellt, das heißt dem Empfänger vorgelesen. Zudem besteht die Möglichkeit, eine SMS aus dem Festnetz an eine E-Mail-Adresse zu versenden. Ebenfalls können mit dem Dienst von MATERNA SMS vom Festnetz in alle deutschen Mobilfunknetze verschickt werden.

SMS-to-Speech stand am Anfang des Erfolges

Mit Beginn des Jahres 2000 konnten Mobilfunkkunden SMS erstmals als SMS-to-Speech in das Festnetz senden. Dabei wurden dem Kunden die Nachrichten durch eine Computerstimme vorgelesen. Etwa 45 Millionen SMS fanden bislang so ihren Weg zum Empfänger. Mitte 2001 kamen die ersten SMS-fähigen Festnetztelefone auf den Markt. Von diesem Zeitpunkt an war es möglich, SMS auch von einem Festnetzgerät aus zu versenden. Die Übertragung von SMS in den Festnetzbereich wurde innerhalb weniger Monate von den Mobil- und Festnetzkunden sehr gut angenommen. Seit der Einführung haben sich einige Tausend Festnetzkunden für den SMS-im-Festnetz Dienst registrieren lassen. Die aktuellen Nutzerzahlen bewegen sich im sechsstelligen Bereich. Rund 1,2 Millionen Kurznachrichten werden pro Monat als Text- oder Sprachmitteilung im Festnetz empfangen. Rund eine halbe Million Kurznachrichten werden monatlich vom Festnetz ausgehend verschickt. Die erreichten SMS-Zahlen übertrafen damit die Erwartungen bei Beginn des Dienstes.

Neu: Premium SMS für das Festnetz

Als derzeit einziger Anbieter bietet MATERNA Festnetzkunden Premium SMS. Der Endkunde zahlt bei Premium SMS einen Aufschlag auf den üblichen SMS-Preis, der überwiegend an den Contentlieferanten fließt. Insbesondere für Gewinnspiele und Servicedienste ist Premium SMS ein hervorragendes Medium. Je nach Serviceleistung wird für eine Premium SMS ein Preis zwischen 0,49 Euro bis 1,99 Euro verlangt. Die Handhabung ist einfach: Der Interessent sendet eine SMS mit entsprechendem Inhalt an eine Kurzwahlnummer. Innerhalb von Sekunden erhält er die gewünschten Informationen auf sein Festnetztelefon. Die Abrechnung erfolgt über die gewöhnliche Telefonrechnung. Contentlieferanten können damit ihren Kundenkreis erheblich erweitern: Neben den Mobiltelefonierern erreichen ihre Dienste auch den Festnetzkunden.

Maxx

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *