Neocate Infant und Verstopfung

Meine Kleine hat seit drei Tagen immer wieder Verstopfung. Durch das Neocate hat sich ihr Stuhl verändert. Das das normal ist, weiß ich. Aber jetzt hat sie halt Schwiriegkeiten, den festeren Stuhl rauszukriegen. Ob DAS normal ist, kann ich aber nirgendwo finden. Und was ich auch nicht weiß, wie ich ihr helfen kann. Bei der KiÄ hat sie Babylax bekommen, damit sie den Stuhl raus kriegt. Aber ich kann ja nicht immer abführen. Sie muß ja lernen, auch festeren Stuhl rauszukriegen.
Hat irgend jemand von Euch Erfahrung mit Neocate? Oder mit Verstopfung? Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, die Maus von den Verstopfungen zu erlösen?

Posted on Categories FragenTags neocate infant verstopfung neocate verstopfung neocate infant stuhlgang verstopfung durch neocate neocate stuhlgang baby kann keinen stuhl machen mit neocate verstopfung durch neocate infant wie lange hat es gedauert bis kein blut mehr im stuhlgang war durch neocate baby spezialnahrung neocate keine stuhlgang mehr neocate infant erfahrungen

177 thoughts on “Neocate Infant und Verstopfung”

  1. eine freundin hat ihrem sohn immer das warme kirschkernkissen auf den bauch gelegt sie war der meinung dass es hilft! Kann aber nichts garantieren weil ich es noch nicht ausprobiert habe!
    Darfst du in das neocante sab tropfen geben? Vielleicht helfen die?

  2. Kann ich schon. Aber Lefax und SAB sind ja gegen Blähungen, also gegen zuviel Luft im Darm. Das Problem hat sie ja nicht mehr. Das Problem ist nur, dass es ihr schwer fällt, den dickeren Stuhl auszuscheiden. Bisher war der Stuhl ja von der Muttermilch immer fast flüssig, da ging das leichter. Jetzt muß sie lernen richtig zu “sch…”.

  3. ach ja darauf hab ich nicht gedacht sorry!
    Ich denk aber mal das pendelt sich ein! Kilian hatte das problem auch ich weiß noch immer wenn er gedrückt hat hat er einen feuerroten schädel bekommen! Aber so schlimm wars jetzt nicht deshalb weiß ich leider echt keinen rat der dir weiter helfen kann!

  4. Ab wann haben babys eigentlich einen festen Stuhl? Chloe hat heute einen total festen Kloß ausgesch… Und das hat sie ganz schön Kraft gekostet. Danach kam weicherer Stuhl. Anscheinend hat der Kloß sie verstopft. Ich weiß, dass es in ihrem Fall an dem Neocate liegt und das sie wohl lernen muß, damit umzugehen.
    Wann haben Babys denn normalerweise nen festeren Stuhl? Ist das überhaupt “okay”, wenn Chloe jetzt schon mit so festem Stuhl klar kommen muß? Oder sollte ich mit der KiÄ reden, wie wir den Stuhl wieder weicher kriegen?

  5. Gestern nachmittag gings der Maus vor lauter Sch… total schlecht. Sie hat wieder den ganzen Nachmittag nicht geschlafen, war total knatschig und ließ sich nicht hinlegen. Sie wollte immer so im Arm liegen, wie sie es wollte, wenn sie Bauchweh hatte. Vielleicht war ihr das unangenehm, dass der Darm jetzt leer war. Oder es tat ihr noch alles weh, als sie den festen Kloß rausgedrückt hat. Es war total schlimm gestern und ich war total verzweifelt. Hatte natürlich gleich Panik, dass jetzt alles wieder von vorne los geht. Die Nacht hat sie dann vor Erschöpfung durchgeschlafen und ich hab sie gelassen. Das war halt ne Ausnahmesituation, da hab ich es einfach nicht übers Herz gebracht, sie auch noch zu wecken. War ja selber froh, dass endlich Ruhe war…
    Heute morgen geht es ihr viel besser. Sie hat mich sogar wieder angelacht. Jetzt liegt sie neben mir in der Wippe und schläft grad wieder ein.
    Ihr Darm hat einfach noch keinen natürlichen Rythmus gefunden. Wenn ich nur wüsste, ob ich ihr irgendwie helfen kann.

  6. Du kannst ihr da gar nicht helfen.
    Einfach nur da sein und ihr Sicherheit vermitteln.

    Ich würde auch nicht viel am Darm panipulieren mit Abführmittel etc.
    Er muß jetzt lernen zu funktioniern. Tut er das nicht, wird sie ein leben lang mit Abführmitteln herrumhantieren.

    Alle kleinen drücken viel rum. Meiner wird rot-blau, wenn er drückt.
    Oft drückt er dann gleichzeitig vor Anstrengung die Milch oben wieder raus 8| .
    Sie haben halt noch nicht so viele Bauchmuskeln zum drücken, da drückt der ganze Körper mit.

  7. Überkreuze Ihre Beine und fass Sie an den Knöcheln an und ziehe dann die Füße auf den Bauch und wippe dann leicht mit den Füssen auf und ab. (Vom Bauch weg und wieder drauf) Den Trick hat mir leider erst bei meinem letzten Kind eine Hebamme gezeigt. Ich war total überrascht, aber das hat meinem Sohn bei fast allem geholfen. Ob Bauchweh, Blähungen oder Verstopfung und keine Angst, dabei geht nichts kaputt.

    Gruß

    Katti

  8. ‘katti’,index.php?page=Thread&postID=106750#post106750 wrote: Überkreuze Ihre Beine und fass Sie an den Knöcheln an und ziehe dann die Füße auf den Bauch und wippe dann leicht mit den Füssen auf und ab. (Vom Bauch weg und wieder drauf) Den Trick hat mir leider erst bei meinem letzten Kind eine Hebamme gezeigt. Ich war total überrascht, aber das hat meinem Sohn bei fast allem geholfen. Ob Bauchweh, Blähungen oder Verstopfung und keine Angst, dabei geht nichts kaputt.

    Gruß

    Katti

    So ähnlich mache ich es auch. Die pupsis lösen sich super :thumbsup:

  9. ‘katti’,index.php?page=Thread&postID=106750#post106750 wrote: Überkreuze Ihre Beine und fass Sie an den Knöcheln an und ziehe dann die Füße auf den Bauch und wippe dann leicht mit den Füssen auf und ab. (Vom Bauch weg und wieder drauf) Den Trick hat mir leider erst bei meinem letzten Kind eine Hebamme gezeigt. Ich war total überrascht, aber das hat meinem Sohn bei fast allem geholfen. Ob Bauchweh, Blähungen oder Verstopfung und keine Angst, dabei geht nichts kaputt.

    Gruß

    Katti

    Also, Beingymnastik mach ich immer mit ihr wenn ich sie wickel. Aber das kann ich mir grad nicht ganz bildlich vorstellen. :123

  10. Ich mache so eine Art fahrradfahren mit den kleinen. Beine immer wieder gegen den Bauch drücken. Auch so wippen, drücken, kreisen.
    Das mache ich immer wenn es so akkut wehtut. Halt so lange bis sich was lößt, oder sie wieder zufrieden sind.

  11. Ich habs auch oft ne Stunde lang versucht, und es hat sich nichts getan. Sie drückt dann zwar rum, aber raus hat sie nix bekommen.

    So. Eben hat sie gesch… Fast ohne Hilfe. Sie hat total gedrückt und ich habs wieder mit Beinübungen versucht. Aber gekommen ist es erst, als ich zum Fieberthermometer gegriffen hab, weil die Maus sich ziemlich heiß angefühlt hat. Ist aber mit 37,6 noch im grünen Bereich.
    Bis jetzt hat sie gute Laune nach dem Sch… Allerdings drückt sie immer noch leicht rum. Mal gucken, ob es jetzt so gut bleibt, oder ob sie nachher wieder so wie gestern rumschreit. Diesmal war es jedenfalls lange nicht so fest wie gestern.

  12. Chloe hat wieder extreme, schmerzhafte Verstopfung.
    Hab bei der DAK angerufen, da kann man mit Ärzten reden. Die hat mir gesagt, ich soll bloß zusehen, dass ich die Milch umstelle. Das hilft mir aber jetzt nicht weiter. Wenn es nicht besser wird mit ihrem Schreien, fahr ich heut abend noch ins KH. Ansonsten fahr ich spätestens morgen zu nem anderen KiA, dem ich alles noch mal erkläre.
    So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Was nütz mir das Neocate, wenn ich von einem Extrem ins andere komme?

  13. So. Hab heut mittag um 12 Uhr einen Termin bei einem anderen KiA, der auch Allergologe ist. Mal gucken was der zu der “Milchunverträglichkeit-Theorie” meiner KiÄ sagt… Aber ich muß mal wieder sagen, typisch mein Mann! Der hat heute das Auto und hat deswegen gestern abend seine Eltern angerufen, ob die mich heute zum KiA fahren können. Er hat mir nur gesagt, dass es geht und dass ich denen Bescheid sagen soll, wann nen Termin bekommen habe.
    Grad hab ich nach dem Arzt erst mal meinen Mann angerufen und ihm Bescheid gesagt. Er hat mir dann so ganz nebenbei gesagt, dass seine Eltern heute noch einen Termin haben und ich mich mit ihnen absprechen muß!!! Hätte der Doofkop mir das nicht gestern abend schon sagen können? Sowas muß ich doch wissen, bevor ich nen Termin mache!!!
    Also musste ich grad noch bei meinen Schwiegereltern anrufen und den Termin um 12 Uhr “absegnen” lassen. Wie bescheuert ist das denn schon wieder…

    Egal. Hauptsache, ich krieg heute eine zweite Meinung. Bin echt neugirig. Gestern abend ging es der Maus noch mal ganz schlecht. Sie ist auch erst um 23 Uhr aus purer Erschöpfung eingeschlafen, hat dann die ganze Nacht immer wieder im Schlaf geschrien und mit den Beinen gezappelt. Arme Maus. Hoffentlich hat das bald ein Ende.

  14. ach je die arme maus!
    Ich hoffe sehr dass der Arzt eine lösung findet! Daumen drück!

    Oh je was ist das denn wieder für ne Aktion von deinem Mann :peng:

  15. Ich geh mal davon aus, dass die Milch wieder umgestellt wird. Bin schon am überlegen, ob ich die Umstellung nicht im KH überwachen lasse. Sie hatte ja bisher immer total Umstellungsprobleme, mit Erbrechen usw.
    Ich weiß einfach nicht weiter. Ich will doch nur, dass das arme Kind endlich zur Ruhe kommt.

    EDIT: DAS MACHT DIE DOCH MIT ABSICHT!!! Heute hatte sie schon zweimal Stuhl. Beide Male sehr fest und immer mit gekämpfe, aber ohne Geschrei. Abends macht sie immer nen Terror beim Drücken, als wenn die Welt untergeht! :123

  16. Das müsste ich allerdings meinem Mann so erklären, als würde der KiA zur Umstellung im KH raten, sonst dreht er mir den Hals rum. Der hat mich gestern schon angemault, weil ich ihn um 19 Uhr angerufen hab, dass er bitte nach Hause kommen soll, weil die Kleine so schlecht drauf ist und ich vielleicht noch ins KH mit ihr muss… Als er kam, war sie ne halbe Stunde gut drauf, da hat er mich angemault. Danach hat er mitgekriegt, was ich meinte, und war sofort still…

  17. Ich hab das Gefühl ich übertreib schon wieder total. 🙁 Im Moment ist die Kleine richtig gut drauf, spielt und brabbelt, drückt allerdings die ganze Zeit auch angestrengt rum.

  18. So, bin vom Arzt zurück. So richtig glücklich bin ich nicht. Aber immerhin hat der Arzt mit bestätigt, dass das Vorgehen der KiÄ völlig übertrieben und viel zu knallhart ist. Der Brei ist erst mal wieder abgesetzt. Stattdessen kriegt Chloe jetzt einmal am Tag eine Flasche Beba Sensitive. Die Milch hat weniger Lactose. Wenn sie das drei Tage hintereinander gut verträgt, wird auf zwei Flaschen täglich erhöht usw.
    Wegen der Verstopfung konnte der Arzt jetzt nichts bedrohliches feststellen. Bei ihm war die Kleine mal wieder ein Engel, kaum waren wir draußen, fing sie wieder an zu drücken… :wall: Er meinte, wenn es nochmal so schlimm wird, wie ich von gestern abend beschrieben hab, soll ich in dem Fall lieber akut in die Klinik fahren und mal gucken lassen. Ansonsten soll ich mich nicht verrückt machen und einfach noch ein wenig warten, ob es sich von alleine regelt. Auch bei Laktosefreier Kost ist es vertretbar, wenn die Kleine mal, zwei,drei Tage keinen Stuhl hat. Die KiÄ hat mich da völlig unnötig verrückt gemacht, dass die Kleine auf jeden Fall täglich Stuhl haben soll! Er meint, mit der Sensitive Milch kann es schon sein, dass es sich bessert. Wenn nicht, soll ich nächste Woche noch mal kurzfristig reinkommen.
    Jetzt ist Chloe von der Reiserei etwas aufgewühlt, weil sie auch keinen richtigen Mittagsschlaf gehalten hat. Ich rechne mit einen anstrengenden Abend und bereite mich seelisch schon mal drauf vor…

  19. naja aber das is doch schon wenigstens etwas.. tolle kinderaerztin die dich so verrueckt gemacht hat.
    find ich gut, das du auf die beba sensitive langsam umstellen kannst…
    ich denke schon, das es chloe dann besser gehen wird und ales ruhiger wird..

    :))

  20. kann nur wieder den kopf schütteln!
    Ich finde es nicht gut von deiner Kiä dass sie dich so verrückt gemacht hat vorallem eine erstlingsmama :noe:

    Ich drücke dir die daumen dass sie die Beba verträgt!

  21. Nein. Ich war heut vormittag im Fitness, da hab ich ihr lieber noch die laktosefreie mitgegeben. Gegen 14 Uhr kriegt sie wieder ne Flasche, da will ich ihr die Sensitiv geben. Ich soll sie möglichst immer Mittags geben, damit ich danach genug Zeit hab, um ihre Reaktion mitzukriegen und geg. drauf zu reagieren.

  22. So. Gestern die erste Flasche hat sie super brav getrunken. Ich hab auch festgestellt, dass die Milch gar nicht so viel anders riecht und schmeckt wie das Neocate. Deswegen hat sie wohl auch nichts gegen den etwas fremden Geschmack. Sie hats auch super vertragen. Aber heute ist sie dafür unausstehlich. Sie hat nur knapp 100ml von der Sensitiv getrunken und ist ständig am knatschen. Hab sie jetzt mal ne halbe Stunde quäken lassen und da ist sie dann endlich eingeschlafen. Ich hoffe nur, diesmal schläft sie länger als ne halbe Stunde.

  23. Heute ist ein Tag, an dem man drei Kreuzchen im Kalender machen kann: Chloe hat völlig ohne Hilfe und ohne kämpfen gesch…!!! :ola: Ab morgen gibt es täglich zwei Flaschen Sensitiv, mal gucken, ob sie die auch so gut wegsteckt. Wär doch echt toll, wenn sich die Laktoseunverträglihckeit in Luft aufgelöst hätte…

  24. Heute kriegt sie zum ersten Mal dreimal Sensitiv und zwar hintereinander. Wenn sie die nächsten drei Tage auch noch so gut drauf ist, haben wir die Umstellung wohl so gut wie geschafft. Und Ende nächster Woche geh ich wieder zum neuen KiA und bespreche mit ihm, obs nun an Brei geht, oder wir gleich weiter auf ganz normale HA Milch umsteigen.

  25. Jaaaa, ich könnt mal wieder heulen vor Freude! Wenn ich daran denke, die Ärztin hätte mich noch ein Jahr zu der teuren Milch verdonnert! :123 Bin echt froh, dass ich gewechselt bin. Meine Maus ist gar nicht so ein “krankes kleines Ding”, wie die KiÄ mir weiß machen wollte!

  26. deswegen is es ja so super, das du den KiA gewechselt hast, stell dir vor du waerst dort geblieben.. echt unglaublich ! bin froh das es jetzt so gut geht !

  27. Hallo
    also meine Tochter trinkt auch das Neocate Infant und hatte am Anfang Probleme mim Stuhl..
    Ich habe Ihr dann aus der Apotheke Carum Carvi (Kümmelzäpfchen) geholt…
    Ist auch homäopatisch….. Wenn es gar nicht ging habe ich ihr 1 Zäpfchen gegeben….

    Und es hat geholfen…. bei meiner Maus hat es fast 6 Wochen gedauert bis es sich normaliesiert hat und der Stuhl ist dunkelgrün
    und Sie muß sich auch ganz schön anstrengen bis es kommt….

    Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schhreiben…

    LG Jenny

  28. ach süße das ist so schön zu hören ich freu mich ja so für dich und vorallem für Chloe!
    Gott sei dank hast du jetzt einen besseren Kinderarzt!
    Die “alte” wollt wohl massig geld an dir und der kleinen verdienen :123

    Schön dass es bergauf geht mit der kleinen!

  29. Danke, aber ich geh ja grad von Neocate weg! 😀 Chloe hat auch nach drei Monaten keinen normalen Stuhlgang gehabt. Carum Carvi kenn ich, die hab ich hier – allerdings als Mittel gegen Blähungen. Ich wusste nicht, dass die auch bei Verstopfung helfen sollen.
    Ich hoffe, mit der Milchumstellung wird es jetzt endlich besser mit dem Stuhlgang bei Ihr.

  30. ‘Sarah’,index.php?page=Thread&postID=113104#post113104 wrote: Die “alte” wollt wohl massig geld an dir und der kleinen verdienen :123

    Da hat die doch nix von, wenn ich die teure Milch kaufen muß? 😕

  31. nee aber du warst auch oft bei der und da hat die massig was von!
    Von der teuren Milch nicht aber von den ganzen untersuchungen usw!

    Ich bin froh so viel posetives von dir und der kleinen zu lesen und stelle wie immer fest es ist richtig wenn man zwei meinungen einholt!

  32. ‘Sarah’,index.php?page=Thread&postID=113121#post113121 wrote: nee aber du warst auch oft bei der und da hat die massig was von!

    Dabei hat die so viele Patienten, dass sie nicht mal genug Zeit für alle hat. :123 Das nennt man wohl Geldgier. *schulterzuck* Mal gucken, wie’s beim Neuen Arzt wird. Zumindest sind da schon mal zu dritt, da wird wohl immer einer da sein. Bei der anderen hat mich ja auch geärgert, dass die im Sommer und im Winter gleich mal je drei Wochen am Stück nicht da war und dann hatte sie jedes mal mindestens drei Vertretungsärzte und man musste aufpassen, zum richtigen zu gehen. :thumbdown:

  33. ich glaub die leidet echt an geldgier irgendwie müssen ja die 6wochen urlaub finanziert werden :123
    In eine gemeinschaftspraxis zu gehen ist immer gut! bei wirklich schwerwiegenden sachen beraten sie sich und du hast mehrere meinungen auf einmal! Ich find das klasse :thumbsup: Wir haben alle Ärzte in gemeinschaftspraxen gewechselt und sind sehr zufrieden! Der neue Neurologe praktiziert zusammen mit seiner Frau und als es um die neue Therapie ging haben sie sich auch beraten!
    Ich denke mal da bist du und die kleine maus besser aufgehoben!

  34. ‘Sarah’,index.php?page=Thread&postID=113127#post113127 wrote: ich glaub die leidet echt an geldgier irgendwie müssen ja die 6wochen urlaub finanziert werden :123

    Und das ist nur der halbe Urlaub! Ostern, Brückentage, Pfingsten, Fasching… Ich glaub fast, die hat mehr Ferien, als Schüler – und die haben ja schon ziemlich viel!

  35. Seit Chloe die Milch hintereinander kriegt, ist sie immer total schlecht drauf und will nie schlafen. Anzeichen, dass sie Bauchweh hat, seh ich aber nicht. Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll. Morgen geb ich ihr noch mal die dreimal hintereinander die Milch und wenn sie dann auch so schlecht drauf ist, versuch ich es am Wochenende noch mal, wie es ist, wenn ich dazwischen Neocate gebe.

  36. Vielleicht hat sie auch einfach einen Wachstumsschub/Entwicklungsschub und du bringst das nur mit der Milch in Verbindung??

    Wenn sie keine Bauchweh hat, wird da schon alles in Ordnung sein.
    Das sie mal nicht schlafen wollen, kommt öfter mal vor.
    Meine hatten das immer wenn die Zähnchen am einschießen waren.
    Dann haben sie sich einfach nicht wohl gefühlt und waren schwer verdreht…

  37. Stimmt, daran hab ich nicht gedacht. Auf jeden Fall ist sie völlig von der Rolle. Ab und zu dreht und wendet sie sich, wie, als wenn sie Bauchweh hat. Aber so richtig schlimm, wie es zu den Anfangszeiten hatte, ist es jedenfalls nicht. Mich verlassen nur langsam die Kräfte, weil mein Mann eben krank ist und ich wohl auch bald flach liegen werde, so wie ich mich fühle..

  38. Esu, Du hast mich echt drauf gebracht – ich schätze, sie hat nen Wachstumsschub!!! Oder sowas. Sie will unbedingt jetzt sitzen und als ich ihr eben mal wieder das Zahnfleisch massiert hab, fand sie das auch ganz toll! Vielleicht hab ich es jetzt endlich rausgekriegt und krieg sie morgen etwas ruhiger…
    Wieso bin ich nicht auf die Idee gekommen? :wall:

  39. Glaub ich nicht so wirklich. Sie sabbert zwar viel und will auf allem rumkauen, aber zu sehen ist überhaupt nichts. Naja, einfach mal abwarten. Heute ist sie jedenfalls nicht zum Schlafen zu bewegen. Seit 12 Uhr heute Mittag hat sie keine 1 1/2 Stunde geschlafen! :123

  40. Vielleicht kommt auch ein neuer Entwicklungsstand dazu, dann sind die Baby auch oft unruhig, weil was neues auf sie zukommt und wenn sie es dann können, sind sie wieder ausgeglichen. Du solltest nicht jedesmal die Krise kriegen, wenn deine Lütte mal “von der Rolle” ist, es steckt nicht immer Krankheit dahinter

  41. Ich weiß, ich muß dringend ruhiger werden. Im Moment ist nur alles so viel. Mein Mann ist schon wieder seit ner Woche krank, seine Familie ist auch durchweg krank, ich fühl mich auch leicht erkältet und muss mit dem “Hibbelwibbel” auch noch völlig allein klar kommen.

  42. aber lieber “allein” damit klar kommen, als das tausend Leute ein reinreden. Du schaffst das schon, auch wenn du jetzt denkst “Puh, wie soll das alles laufen”.

  43. Ja, das kenne ich ganz gut. Mir ging´s immer nicht anders. Und bei jedem Schnupfen hab ich gedacht, er stirbt. Aber das vergeht bald. Wenn sie erstmal ein Jahr alt sind, laufen lernen und ständig hinfallen und sich stoßen und man dann bemerkt, dass da so schnell nix kaputt geht, wird man ruhiger 😉

    Wenn sie so unruhig ist, könnte auch sein, dass sie nicht richtig satt wird von der Milch?
    Ich hoffe, sie kommt bald etwas zur Ruhe.

  44. Die sollen mir ja nicht reinreden, sondern mir die Kleine nur mal ne Stunde abnehmen, damit ich auch mal zur Ruhe komme. 😉 Ach, irgendwie geht es schon. Immerhin hab ich es geschafft. Gegen 20 Uhr war sie wieder wach und ich hatte schon befürchtet, das wars wieder. Aber sie ist innerhalb von 10 Minuten wieder eingeschlafen. *phu*

  45. und bei jedem Schnupfen dachte ich er stirbt” #

    Das kommt mir so bekannt vor, auch wenn es schon eine weile her ist, hihi, ich saß tatsächlich bei Baby-Bennet am Bett und hab geheult, weil er mal ein bisschen Fieber hatte…. Heute kann ich darüber lachen

  46. die schlimmste phase fand ich bei dina nichmal die trotzphase .. am schlimmsten find ich die phase, in der dina sich im moment befindet:

    ICH BIN DIE GROESSTE UND TOLLSTE
    ICH WEISS DAS IHR MICH ALLE TOLL FINDET, DESWEGEN KANN ICH AUCH MACHEN WAS ICH WILL !!!!
    ICH BIN EIN EINZELKIND ICH BEKOMM EH ALLES WAS ICH WILL !!!!

    und sie is soooooooooo frech im moment, das is unnormal 😛
    haette sie doch nie das sprechen gelernt 😛

    sie is naemlich so gemein, das sie einen von uns anguckt und dann sagt : ja ?! dann fragt man : was denn ja ?!
    dann sagt sie : mama sag ja !!
    dann sag ich : ja !!

    und dann is sie der meinung das man ihr gerade erlaubt hat was sie sich grad denkt, was auch immer es dein is.. noch ne milchschnitte, auf der pc tastatur rumhaun wie ne irre.. unseren kleiderschrank ausraeumen !! oder aber ab und zu mal aufraeumen 😛

    DA kannste dich drauf freun 😛

  47. @ Martina: deine kleine kommt jetzt erst richtig rein in die Trotzphase

    Mein Sohn war mit 3 1/2 auf dem Höhepunkt seiner Trotzphase (ich sage extra “seine”), da könnt ich dir Geschichte erzählen…

  48. Ihr glaubt es nicht – Chloe hat seit gestern DURCHFALL!!!! :123 Aber es geht ihr gut. Sie hat keine Temparatur, ist gut gelaunt, schläft normal, trinkt nur leicht weniger als sonst, aber immer noch genug. War heute beim KiA, aber nur, um Termin für die U5 und am Freitag geh ich zur Besprechung wegen der Milchumstellung. Wegen dem Durchfall hab ich Oralpädon auf Rezept bekommen, dass soll ich ihr zwischen den Flaschen anbieten. Mal gucken, ob sie davon was trinkt.
    Jetzt hoffe ich nur, dass es nicht schlimmer wird – morgen streiken hier Bus, Tram und UBahn (also, alles, was mich zum KiA bringen könnte) und mein Mann braucht deswegen das Auto.
    Im Moment glaub ich eher, der Darm reagiert auf das bischen Lakotse, aber solang es ihr gut geht… Ruhig bleiben und abwarten.

  49. Ja, so denk ich auch. Sie trinkt weniger, aber immer noch genug. Also warten wir ab. Jetzt ist sie zwar grad eingeschlafen, obwohl sie eigentlich wieder hätte trinken dürfen, aber was soll’s. Sie hat bis jetzt auch nicht noch mal was in der Windel gehabt, vielleicht ist es auch schon wieder vorbei. *hoff* Allerdings, so dünn wie das heute vormittag war, fänd ich’s schon seltsam, wenn es so plötzlich wieder weg wäre.
    Auf jeden Fall seh ich was postitives daran: vorher hatte ich immer Angst, dass sie vielleicht vor lauter Dauerverstopfung noch irgendwo was im Darm kleben haben könnte. Die Angst brauch ich mit dem “Dünnpfiff” nicht mehr zu haben. :devil:

  50. dieses oralpädon kenn ich auch, aber meine Kinder mögen das nicht. Wenn meine Durchfall haben, warte ich erstmal ab, ob es nur ein “Schwung” ist oder mehrere Male was kommt. Wenn sie kein Bauchweh hat ist doch auch schon gut, vielleicht war es auch mal so, vielleicht hat sie auch irgendwelche Bakterien reinbekommen beim Spielzeug anlutschen oder Finger ablutschen oder so.

  51. Ich hab ihr bisher auch nix gegeben. Sie trinkt relativ normal und gut drauf ist sie auch. Also lass ich sie. Allerdings hatte sie heut schon mehrfach wieder etwas Dünnpfiff in der Windel. Mal gucken, wie’s morgen geht.

  52. Sie hat die Nacht schön durchgeschlafen (die Nacht davor bekam sie nach langer Zeit nachts mal wieder ne Flasche), und war heut morgen nach dem Aufwachen auch total vergnügt. Die Windel ist allerdings wieder dünn gefüllt worden. Sie selbst ist nach wie vor gut drauf und spielt grad im Laufstall mit ihren Softbüchern.

    Kann ich eigentlich auch sowas wie Bepanthen auf den Hintern schmieren? So ganz langsam wird der nämlich rot und kriegt schon kleine rote Pickelchen. Will versuchen, schlimmers zu verhindern. Bis jetzt benutze ich eine Wundcreme von Weleda.

  53. Mach lieber irgendwas pappiges wie Zinksalbe oder Penatencreme drauf.
    Was halt eine richtige Schutzschicht bildet.

    Aivens Stuhlgang ist auch immer flüssig. Oft mehrmals am Tag.
    Ist das bei Flaschenkindern anders?
    Ich dachte bei Säuglingen die nur Milch bekommen darf es flüssig sein, so lange es nicht scharf riecht oder so….

  54. Bei Flaschenkindern ist der Stuhl immer fester als bei gestillten Kindern. Bei Chloe war er durch das Neocate sehr zäh und dick. Da ihr flüssiger Stuhl jetzt sehr stark riecht und noch flüssiger ist, als sie ihn während der Stillzeit hatte, geh ich davon aus, dass es Durchfall ist. Auch hat sie den dünnen Stuhl deutlich häufiger, als sie sonst jemals Stuhl hatte. Gestern hatte sie 5x den dünnen Stuhl, wenn davon auch 4x sehr wenig war. Ich warte einfach mal ab, wie es sich entwickelt und am Freitag bin ich ja eh wegen der Ernährungsberatung beim KiA.

  55. Aiven hatte Gestern 8X…der Kerl macht mich noch arm :tongue:
    Letztens hatte er mal 1 Woche gar nicht, das war richtig angenehm. :))

  56. ‘Esued’,index.php?page=Thread&postID=114016#post114016 wrote: Aiven hatte Gestern 8X…der Kerl macht mich noch arm :tongue:
    Letztens hatte er mal 1 Woche gar nicht, das war richtig angenehm. :))

    Wow, was ein kleiner Scheißer! :)) Stillst Du?
    Chloe hatte während der Stillzeit meistens so einmal am Tag, eher selten zweimal. Mit dem Neocate hab ich ja dann fast täglich geholfen, ohne Hilfe war sie nach drei Tagen total hart verstopft.
    Ich bin ehrlich – ich weiß nicht, ob ihr jetztiger Durchfall ein Virus ist oder ob sie einfach nur eine “Darmumstellung” hat. Mal gucken, ob ich am Freitag schlauer bin.

  57. Er wird voll gestillt.
    Er hat entweder tage lang gar nichts in der Windel, oder ständig…
    Irgend so ein Mittelding, bekommt er nicht gebacken :rolleyes:

  58. So langsam wirds mir dann doch unheimlich. Wäre die Kleene nicht so super gut drauf, würd ich vor Sorge mal wieder durchdrehen! Ihr Durchfall kommt immer öfter. Gestern hatte sie über den Tag verteilt 5x flüssigen Stuhl. Heute hatte sie seit heute morgen halb 8 bis jetzt schon 5x flüssigen Stuhl! Ihre Temp ist immer noch unbedenklich (37,4°C), ihre Laune ist top (sie quietscht vor Vergnügen), und trinken tut sie eigentlich normal (so zwischen 130 – 200ml pro Mahlzeit). Und trotzdem mach ich mir langsam Gedanken, ab wann so ein Durchfall austrocknet. Woher weiß ich, ab wann ich auf ne Elektrolyt Lösung zurück greifen sollte? Übrigens – Tee zwischen den Milchflaschen mag sie nicht! Sie kriegt also derzeit nur 5 – 6x Milch am Tag. Mal gespannt, ob ich es bis zum KiA Termin am Freitag ausshalte…

  59. Schlafen tut sie heut definitiv mehr als sonst… Sie hat heute morgen bis halb 8 geschlafen, dann von 9 bis 9.40 Uhr, dann von ca. 11 bis ca. 13 Uhr und jetzt seit ca. 15 Uhr wieder…

  60. das merkst du an ihrer haut, wenn sie schrumpelig wird und wenn du die haut leicht hochzieht zum beispiel am bauch, da gings bei dina am besten, und sie nich zurueckschnallt, dann solltest du lieber zum KiA gehen, so hat man es uns damals gesagt.

    dina hat gegen dollen durchfall immer oralpaedon bekommen, das hilft super.. wenn sie dann aelter is, so 1,5 jahre kannst du ihr dann auch powerrade geben, wenn sie durchfall hat zu stark. hat unsere kinderaerztin uns gesagt, und es hilft, weil da irgendwas drinne is, was wie oralpaedon wirkt nur besser schmeckt und das kind nich merkt das es medizin bekommt!

  61. @sahneschnitte: dina hat schon ne richtig krasse trotzphase hinter sich. sie hat nix gemacht, was man ihr gesagt hat, bei jeder kleinigkeit geheult um ihren willen durchzubekommen, war zickig hoch 10 etc., etc.

    aber das kommt sicherlich alles nochmal ^^

    wuerd gern mal geschichten von dir hoeren, von der trotzphase deines sohnemanns *g*

  62. ‘Martina’,index.php?page=Thread&postID=114064#post114064 wrote: das merkst du an ihrer haut, wenn sie schrumpelig wird und wenn du die haut leicht hochzieht zum beispiel am bauch, da gings bei dina am besten, und sie nich zurueckschnallt, dann solltest du lieber zum KiA gehen, so hat man es uns damals gesagt.

    dina hat gegen dollen durchfall immer oralpaedon bekommen, das hilft super.. wenn sie dann aelter is, so 1,5 jahre kannst du ihr dann auch powerrade geben, wenn sie durchfall hat zu stark. hat unsere kinderaerztin uns gesagt, und es hilft, weil da irgendwas drinne is, was wie oralpaedon wirkt nur besser schmeckt und das kind nich merkt das es medizin bekommt!

    Aber das Oralpaedon ist doch nur, um dem Körper die verlorenen Nährstoffe zurück zu geben. Was für ein Wirkstoff ist denn da gegen den Durchfall drin?

  63. Ab 2 Jahren (naja das dauert bei chloe noch) empfielt sich Perenterol junior, ich steh ja nicht so auf Medis gerade bei Kindern, aber das zeug hilft wirklich, ist aber erst ab 2 Jahre wie gesagt

  64. Hoffnungsschimmer… Heute morgen war ihr Stuhl endlich mal wieder etwas zäher. Allerdings immer noch gelb und stinkend. Mal gucken, wies heut weiter geht. Den wunden Hintern hab ich gestern abend noch mit Bepanthen eingeschmiert und heute morgen war er schon viel weniger rot und die Pickelchen waren fast vollständig wieder weg.

  65. Hatte heute morgen wieder Arzttermin. Hab ne Stuhlprobe abgegeben, Montag nachmittag soll ich fürs Ergebnis anrufen. Der Arzt hat nen Ultraschall vom Bauch gemacht – alles in bester Ordnung. Wegen dem Durchfall macht er sich so keine Sorgen. Solang sie gut drauf ist, soll ich einfach abwarten. Ich soll jetzt noch ein paar Tage warten und dann mal mit Karottenbrei anfangen. Die andere KiÄ hatte streng davon abgeraten und jetzt ist es wieder genau andersrum. Dieses Kind kann sich echt nicht entscheiden… :123 Naja, wir werden sehen, wie es weiter geht… Am 04.03. ist U5, aber ich schätze, ich werde vorher noch mal nen Termin machen müssen. Je nachdem, was am Montag im Telefonat rauskommt.
    Übrigens, Chloe hat wieder zugenommen (trotz Durchfall) und wiegt jetzt über 6300g. :fhuepf

  66. trotz dem was die kleine alles mitgemacht hat hat sie doch eh schon ein stolzes gewicht!
    Das hört sich doch alles gut an! Ich drück die daumen dass die kleine die neue mahlzeit annimmt!
    Viel spaß beim nächsten großen schritt !

  67. Wenn jetzt der erste Zahn durch ist und der Durchfall besser ist, weißt du ja jetzt was der Auslöser für den Durchfall war.

    Meine hatten dann auch immer Durchfall (der furchtar gestunken hat) und meist auch einen ganz wunden Po.
    Aber sie waren dabei fit. Es hat sie nicht beeinträchtigt. :))

  68. Naja, ganz sicher bin ich mir nicht. Mein Mann und ich haben nämlich seit gestern auch mit Durchfall zu kämpfen… Kann aber auch Zufall sein. Mal gucken, was heut nachmittag die Laborberichte sagen.

  69. Laborwerte waren übrigens negativ – keine Viren gefunden!

    Und ich freu mich – zum ersten Mal, seit Chloe mit der Neocate-Verstopfung anfing, hat sie endlich wieder einen ganz normalen Stuhl! Sie macht jetzt zur Zeit jeden Tag “voll in die Windel” und es ist weder zu fest noch zu weich und riechen tut es jetzt auch erstmals nicht mehr so extrem. Wenn ich da an den Durchfall denke… Puh, da wurden meine Geruchsnerven überstrapaziert…

    Ich bin schon so eine…freu mich darüber, dass mein Baby scheißen kann… :rof

  70. ‘Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=115054#post115054 wrote: Ich bin schon so eine…freu mich darüber, dass mein Baby scheißen kann… :rof

    :lach

  71. ‘Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=115054#post115054 wrote:

    Ich bin schon so eine…freu mich darüber, dass mein Baby scheißen kann… :rof

    Oh glaub mir es gab auch Zeiten wo ich mich sehr gefreut habe wenn Luka-Elias scheissen konnt.

  72. Und heute weiß ich auch – Babys Darm mag Karottenbrei!!! :devil: Wäre mein Mann da gewesen, hätte er den Notruf gerufen vor Schock! :456 Und ich bin gleich “übermütig” geworden und hab heute Beba HA2er Milch gekauft! Der neue KiA meinte ja, ich soll gleich auf diese Milch gehen, als ich eben erzählte, dass die im KH damals die Senstiv empfohlen hatten, hat er eben gesagt, dass das ne gute Idee zum Testen ist. Aber wenn sie die auch schon gut verträgt, soll ich gleich weiter auf ne normale Milch gehen. Am Montag will ich mit der 2er anfangen. Erst mal nur zwei Flaschen am Tag, sonst Sensitiv, dann langsam steigern. Von der laktosefreien bin ich seit heute ganz weg.

  73. Abwarten. Ist ja heute das erste Mal. Die letzte Woche hat sie sonst immer die erste und letzte Flasche Laktosefrei bekommen. Aber nachdem sie den ganzen Tag Sensitiv so gut vertragen hat, denke ich, dass es jetzt auch ganz klappt. Und wenn das übers WE klappt, geh ich Montag gleich testweise auf die ersten ein,zwei Flaschen HA2. Ich will’s jetzt auch endlich wissen. Und der Maus geht es so gut – warum also nicht auf’s Ganze gehen!

  74. Ich würde das auf jeden Fall noch lassen! Das ist nicht gut für dein Kind, wenn du so schnell gleich wieder neu umsteigst. Bei Breisorten soll man ja auch mindestens zwei Wochen warten und so würde ich das mit Milch auch machen. Willst du ihr nicht noch ein bisschen Zeit lassen und erstmal ein paar Tage mit “nur” Sensitivemilch verstreichen lassen?

    Soll nicht böse gemeint sein, ich mach mir nur Gedanken wegen der kleinen Maus.

  75. Naja, immerhin kriegt sie die Sensitiv ja jetzt schon wieder zwei Wochen (oder drei?) und vertragen tut sie sie gut. Und ich fang ja vorsichtig mit der 2er an. Laut KiA hätte ich ja sogar sofort die 2er nehmen sollen, aber da hatte ich halt bedenken, weil der Sprung von Laktosefrei auf die 2er schon heftig ist. Es ging ja nur darum, zu gucken, wie sie reagiert. Nachdem sie keine Beschwerden bekommen hat, ist klar, dass sie mit der Laktose keine Probleme hat. Und wenn doch, dann kann ich das ja auch nur rausfinden, indem sie mal wieder ne “normale Laktoseportion” kriegt.

  76. Ich denke, es hat sich endlich erledigt!
    Seit Montag kriegt die Kleine Beba HA 2 und verträgt sie super. Sensitiv kriegt sie morgens und abends, aber auch nur noch, damit ich die angebrochene Packung weg krieg.

    Von Verstopfung oder Durchfall keine Spur – sie sch… jeden Tag mindestens einmal ordentlich und freut sich dabei noch tierisch! :))

    Nach 6 1/2 Monaten hat die Odysee ein Ende! :party

  77. Wenn ich das so lese, kommt es mir echt tierisch bekannt vor. Maxim hatte ja auch erst so starken Durchfall, weshalb er ja jetzt Pregomin bekommt & wir auch erst mal dabei bleiben müssen. Nun hatte ich ja vor ca. einer Woche mit Pastinake angefangen, was er jetzt überhaupt nicht mehr verträgt und totale Verstopfung hat.
    Weil er nachts teilweise bis zu 2 Stunden geschrien hat, haben wir uns entschlossen, die Pastinake erst mal weg zu lassen bis er endlich mal wieder Stuhlgang hat. Endlich war diese Nacht mal ruhig, er kam nur wie gewöhnlich zu seinem 4 Uhr Fläschchen.
    Ich habe gelesen, dass es wohl was bringen würde, etwas pure Birne mit zu füttern, das würde es wohl ein wenig erleichtern.
    Wir haben heute sowieso unseren 3 Impftermin, den wir endlich mal wahrnehmen können, dann frage ich die Ärztin.

    Hattet ihr denn gute Erfahrungen mit der Früh-Karotte? Vielleicht sollte ich anstatt der Pastinake mal Karotte versuchen… Was meint ihr?

    @Sinjanca, irgendwie haben wir ähnliche Kinder :nix:

  78. Meine alte KiÄ hatte mir zu Pastinaken GEGEN die Verstopfung geraten! :grueb: Karotte wirkt stoppfender. Und Chloe hatte anfangs auch gleich wieder festeren Stuhl, als ich mit Karotte angefangen hab. Inzwischen ist es aber wieder weicher geworden. Entweder liegt das an der Milch, weil sie ja jetzt wieder ganz normal Laktose kriegt, oder sie hat sich einfach dran gewöhnt.

    @Blümi: Ja, wir haben sehr ähnliche Babys. Deswegen weiß ich auch, was Dir bevorsteht… :devil: Im Ernst: die Verstopfung kommt vom Pregomim. Dem Kind fehlt die Laktose jetzt, die sonst den Stuhl aufweicht. Ein Rezept dagegen hab ich nicht gefunden. Bei Chloe wurde es erst besser, als sie wieder auf normale Milch gestellt wurde.
    Laß Dir für “Notfälle” Babylax verschreiben. Das ist ein Abführmittel. Wenn es ganz schlimm war, hab ich der Maus ganz wenig von dem Abführmittel gegeben, damit sie “das Zeug endlich mal rauskriegt”. Ansonsten hatte mir die KiÄ ja gesagt, ich solle jeden Tag mit dem Fieberthermometer helfen. Das ist absolut nicht ratsam. Also, nicht jeden Tag. Du kannst es ja erst mal ausprobieren, ob er mit dem Thermometer zum sch… angeregt wird.Thermom eter rektal einführen (mit etwas Babyöl einschmieren) und vorsichtig ein wenig bewegen. Ruhig ein paar Minuten versuchen, solange der Knirps es halt zulässt.
    Ansonsten fällt mir nur noch ein, es mal mit Beba Sensitive zu versuchen. Das ist Milch mit wenig Laktose, die bei Durchfall gegeben wird. Durch die geringer Laktoseportion soll der Stuhl damit gefestigt werden. Da unsere Zwei ja gar keine Laktose bekommen (haben), ist die Laktose in der Sensitiv natürlich in dem Fall eher auflockernd.
    Allternative ist noch, Maxim zwischen den Mahlzeiten viel Fencheltee anbieten. Das ist auch stuhllockernd. Bei Chloe half es leider nicht, weil sie den Tee partou nicht mag.

  79. Ich hab ein SCHEIß Baby!!! Kein “Scheiß-Baby” sondern ein Scheiß Baby – ein Baby das scheißen kann! :lach
    Viel mir grad ein, nachdem ich eine seeehr volle Windel gewechselt hab…

  80. Meinst Du wirklich, es kommt vom Pregomin? Als er das Pregomin alleine bekam, hatte er normalen Stuhlgang. Das fing jetzt erst an, als er Pastinake bekam. Aber logisch ist es, Laktose fehlt ihm natürlich jetzt. Ich weiß irgendwie gar nichts mehr, das ist echt eine nervende Sache. Man ist verzweifelt, weil man nicht weiß, was man am besten machen soll. Beba sesitiv werde ich jetzt mal bei der Ärztin ansprechen. Ich berichte dann nacher nochmal. Merci erstmal für den Tip!
    Übrigens freue ich mich total für euch, dass Chloe erleichtert ist :jo

  81. Glaub mir, ich weiß genau, wie nervig das ist! Und es wird auch leider noch ne Weile nervig bleiben. Denn es dauert einfach, bis sich Kind und Darm eingespielt haben… Wie gut ist denn Dein KiA? Ich meinte, hast Du das Gefühl, dass er/sie auf Dich eingeht? Ich hatte ja das Problem, dass meine KiÄ das Thema Verstopfung total ignoriert hat. Als es Chloe irgendwann kaum besser ging, als zu den Zeiten mit den Bauchweh, hab ich dann den KiA gewechselt. Und der meinte eben, dass es gar nicht sinnvoll ist, sich so auf die laktosefreie Nahrung zu versteifen, wenn man merkt, dass dich auch so deutliche Nachteile hat. Und die im KH haben mich eben auf die Sensitiv Milch aufmerksam gemacht. Die meinten eben auch, dass es übertrieben ist, die Lakstose gleich ganz zu streichen. Vor allem, wenn eine Intoleranz überhaupt nicht nachgewiesen ist. Der Darm muss lernen – das ist anstrengend und dauert seine Zeit. Aber gerade beim ersten Kind leidet man ja sooooo mit! Ich hab jetzt noch immer wieder Angst, dass es noch nicht vorbei sein könnte und freu mich jedes Mal wie ein Clown, wenn sie wieder ganz normal gesch.. hat.
    Ich wünsch Dir von Herzen, dass Ihr bald einen Weg gefunden habt und Ihr Maxim’s Babyzeit genießen könnt!

    Äu, hinter mir fängt es an zu riechen – seitdem sie gemerkt hat, wie leicht das geht, hört die gar nicht mehr auf zu sche… :lach

  82. ‘Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=116281#post116281 wrote: Ich hab ein SCHEIß Baby!!! Kein “Scheiß-Baby” sondern ein Scheiß Baby – ein Baby das scheißen kann! :lach
    Viel mir grad ein, nachdem ich eine seeehr volle Windel gewechselt hab…

    :lach :lach :lach

  83. darf ich mich hier mal einklinken??? (muss leider klein schreiben, hab meinen kleinen auf dem arm)

    bin gerade durch zufall auf euch gestoßen, als ich bei google die suchbegriffe neocate und verstopfung eingegeben habe…

    wir haben nämlich ein ähnliches problem und ich bin gerade auf spurensuche. mein kleiner (7Monate) wurde bis 6 mon voll gestillt, er war schon immert ein quartarlskacker :rolleyes: aber gut man bekommt ja immer gesagt bei voll gestillten kindern kein problem. manchmal haben wir 2 wochen auf ein bisschen aa gewartet!! dennoch, es war nie der Fall, dass er verstopft war, es war immer sehr weich. trotzdem hatte ich den eindruck dass es ihn plagt wenn er so lange nicht kann…

    dann haben wir mit zufüttern angefangen erst pastinake und dann noch apfel – mit immer schön viel öl rein. trinken tu er dazu leider nur ein paar milliliter wasser (vieleicht so 10???). an seine stuhlhäufigkeit änderte sich nichts :nix: . muss aber dazu sagen, das er höchstens 5-8 löffelchen brei isst, dann schreit er wieder nach der brust…

    zudem haben wir angefangen ihm nachts neocate zu geben (leider verträgt er keine normale milch, das habe ich mehrfach versucht und auch keine HA, der kleine hat neurodermitis) sonst wird er weiterhin voll gestillt. ich muss aber zugeben ich spiele mit dem gedanken abzustillen, denn ich pack das einfach nimmer, der kommt soooo oft mittlerweile und ich habe noch ne tochter mit 21 monaten, die mich auch braucht und es nicht einsieht, dass ihr brüderchen den halben tag stillt :co .

    und nun haben wir seit 2 tagen den salat. er hat zwar beide tage stuhl gehabt was ssehr selten ist, aber so wenig dass man es schon wieder vernachlässigen kann und diesmal auch richtig hart. und er ist total unleidlich und zieht immer die beine an und windet sich wie ein aal. ich merke einfach dass es ihn plagt und nun frage ich mich woran liegts? an dem bissl neocate? an dem bissl pastinake was ja eigentlich stuhlregulierend ist?? und was kann mich machen? soll ich ihm mal bissl milchzucker unterrühren??

    och menno, würd ihm so gerne helfen und weiß nicht wirklich wie!!!

    LG windel-winnie

  84. Hallo und HERZLICH WILLKOMMEN!!! :ola:

    Wenn er keine Probleme mit Laktose hat – warum gibst Du ihn dann Neocate? Dafür ist das Zeug wirklich zu teuer! Welche “normale” Milch hast Du denn probiert und wie zeigte sich, dass er die nicht verträgt? Die Muttermilch verträgt er aber, oder? Vielleicht müsst Ihr nur “die Richtige” Milch finden. Manche Kinder kommen mit Milumil besser klar, andere mit Beba, die nächsten mögen HIPP…

    Wenn Du abstillst, womit willst Du ihn dann füttern, wenn er die andere Milch nicht verträgt? Mit Neocate? Davon kann ich nur abraten. Nicht, wenn es nicht sein muß. Denn die Verstopfung ist unerträglich! Wenn Du nach zwei Tagen schon “zuviel” hast – was glaubst Du wohl, wie es mir drei Monate lang ging?!

    Hast Du Deinen Kinderarzt mal darauf angesprochen? Was saget er/sie dazu?

    Vielleicht hat Dein Kleiner Probleme mit den Flaschen? Welche Flaschen/ Sauger verwendest Du? Hast Du hier mal ein bischen rumpobiert? Ich hatte auch Anfangs Probleme, meiner Kleinen die Flasche zu geben – sie wollte daraus einfach nicht trinken und wenn dann nur ganz wenig. Bis ich schließlich im Krankenhaus auf NUK Glasflaschen gebracht wurde. Mit denen kommt sie super zurecht.
    Wichtig ist, dass Du die richtigen Ursachen findest, damit Du eine Lösung finden kannst.

  85. er reagiert mit üblen Neurodermitis schüben (ausschlag und krazt permanent und das dauert nach einer flasche mindestens 3 tage bis es wieder im Lot ist..)auf Hipp und Aptamil etc.pp. Auch auf HA nur die Neocate verträgt er und er trinkt sie ja auch…

    Denke mal es liegt eher an dem Milcheiweiß als an dem Milchzucker?! Zumindest glaubt das der KIA und hat mir vorhin empfohlen da mal etwas Milchzucker beizumischen…

    Das ziel war schon ihn nach dem abstillen mit Neocate zu füttern, bis heute wusste ich nicht, das die verstopfen kann… Kenne auch noch ne andere Mami, deren kleine kommt super mit Neocate zurecht. Und meint ihr es liegt an den 200ml Neocate die er bekommt am tag?? Oder doch eher an der Pastinake? Wobei mich das schon wundern würde…

    Nein, Probleme mit den Flaschen hat er nicht (mehr) er trinkt ja daraus…

  86. Wurde denn mal ein Allergietest gemacht?

    Egal ob Milcheiweis oder Milchzucker. Mich irritiert, dass er die Muttermilch verträgt.

    Ich denke schon, dass die Verstopfung von dem Neocate kommen kann. Auch, wenn es nur 200ml sind.

    Ich kann wirklich nur raten – wenn er die Muttermilch verträgt – dann geh bitte nicht ganz auf Neocate. Wenn ihn jetzt schon was verstopft – egal, was es nun ist – das Neocate wird Dir den letzten Nerv rauben!

  87. wenn dir das stillen zuviel wird dann pump doch ab!!!
    Wenn es ihm mit sechs monaten noch reicht hast sciher bald nen vorrat!
    Solang er mit der Muttermilch zurecht kommt würd ichs dabei belassen! Jedes experiment schwächt und iritiert zusätzlich!!!!

    Milchpumpen und zubehör kannt du dir ausleihen wenn du ein pezept vom kiarzt bringst ganz um sonst!
    Drück die Daumen dass du eine lösung findest mit der ihr leben könnt!

  88. Muttermilch ist wohl trotzdem verträglich – warum auch immer, aber das bestätigen mir KIA, Hautarzt und Hebammen…

    Das voll stillen ist mittlerweile leider fast unmöglich geworden, weil es ihn nicht mehr zufrieden stellt und er nur am trinken ist, was wiederum sehr schwer ist wegen meiner tochter…Nein allergietest wurde noch nicht gemacht, der Hautarzt meinte das macht bei so kleinenn noch keinen Sinn und ich sehe ja quasi live dass er es nicht verträgt.

    Warum musstest Du deiner denn die Neocate geben?

    LG

  89. ich glaub unsere beiträge haben sich überschnitten!
    Ich bin der meinung dass du es mit abpumpen versuchen solltest! Siehe beitrag oben!

  90. Weil sie weder Muttermilch noch sonst was vertragen hat! Sie hatte extreme Dreimonatskoliken und hat nach drei Monaten fast aufgehört zu trinken und fing an rapide abzunehmen.
    Sie hat daraufhin drei Monate Neocate bekommen. Die Koliken waren weg, sie hat getrunken und zugenommen. War aber auch die komplette Zeit verstopft. Meine KiÄ hat die Verstopfung ignoriert und meinte nur, dass müsse jetzt so sein. Daraufhin hab ich den KiA gewechselt, ich hab angefangen, ihr Beba Sensitiv zu geben und siehe da – die vertrug sie bestens. Inzwischen kriegt sie Beba HA2 und ist glücklich und zufrieden. Keine Koliken, keine Verstopfung.

    Also, ich finde ja nicht, dass ein Allergietest sinnlos ist. Was willst Du sonst tun, um die genaue Ursache zu finden? Du kannst ja nicht nur noch auf Verdacht rumprobieren.

    Aber Sarah hat auch einen guten Vorschlag gemacht: Wenn Dein Kleiner problemlos aus der Flasche trinkt, dann fang an abzupumpen! Leider hab ich meine Pumpe schon vor einiger Zeit versteigert. Aber Du kriegst sie auf Rezept aus der Apotheke ausgeliehen.

  91. Ich pumpe schon die ganze Zeit ab, der gefrierschrank ist voll. Nur da habe ich ja ein Problem mehr, abpumpen dauert ja noch länger als stillen und dann muss ich die zeit rechnen die ich an der Pumpeverbringe plus die zeit wo der kleine dann die flasche bekommt, das ist also quatsch. Zumal die Milch ihm so nicht mehr zu reichen scheint und ich trotz ewigem pumpen nicht mehr habe 🙁 🙁

  92. Wie ist es denn mit der Neurodermitis? Habt Ihr ne Salbe, oder etwas, das bei Schüben hilft?
    Ist ne schwere Situation. Kennst Du die Beba Sensitiv? Hast Du die mal ausprobiert?

  93. Hallo windel-winie

    Dann fütter doch vor dem Stillen ein paar Löffel Reiscshleim. Das stopft auch ein wenig.

    Du wechselst ja eh jetzt langsam auf Breikost. Das Vollstillen ist ja dann eh fast vorbei.
    Ich würde da nicht so viel experimentiern. Gerade wegen der Neurodermitis.

    So weit ich weiß machen Allergietests in dem Alter keinen Sinn, weil sie oft noch nicht Aussagekräftig sind.
    Außerdem wird da Blut abgenommen und das ist ja auch nicht so schön für die Kleinen.

  94. ‘Esued’,index.php?page=Thread&postID=116329#post116329 wrote: Hallo windel-winie

    Dann fütter doch vor dem Stillen ein paar Löffel Reiscshleim. Das stopft auch ein wenig.

    Du wechselst ja eh jetzt langsam auf Breikost. Das Vollstillen ist ja dann eh fast vorbei.
    Ich würde da nicht so viel experimentiern. Gerade wegen der Neurodermitis.

    So weit ich weiß machen Allergietests in dem Alter keinen Sinn, weil sie oft noch nicht Aussagekräftig sind.
    Außerdem wird da Blut abgenommen und das ist ja auch nicht so schön für die Kleinen.

    er isst leider keinen reisschleim. er isst nur patinake und bissl obst!!!

    ja, das hat der HA auch gesagt, dass es keinen sinn macht weil sie nicht aussagekräftig sind…

  95. ‘Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=116328#post116328 wrote: Wie ist es denn mit der Neurodermitis? Habt Ihr ne Salbe, oder etwas, das bei Schüben hilft?
    Ist ne schwere Situation. Kennst Du die Beba Sensitiv? Hast Du die mal ausprobiert?

    Ja wir haben mehrere Salben, die aber ale nur bedingt helfen. wenn es richtig krass ist nützt das auch nicht viel der juckreiz geht davon anscheinend nicht wirklich weg…

    Beba sensitiv kenne ich von der großen, aber die ist doch gegen blähungen und durchfall,oder? wird da der stuhl nicht noch härter? außerdem ist die ja auch wieder auf kuhmilchbasis und wenn er das eiweißnicht verträgt bin ich da genausoweit, oder? oder meinste die ist besser verträglich als ne normale milch oder ne HA???

    LG

  96. Vielleicht kommt es auch darauf an, wie das Eiweis da drin verarbeitet wurde. Ja, die Sensitiv wird gegen Durchfall gegeben. Die geringere Laktose soll hier den Stuhl leicht festigen, ist aber weniger festigend als Neocate.
    Oder Du kannst es auch mal mit Beba AR versuchen. Lt. Angaben ist der Eiweißgehalt in der Milch niedriger. Auserdem gibt es von Nestle noch eine Milch namens Althera und Altfare, die beide sehr stark aufgespaltenes Eiweiß haben, was auch verträglicher sein soll.

    Am besten schaust Du mal auf BEBA.de nach. Leider spinnt mein INet grad und ich kann mir die einzelnen Produkte nicht ansehen.

  97. Du kannst auch “Sahne” pumpen!
    Musste ich machen da ich ein frühchen hatte und der mehr zunehmen bzw mehr sättigen sollte!

    Also du pumpst ganz normal ab nach der Vordermilch wenn du merkst sie wird dicker machst du ne pause und nimmst ein neues gefähs (od.kippst die vormilch um), danach pumpst du nur das dickflüssige (sahne) und gibst ihm das! Das ist viel sättigender und du wirst sehen er verträgt es und bleibt länger satt!

    Ich weiß schon dass dich das viel Zeit kostet aber es wird schon und mit der beikost kannst du dann immer noch experimentieren!

    :agut:

  98. ‘Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=116346#post116346 wrote: . Auserdem gibt es von Nestle noch eine Milch namens Althera und Altfare, die beide sehr stark aufgespaltenes Eiweiß haben, was auch verträglicher sein soll.

    Die kenn ich gar nicht. bekommt man aber auch nur in der Apo, oder? Weißt du, ob es da auch Proben gibt? Jedesmal so ne ganze Packung bestellenund dann wegschmeißen ist echt ärgerlich auf Dauer…

    LG

  99. Am besten schreibst Du BEBA bzw. Nestle einfach mal an. Erklärst denen Deinen Probleme und fragst, ob sie Dir Proben schicken können. Sehr oft funktioniert das.

  100. ‘windel-winnie’,index.php?page=Thread&postID=116351#post116351 wrote:
    [quote=’Sijanca’,index.php?page=Thread&postID=116346#post116346]. Auserdem gibt es von Nestle noch eine Milch namens Althera und Altfare, die beide sehr stark aufgespaltenes Eiweiß haben, was auch verträglicher sein soll.

    Die kenn ich gar nicht. bekommt man aber auch nur in der Apo, oder? Weißt du, ob es da auch Proben gibt? Jedesmal so ne ganze Packung bestellenund dann wegschmeißen ist echt ärgerlich auf Dauer…

    LGBei DM gibts den service dass du angebrochene packungen wieder zurück geben kannst wenn dein baby damit nicht zurecht kommt! Du bekommst dann eine andere Marke!!!
    Ich bin mir nicht sicher obs das noch gibt aber vor drei jahren hab ich das mal genutzt als wir umgestellt haben!

  101. So ihr Lieben, waren ja heute morgen beim Arzt.
    Ich soll laut Arzt weiter das Pregomin füttern & gar kein Beba Sesitiv versuchen, das würde laut Ärztin sofort nach hinten los gehen. Habe mich aber zufälliger weise im Wartezimmer mit ner Frau unterhalten, die das gleiche Problem hatte & Sesitiv versucht hat – bei ihr hats geholfen. Somit bin ich direkt zu DM gefahren & habe es gekauft. Er hat eben sein erstes Fläschschen bekommen, ich bin mal gespannt. Anstatt Pastinake soll ich nun Kürbis versuchen. Werde das aber erst, wenn er mal wieder richtig Stuhlgang hatte. Er hat schon einen richtig dicken Bauch 🙁

    @Sijanca, wie lange hat es denn gedauert, bis Du die Reaktion auf das Sensitiv bemerkt hast?

    Drückt mir mal die Daumen, dass es endlich besser wird, sonst verzweifel ich auch noch.

  102. Voreiliges Huhn… Ich hätte Dir noch ne Packung Sensitiv geben können… 😉

    Naja, hat schon ne Woche gedauert – ich hab ja ganz langsam gesteigert. Erst mal drei Tage nur eine Flasche, dann drei Tage zwei Flaschen, dann hab ich eine Woche tagsüber nur noch Sensitiv und nur noch abends laktosefrei gegeben. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wann ich was als Reaktion ansehen kann, weil Chloe ja dann vom Zahnen Durchfall bekommen hat. Ihr gings aber die ganze Zeit super und sie bekam keine Bauchschmerzen, daran hab ich fest gemacht, dass sie die Milch verträgt.

    @Sarah: Ist ein toller Service vom DM – nützt nur nix, weil die solche Spezialnahrung nicht haben. Und ich glaube nicht, dass die offene Packungen zurück nehmen, wenn man sie vorher extra dort bestellt.
    Ich schätze, die kriegt man in der Apotheke.

    Mit Absprache kann man die Nahrung von der Krankenkasse gezahlt kriegen.

  103. Lieb von Dir, danke! Er konnte heute endlich auch mal Stuhlgang machen, zum Glück! Ich denke, das Sensitiv war eine gute Entscheidung :jo

  104. Ja glaubst et… Chloe ist verstopft! Ist aber wohl noch im erträglichen Rahmen. Sie hatte vorgestern gar keinen Stuhl, gestern normal, aber relativ fest und heut morgen hat sie eben zwei kleine knallharte Köttel rausgedrückt.
    Ich werd nachher, wenn ich meinen Mann zum Frisör fahr, gleich mal ne Packung Milchzucker besorgen und das testen. Jetzt kann ich es ja. *grins* Hab eben noch mal ein bischen mit dem Fieberthermometer “gewühlt”, mal gucken, ob das anregend genug war. Und wenn es doch wieder schlimmer werden sollte, muss halt doch noch mal ein Zäpfchen her.
    Karotte hab ich jetzt jedenfalls wieder weggepackt. Ich hoffe, Pastinaken ist besser… Ich hab auch gelesen, dass man Öl in den Brei mischen kann. Welches und wieviel Öl sollte ich denn versuchen?

  105. Na bitte, so schlimm war es nicht einmal! Sie hat inzwischen etwas mehr ausgesch… Ob das alles war, weiß ich nicht, aber ihr gehts merklich besser. Werd in Zukunft mal ein wenig Rapsöl unter den Brei mischen. Milchzucker geh ich auch mal holen. Probieren kann man es ja mal. Hoffentlich trinkt sie bald auch mal andere Sachen. Dann ist die Verstopfungsgefahr auch wieder etwas verringert. Man, noch vor ein paar Wochen wär jetzt wieder ein endloser Kampf losgegangen…

  106. Ich drehe auch noch durch, Maxim hat am Sonntag das letzte Mal Stuhlgang gehabt 🙁
    Er bekommt jetzt nur noch das Sensitiv & hatte keinen Durchfall, das heißt, er hat keine Kuhmilchallergie. Das ist schon mal gut Aber wieso ist er soooooo lange verstopft 🙁 🙁
    Werde morgen das Babylax holen, ist ein harmloser Einlauf. 5 Tage keinen Stuhlgang bei Flaschenahrung ist mir einfach zu lang, oder was meint ihr?
    @Sijanca, hat der Milchzucker geholfen?

  107. Sie hat keinen Milchzucker bekommen, weil sie dann doch von allein gesch… hat.

    Wie geht es dem Kleinen denn? Leidet er darunter, dass er noch nicht gesch.. hat? Hast Du es mal mit dem Fieberthermometer versucht? Wenn es zu schlimm wird, ruf lieber beim KiA an und lass das Babylax von dem geben. Der Darm wird von dem Zeug sehr stark angeregt und es kann sein, dass er danach den ganzen Tag schreit, weil der Darm ständig in Bewegung ist. Ist auch nicht gerade angenehm.

  108. ‘Blümi1985’,index.php?page=Thread&postID=116803#post116803 wrote: Ich drehe auch noch durch, Maxim hat am Sonntag das letzte Mal Stuhlgang gehabt 🙁
    Er bekommt jetzt nur noch das Sensitiv & hatte keinen Durchfall, das heißt, er hat keine Kuhmilchallergie. Das ist schon mal gut Aber wieso ist er soooooo lange verstopft 🙁 🙁
    Werde morgen das Babylax holen, ist ein harmloser Einlauf. 5 Tage keinen Stuhlgang bei Flaschenahrung ist mir einfach zu lang, oder was meint ihr?
    @Sijanca, hat der Milchzucker geholfen?

    5 Tage find ich schon lang!
    JA der einlauf wirkt ganz gut hatten wir bei Nadine auch!!!

    Versuch es doch mal mit Milchzucker also bei uns hat das immer prima geklappt und ich geb den kindern heut noch milchzucker wenn sie verstopft sind!
    Hoffentlich kann er bald sch……!

  109. @Sarah: Maxim ist doch eigentlich auch auf Laktosefrei gestellt worden – da kannst Du nicht so einfach Milchzucker geben. Kann ja sein, dass er auf größere Mengen wieder heftig reagiert!

    Nee, lieber erst mal zum Arzt und da abführen lassen. Dem auch von der Senstitv erzählen. Wie oft kriegt er die denn jetzt eigentlich?

  110. Nachdem Maxim sich vor Bauchweh gekrümt hat, haben wir ihm am Freitag das Babylax gegeben & es hat ihm geholfen. Zwar hat er den ganzen Tag gesch… & dabei auch geweint, aber es musste ja raus. Heute ging es weiter mit dem Stuhlgang machen, aber ich bin froh, dass es alles raus kommt.
    Er bekommt jetzt nur noch das Sensitiv & verträgt es gut bzw. bekommt keinen Durchfall davon. Ich habe ihm sogar als Test abends sein letztes Fläschchen mit normalen Beba gemacht & es verträgt es super. Die Ärztin meint, dass die Verstopfung evtl. auch vom Zahnen kommen kann. Ein Zähnchen ist aber noch nicht in Sicht. Wie auch immer, ich bin froh, dass er Dank des Babylax endlich wieder konnte. Wir geben ihm nun auch täglich noch 100ml Tee dazu, das sollte laut Ärztin auch dazu führen, dass er besser kann.
    Die nächste Woche warte ich nochmal ab & die Woche drauf wollte ich dann endlich mit dem zweiten Versuch der Beikost anfangen (Kürbis & 2 Löffelchen Birne danach).
    Drückt mir mal die Daumen, dass es gut geht :rolleyes:

    Wie geht es Chloe? Konnte sie ohne Hilfe nochmal von alleine?

  111. Chloe macht sich prima. Keine Verstopfung mehr, ich hab die Karotte wieder weggepackt, jetzt kriegt sie Pastinaken und Kürbis. Milch kriegt sie nur noch Beba HA2, die trinkt sie gern. Leider trinkt sie nach wie vor nix anderes. Keinen Tee, keinen Saft, kein Wasser… Sie kriegt deswegen von mir zwischendurch ganz stark verdünnte Milch (nur ein Löffel Pulver auf 180ml), damit sie so mehr Wasser abkriegt.
    Kriegt Maxim den Tee in der Milch oder so? Wenn er den Tee so trinkt, dann gibt ihm den ruhig öfter mal am Tag. Das ist sehr gut gegen Verstopfung.
    Nächsten Mittwoch ist U5. Dann werd ich noch mal mit dem Arzt absprechen, was der zur derzeiten Ernährung sagt. Ob ich abends Brei geben soll/kann und ob bzw. was ich tun kann, weil sie nix anderes trinkt. Bis zum Termin bleib ich erst mal bei dem, wie es ist. Zu schnell muss ich ja nicht ständig mit was neuem anfangen.

  112. Maxim bekommt zwei mal zusätzlich Tee, den wir ihm aber aufdrücken müssen :)) Meistens trinkt er ihn in der Tragehilfe, weil er dann ein bisschen abgelenkt ist.

    Freut mich sehr, dass Deine Maus keine Verstopfung mehr hat. Das mit der verdünnten Milch ist doch ne klasse Idee! Mit Kürbis werde ich ja dann auch bald mal beginnen, scheint nicht so sehr zu Verstopfung zu führen.

    Übrigens vielen Dank nochmal für Deinen Tip mit dem Sensitiv! Somit konnte ich seinen Darm schön langsam an die Laktose gewöhnen.

  113. Ich denke ehrlich gesagt auch, dass die Laktoseintoleranz eine falsche Diagnose war. Er verträgt sie ja jetzt auch & hat sie vorher auch vertragen.
    Zum Glück macht er jetzt auch von alleine, wollen wir mal hoffen, dass es dabei bleibt.

    Achso, erschreck Dich nicht, bei der U5 werden die Kleinen ein bisschen herum geschleudert :))

  114. Werden sie bei der 3er doch auch schon. Ich mach mir da keine Sorgen.

    Heute nacht um 4 fing die Kleine wieder an zu weinen im Schlaf. Ich musste ne ganze Stunde neben ihr sitzen bleiben und sie streicheln. Heute morgen hatte sie dann wieder zwei härtere Knödel in der Windel. Diesmal hab ich keine Ahnung, woher das kommen kann. Launenmässig ist sie gut drauf. Ich werd da jetzt nix machen, sonden einfach mal gucken, wie es sich entwickelt. Muss ja nicht sofort zu irgendwelchen Mittelchen greifen, nur weil die kleine mal etwas mehr drücken muß. Am Mittwoch bin ich beim Arzt, da frag ich mal, was der davon hält.

    Naja, es kommt wohl öfter bei Babys vor, dass sie eine zeitweise laktoseintoleranz haben. Vielleicht war es auch einfach nur erholsam genug, mal ne zeitlang laktosefrei zu sein, dass das, was immer wirklich los war, sich wieder einrenken konnte. *schulterzuck*

    Ich muss sagen, trotz allem bin ich froh, dass Chloe auf laktosefrei gestellt wurde. Trotz allem Drum und Dran hat es ihr doch mehr geholfen als geschadet.

  115. maxim ist wieder verstopft. jedes mal hat er schmerzen beim stuhlgang machen und es kommen immer nur harte stühle raus. kürbis isst er gerne und ich bleibe auch dabei.
    da er keine lactoseintoleranz hat werde ich wohl doch das mit dem milchzucker testen.
    wer hat denn damit erfahrungen?

  116. Emma hatte auch Probleme mit dem Stuhlgang nachdem sie Brei bekommen hatte. Ich hab ihr dann oft Apfelmus zu essen gegeben, da hat sich die ganze Sache dann irgendwann eingependelt. Medis hat sie nie bekommen.

  117. Chloe hat auch immer wieder mal nen Tag, wo es sehr hart ist uns sie auch mit Schmerzen mal kämpfen muss. Ich denke, so langsam muss ich mich damit abfinden, dass es wohl vorkommt. Ist auch meistens schon vorbei, bevor ich überhaupt reagieren kann. Ich sehs inzwischen viel gelassener und bleib auch ruhiger, wenn sie mal wieder nen Vormittag kämpft. Nur, wenn ich irgendwann mal merkt, dass sie länger als nen ganzen Tag kämpft, versuch ich es mal mit etwas mehr Milchzucker. War bisher aber nicht nötig. Jetzt zur Zeit hat sie wieder das andere extrem: Durchfall. Diesmal liegts am Virus. Oder ich find in drei Tagen nen neuen Zahn… Wer weiß dass schon… :123

  118. Entweder es geht wieder wie vor dem Neocate los, oder der Virus ist hartnäckiger, als ich dachte… Im Großen geht es der Maus total gut. Bis auf eins: sie kriegt wieder ständig Bauchweh, der Darm grummelt fast pausenlos und die Pupse wollen nicht aufhören…(wenigstens kann sie meistens pupsen)
    Ich hab grad mal mit dem Doc geredet – hatte ja eh am Montag ne Stuhlprobe abgegeben, und hab grad wegen der Ergebnisse angerufen gehabt. Der meint, ich soll erst mal abwarten, ob es sich übers WE bessert, wenn nicht, soll ich nächste Woche noch mal rein. Er meint, die Darmprobleme können mit der Viruserkrankung zusammen hängen.

    Ich bin etwas verunsichert, weil die BEBA HA Milch verändert wurde und die Kleene genau jetzt wieder anfängt, wo sie die “verbesserte” HA Milch kriegt.

    Noch bin ich ruhig und warte erst mal ab. Gestern war allerdings ein Tag wie “früher”. Es ging ihr den ganzen Tag schlecht vor lauter Bauchgrummeln und Pupsen und nix konnte sie aufmuntern. Da war ich abends schon sehr platt, als sie nach 21 Uhr dann endlich vor Erschöpfung eingeschlafen ist.

  119. Bis jetzt scheint es eher schlimmer zu werden. Seit mindestens drei Nächten wird sie fast stündlich wach und ich muss sie jedes Mal in den Arm nehmen und beruhigen, so sehr brüllt und tobt sie. Mein Rücken schmerzt höllisch, aber mein Mann kommt nur auf die Idee zu sagen, ich solle zu seiner Familie fahren. Ich hab zwar schon Tränen in den augen, wenn ich die Kleine ständig hoch nehmen muss… Aber klar, ich pack sie doch gern noch zusätzlich in den schweren Autostiz und schlepp sie durch den Regen bis zur Tiefgarage, um dann durch die Gegend zu kurven, sie in Trudering wieder auszupacken, dann natürlich das ganze noch mal für den Rückweg… IDIOT!
    Zurück zur Kleinen: Ich versuchs jetzt heut noch mal nach langer Zeit mit den Carum Carvi Zäpfchen. Vielleicht helfen ihr die.
    Ich hab richtig Angst, dass der ganze Sch… jetzt wieder von vorne losgeht. 🙁

  120. Ach Mensch, das tut mir leid für Dich! Wieso bist Du nicht beim Sensitiv geblieben? Wir geben ihm größtenteils Sensitiv & einmal am Tag normal HA1, damit er ein bisschen mehr Laktose bekommt. Er hat jetzt endlich wieder guten Stuhlgang. Haben es auch mit HA1 den ganzen Tag probiert, da bekam er sofort wieder Durchfall.
    Ich drücke euch die Daumen, dass es ein gutes Ende nimmt!

  121. Weil sie bei der Sensitiv ja auch noch Probleme mit Verstopfung hatte. Im Moment kriegt sie wieder sehr stark verdünnte Milch, hoffe, das hilft.

  122. Nach Deinem Beitrag gestern Blümli, hab ich mir dann doch gedacht, dass Du ja eigentlich Recht hast und nun kriegt die Maus wieder Sensitiv. Heute gings ihr auch tatsächlich wieder relativ gut.
    Das sie zur Zeit nur noch in meinen Armen einschlafen will, ist wohl eher nur so ne Phase.
    Ich bleib jetzt mal bei der Sensitiv und guck mir das ganze ein, zwei Wochen an, dann geh ich noch mal zur Rücksprache zum KiA.

    Ab morgen versuch ich es dann auch wieder mit Brei. Was ist denn möglichst Schonend? Denke mal, Pastinake ist erst mal besser als Karotte, oder?

  123. Wie schon gesagt, wir haben es ja auch erst wieder mit HA1 probiert, aber dann fing der Durchfall wieder von vorne an. Wir haben jetzt folgende Lösung – zumindest vorübergehend, dass er wenigstens ganz gut Stuhlgang machen kann:
    Er bekommt morgens eine Flasche Sensitiv (230ml), Mittags Kürbis Brei + danach ein Glas Birne pur (alnatura), Nachmittags eine Flasche Beba HA1 (230ml) und Abends wieder eine Flasche Sensitiv (230)ml. Zwischendurch bekommt er viel Flüssigkeit. Er verweigert meistens Tee und Wasser, sodass er stark verdünnten Bio Apfelsaft bekommt.
    Ich würde Dir einfach mal den Tipp geben, es bei ihr ähnlich zu machen. Bei der Methode bekommt sie einen Teil Laktose, aber nicht zuviel. So wird der Darm angeregt, aber nicht überlastet. Im Sensitiv ist definitiv zu WENIG Laktose, dass es mit dem Stuhlgang richtig klappt. Bei Maxim hat’s da auch nicht geklappt, aber mit dieser Methode macht er wenigstens alle zwei Tage & dann ordentlich.
    Zum Brei kann ich Dir nur Kürbis empfehlen. Natürlich muss die Maus es mögen. Maxim mochte keine Pastinake, den Kürbis findet er toll :-), gleichzeitig ist er einfacher zu verdauen. Die Birne ist stuhlauflockernd, kann ich auch nur empfehlen.

    Ich wünsche Dir viel Glück, dass sie bald wieder normal Stuhlgang machen kann. Ich weiss, wie sehr das einen belastet. Ist ja ein wahnsinnig wichtiges Thema für die Kleinen. Maxim wird da sicherlich auch noch ne Weile mit zu tun haben, aber man versucht, die beste Lösung zu finden.

  124. ‘Blümi1985’,index.php?page=Thread&postID=118445#post118445 wrote: Er bekommt morgens eine Flasche Sensitiv (230ml), Mittags Kürbis Brei + danach ein Glas Birne pur (alnatura), Nachmittags eine Flasche Beba HA1 (230ml) und Abends wieder eine Flasche Sensitiv (230)ml. Zwischendurch bekommt er viel Flüssigkeit. Er verweigert meistens Tee und Wasser, sodass er stark verdünnten Bio Apfelsaft bekommt.

    Ach, wär das schön… Aber die Maus nimmt weder Obstgläschen noch Saft, noch Wasser noch Tee… Ich probiers ständig aus, aber bis jetzt will sie nur Gemüsegläschen und Milch.

    Ich bleib jetzt erst mal noch drei Tage bei reiner Sensitiv Milch, damit der Darm erst mal zur Ruhe kommen kann. Danach fang ich an, ihr tagsüber wieder die HA zu geben. Ab morgen fang ich dann wieder mit Brei hat, nachdem der Hals nicht mehr so rot ist. Und dann heisst es wohl: probieren, probieren, probieren… Irgenddwann muss sie ja auch mal was anderes trinken…

  125. Ich würde ihr nicht gleich wieder komplett den Tag über HA Nahrung geben, sondern nur ein Fläschchen – nur als Tipp. Natürlich musst Du das selbst wissen, aber dann geht das Spiel doch wieder von vorne los.
    Was fütterst Du ihr denn dann für Brei? Mische doch in den Brei ein bisschen Wasser rein – mache ich auch.

  126. Naja, tagsüber, dass sind dann zwei Flaschen am Tag, weil Mittags kriegt sie ja Brei.
    Nachdem ihr Stuhl heute schon wieder ziemlich zäh war, werd ich wohl morgen schon wieder langsam mit der HA anfangen müssen, bevor sie mir wieder verstopft.

    Bisher hat sie Karottenbrei in verschiedenen Varianten und Pastinakenbrei in verschiedenen Varianten bekommen. Durch den Virus und die Halsweh, die sie hatte, hat sie diese Woche keinen Brei, sondern stattdessen Milch gekriegt.

    Was soll das Wasser im Brei bringen? Ich hab eher überlegt, ihr mal Wasser in der Flasche mit einem Löffel Brei drin anzubieten, ob sie das trinkt.

  127. Ich habe einfach das bessere Gefühl, dass er durch das Wasser im Brei mehr Flüssigkeit bekommt & es klappt auch gut.

    Würde dann eher bei Pastinake bleiben …

  128. Ich hab jetzt angefangen, ein paar Tropfen Rapsöl und etwas Wasser in den Brei zu mischen. Und es scheint ihr zu gefallen. Ich bin auch von zwei auf eine Flasche HA2 am Tag umgestiegen. Sie hat zwar jetzt abends und nachts trotzdem noch immer wieder mal, dass sie bei jedem Pups n Trara macht, aber sie hat längst keinen schlimmen Blähbauch mehr.
    Heute hat sie nach vielem hin und her (was den Stuhl anging) mal wieder ohne großes Meckern und alleine sogar zweimal die Windel voll gemacht. Es ist so schön, wenn sie danach immer gut drauf ist, als wolle sie sagen, “Ach, tat das gut”… :))
    Wie geht es Maxim?

  129. wie, du mischst jetzt erst Wasser und Öl zum Brei? Das gehört doch dazu. Oder benutzt du nur Gläschenkost?
    Hattest du dich denn jetzt mal beim Gesundheitsamt schlau gemacht wegen Ernährungsberatung?

  130. Hab bisher nur Gläschen genommen. Hatte nie die Ruhe, selber zu kochen und einzufrieren und dann hab ich ja jetzt auch schon zweimal wieder aufhören müssen… In den Gläschen ist ja meistens schon Rapsöl und Wasser drin. Ich hab die Gläschen vom DM (Babylove), weil die am wenigsten Zuckeranteil haben. Und weil die doch etwas fester sind, passt es ganz gut, da noch ein wenig zu verdünnen.
    Wenn es heute noch mal so gut klappt mit dem Brei und sie wieder ein bischen Obstbrei isst, steig ich dann morgen dazu über, ihr auch Abends einen Reisschleim zu geben.

  131. Maxim gehts so lala, ab & zu klappt es gut mit dem Stuhlgang, aber meistens drückt er schon noch ziemlich heftig & er ist ziemlich hart 🙁
    Ich habe auch mal die 2er Milch gekauft, wenn die 1er aufgebraucht ist, bekommt er die dann auch mal, denn nachts kommt er ja auch regelmäßig um drei.
    Habe mal überlegt, 2 von den 3 Flaschen, wieder normal Beba zu geben, denn ich glaube durch das Sensitiv verstopfen die wirklich ganz schön …
    Man man man, das ist echt ein Thema für sich. Irgendwie ein Kreislauf, der nicht enden will 🙁
    Mittags bekommt er nun ein komplettes Gläschchen Kürbis-Kartoffeln, das pumpt er auch gut ab nur leider trinkt er viel wenig -aaaaaaaahhhhhhhhh

  132. Ich glaub mit dem Auf und Ab werden wir leben müssen.
    Gestern vormittag hatte Chloe Stuhl ohne Probleme und der war so weich, dass ich schon daran dachte, dass sie vielleicht wieder Durchfall kriegt und das nächste Zähnchen kommt. Gestern abend aber musste ich wieder mit dem Thermometer helfen (nachdem auch Carum Carvi nix gebracht hat) und es kam total harter Stuhl raus.
    Irgendwie scheine ich den richtigen Dreh noch nicht gefunden zu haben. :123

  133. Madam hat mich nach einer Stunde Schlaf wieder mit höllischem Gebrüll geweckt. Lefax – nix, Zäpfchen – nix, also doch wieder Fieberthermometer. Das tat ihr so gut, dass sie jetzt putzmunter hinter mit im Laufstall liegt und rückwärts robbt. :123
    Ich war heut beim DM und hat mir die ganzen HA2er Milch angesehen. Hab jetzt mal anstatt die Beba die von Humana mitgenommen, weil die mit Abstand den geringstens Laktoseanteil hat.
    ICH BIN SO MÜDE!!! 🙁

  134. Der Rest der Nacht war auch nicht besser. :123 Gegen halb 3 ist die Maus endlich eingeschlafen. Gegen 3 bin ich eingeschlafen und um halb 4 fing sie wieder an zu schreien. Dann um halb 6 wieder und um halb 7 war die Nacht dann endgültig vorbei. Ich hab keine Ahnung, was ihr Problem ist. 🙁

  135. Ohje Du Arme, aber ich kann Dich trösten, Maxim ist momentan auch ständig zickig. Heute Nacht wollte er dann ab 1 nicht mehr in seinem Bett schlafen,
    dann habe ich ihn halt rüber geholt, bevor ich ganz auf meinen Schlaf verzichte. Dann hat er genüsslich bis 9.30 geschlafen.
    Stuhlgang hat er komischerweise seit 2 Tagen ganz toll, bin echt froh & hoffe, dass es so weiter geht.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass ihr heute Nacht einen besseren Schlaf habt!

  136. Aiven ist seit ein paar Nächten immer Morgens um 5 mit Gebrüll aufgewacht.
    Die letzte Nacht hatte er ab 1 Uhr Bauchkrämpfe.
    Er ist zwar immer wieder eingeschlafen, aber alle halbe Stunde im Halbschlaf geheult vor Schmerzen.
    Ich hab ihm die ganze Nacht den Bauch massiert und gestreichelt.

    Das Carum Carvi Zäpfchen hat nichts gebracht…

    Ich weiß auch nicht was er im Moment hat :nix:

    Wir hatten ja alle Magen Darm Grippe,aber das ist ja schon über eine Woche her…

  137. Bei Chloe hab ich rausgefunden, dass wenn das Zäpfchen nix bringt, dann bringt wenigstens das Fieberthermometer was.

  138. LOOL Ich hab heut mal den Speiseplan meiner Maus erweitert – sie liebt Spinat! Mal gucken, wie der bei ihr wirkt. Ich krieg davon immer Durchfall. Ich hab ihren Spinat mit viel Babywasser verdünnt und etwas Rapsöl dazu. Auf dem Gläschen steht auch regulierend und nicht festigend wie bei Karotte.

  139. Blümi, wie gehts Deinem Kleinen Mann?
    Chloe bekommt inzwischen die HA2er von Humana – die verträgt sie super! Sie kämpft nach wie vor jedes Mal mit dem Stuhl, aber der aufgeblähte Bauch ist weg und der Stuhl ist auch viel seltener richtig hart.

    Übrigens, der Spinat ist super! Sie futtert ihn total gern und sie hat danach tatsächlich immer etwas weicheren Stuhl!

  140. Lieb, dass Du fragst!
    Er bekommt immer noch Beba HA2 & veträgt es gut. Brei bekommt er außer Karotte, fast alle Gemüsesorten & 2-3mal wöchentlich Fleisch dazu.
    Nachmittagsbrei findet er auch lecker & Stuhlgang ist zum Glück ganz ok. Er hat täglich, könnte aber ein bisschen weicher sein. Habe aber ihn aber Ärztin nochmal vorgestellt & sie meinte, alles ok. Mit Stuhlgang wäre auch alles ok, habe ihr es beschrieben.

    Schön, dass es Chloe auch besser geht! Wieso bist Du auf Humana umgestiegen?

  141. Von der Beba hatte sie ja wieder ständig das Problem mit zuviel Luft im Darm. Ich hab mir dann einfach mal die verschiedenen Milchsorten im DM angeguckt und hab einfach mal Humana mitgenommen, weil die am wenigsten Laktose drin hat. Sie trinkt die Milch gerne und hat seitdem auch keine Probleme mehr mit dem Pupsen. Der Stuhl könnte bei ihr etwas weicher sein, aber sie hat auch fast immer täglich Stuhl. Ab und an ist der Stuhl aber schon seeeehr hart. Ich vermute, das liegt daran, dass sie nach wie vor alles andere an Getränken verweigert. Sie trinkt nur Milch… :123

  142. Ich muss Maxim auch immer noch mehr Wasser in die Breie mischen, als vorgesehen. Er trinkt relativ wenig Wasser. Oder ich mache immer mal wieder ein bisschen mehr Wasser in seine Milch.

  143. ‘Blümi1985’,index.php?page=Thread&postID=120851#post120851 wrote: Oder ich mache immer mal wieder ein bisschen mehr Wasser in seine Milch.

    Das bringt nichts, hab ich mir sagen lassen. Bei Durchfall soll man die Milch mehr verdünnen, dass soll den Stuhl wieder festigen.
    Ich bleib dabei, dass die Kleine immer wieder mal Saft, Tee oder Wasser angeboten bekommt. Irgendwann trinkt sie es schon.

  144. Chloe hatte jetzt fast drei Wochen keine Verstopfung mehr und seit zwei Wochen gar keinen festen Stuhl mehr. *freu* Scheint, als sei die Humana echt die richtige Milch für sie. Wenn sie jetzt noch langsam mal was anderes trinkt wär alles perfekt.

  145. Supi!
    Uns gehts ähnlich! Füttere aber immer noch Beba, aber nur noch 2 Flaschen (nachts + morgens)
    Zum Glück hat das Schauerspiel ein Ende!!!

  146. Chloe kriegt auch nur noch zwei Flaschen. Ich bin richtig froh, dass der Stress vorbei ist. Selbst wenn sie mal nen Tag keinen Stuhl hat macht es ihr nichts mehr aus.

  147. So und nun weiß ich endgültig, dass Chloe keine Probleme mehr mit dem Stuhlgang hat… Sie hatte jetzt fünf Tage keinen Stuhl. Letzte Nacht war sie ziemlich unruhig, hat immer gedrückt und gepupst. Und heute morgen kam es dann. Die Windel war so voll, voller gings gar nicht. Das kam oben zur Windel raus, Schlafanzug und Schlafsack sind völlig zugesch… Soviel Sch… hab ich noch nie auf einmal gesehen gehabt! Und Maus geht es bestens! :devil:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *