NTT DoCoMo mit 3D Display

Sind Kamera-Handys schon ein alter Hut? Die Japaner setzen zumindest noch eins drauf: Am 16. November hat NTT DoCoMo, das führende japanische Mobilfunk-Unternehmen, ein Kamera-Handy mit 3D-Display vorgestellt.

Mit dem 3D-Phone SH251iS können Nutzer wie gewohnt Fotos schießen und diese dann in dreidimensionale Bilder umwandeln. Das Handy bietet eine sogenannte Editor-Funktion, die der Umwandlung der 2D- in 3D-Bilder dient.

Die Kamera des Handys nimmt Bilder mit einer Auflösung von 310.000 Pixel auf. Das Handy kann bis zu 50 kleine Video-Clips in einer Länge von etwa 10 Sekunden speichern , die sich auf dem Farb-Display mit 65.000 Farben abspielen lassen.

Das Display des Handys wurde von Sharp entwickelt. Sharp hat vor kurzem in Zusammenarbeit mit Vodafone das Kamera-Handy GX-10 auf den deutschen Markt gebracht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *