muss auchmal was los lassen

ich sag gleich,es wird ne lange geschichte und ich schreibe sie hier das erste mal runter.

ich bin seeeeehr sauer und auch traurig.

ich bin ja in mehreren foren,und dort schließt man ja auch freundschaften.
so eben solch eine freundschaft habe ich auch geschlossen.wir schrieben täglich,da die entfernung von beiden doch sehr groß war.
nun sollte sie mit ihrer tochter in die kur fahren,doch wer sittet ihren hund?
sie fragte mich und da alles ja geregelt ist mit dem hund habe ich zugestimmt.
also kam der tag,an dem wir uns das erste mal trafen und sie mir ihren hund vorbei brachten.
luna ein labrodor-drahthaar mix,6 mon alt.

alles war ok.gut die ersten tage pinkelte sie mir immer in flur aber nach 2 tagen war das vorbei.
dann fing sie an mir laufend sachen kaputt zu beisen.ich habe die sachen halt weg getan,sie geschimpft und mir notiert was zu schaden gekommen ist und den preis.immerhin wollte sie mir ja den schaden ersetzen.
dann fing es immer mehr an,ich konnte nicht mal hoch gehen zum wäsche aufhängen,sie jaulte und biss mir dann wieder irgendwas unten kaputt.
dann bekam lea angst vor ihr weil luna sie ständig umrannte und wenn lea dann auf dem boden lag,kam luna gleich an,sie wollte spielen,lea bekam muffesausen.

so kam also der tag,an dem ich gesagt habe,bei aller liebe so geht es nicht.mein kind hat angst,meine sachen werden alle zerstört ich muss was tun.
ich habe mich mit der besitzerin in verbindung gesetzt das ich luna in ne pension im ort bringe und sie danach die kosten übernimmt.OK
aber dann ging es los.die pension wollte einen nachweis das luna versichert ist…
ich sag ja kein problem,ich werd mich erkundigen,wird aber mit sicherheit versichert sein.

PUSTEKUCHEN!!! dieser hund war weder versichert,noch beim tierarzt gewesen,noch gemeldet…

so bekam ich luna also nicht los.jede pension wollte einen nachweis haben,vom TA und verischerung…

meine letzte stelle,war eine “auffangstation”.sie hat halt tiere zur pension,zur vermittlung,fundtiere,etc…

sie sagte mir sie nimmt sie.alles klar, 20.00 uhr kommen wir vorbei um zu schauen wie luna sich dort fühlt.

um 18.30 klingelt mein telefon.der mann der besitzerin von luna rief mich an,was bei uns los wäre.ich ihm die geschichte erzählt,auch gesagt das ja jetz alles geklärt ist und seine frau ja die 250 euro dann zahlen will…
dann gings los…sie hatte ihm von all dem was vorgefallen war und auch von dem geld nix erzählt,und er war so sauer auf sie das er meinte,mach mit dem hund was du willst,verschenk ihn,verkauf ihn,mach was du willst ich werde den hund nicht mehr abholen.du hast ja alles da von ihr,ich schick dir noch den impfpass und dann ist alles ok.

naja luna ist weg,der pass kam nicht,es meldet sich von denen keiner mehr bei mir und auf meinem schaden werd ich auch sitzen bleiben…

so das musste ich nur mal los werden….

ach übrigens,der hund ging bei ihr nur 2 mal am tag raus,morgens und abends.er bekam nur morgens einen 3/4 becher futter,die ration für einen hund der 3 mal kleiner und die hälfte wog wie luna…sowas nenn ich tierquälerei…

8 thoughts on “muss auchmal was los lassen”

  1. Ich hab selber einen Hund.

    Deshalb weiß ich genau, was es bedeutet einen 6 Monate alten Hund zu haben.
    Du hättest dich da nie drauf einlassen dürfen.

    Das ist ein ganz armer Hund.
    Ich hoffe das er in gute Hände kommt, die ihn zu schätzen wissen.

  2. Ja das is mal ne traurige Geschichte, aber da sieht man wieder das sich jeder Vollidiot nen Hund anschaffen kann!

    Mich wundert das du ohne irgendwelche Sicherheiten, die Person wirklich zu kennen, Notloesungen und Daten, dich darauf ueberhaupt eingelassen hast…

  3. Wenn ich sowas lese, frag ich mich, warum ich nicht mal meine Vernunft ausschalte und mir auch endlich einen Hund anschaffe. Aber ich bin halt vernünftig und weiß, dass ein Hund ein Lebenwesen ist…

    Ich finde es toll, dass Du so hilfsbereit war. Das es so im Alptraum geendet ist, tut mir leid. Wie groß war der Schaden denn?

  4. Kanntest du die Familie nur übers Netz? Oder auch schon persönlich?
    Im Netz kann man sich so herrlich “verstecken”
    Schade, dass deine Hilfsbereitschaft so ausgenutzt wurde
    und traurig für den Hund

  5. Armes Tier…

    Aber ich kann auch ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso du dich auf sowas einlässt… Die Menschen waren dir ja trotz allem “fremd”. :Tüte
    Ich hätte viel zu viel Angst gehabt, dass sie ihn nicht mehr abholen oder meinem Kind was passiert…

  6. ja ich denke auch,da wurde meine gutmütigkeit wieder voll ausgenutzt und wieder hab ich ein arschtritt bekommen.

    ich kannte sie so,aber den hund noch nicht,den hatten sie noch nicht so lange.

    sie hat ja im inet bei ner anderen,die sie nur über inet kennt,auch versichert,das alles ok ist mit dem hund,versicherung,tierarzt,etc…

    und laut ihrer aussage “war” der hund ein ganz ruhiger.
    das sie hier nicht ruhig war kann ich verstehen,sie ist bei mir morgens raus,mittags raus,nachmittags in garten und abends ne runde,sie war wie ein 6 monat alter hund,verspielt und hatte ihre freunde am leben.
    ich vermisse sie wahnsinnig,sie fehlt hier,auch die kinder fragen immer nach ihr.
    aber ich kann nicht sagen wir holen sie wieder,denn lea hatte nun mal angst und sie versteht es ja nicht wenn ich ihr erkläre,ach lea wenn die mama erstmal mit luna die hundeschule besucht und sie noch bisschen erziehung bekommt dann macht sie sowas auch nciht mehr.

    hab heute mit der frau aus der pension gesprochen,luna fühlt sich dort sichtlich wohl,hat auch ne freundin,die kam schon den selben abend an,da meint sie die beiden hätten sich gesucht und gefunden,einer mehr unfug im kopf wie der andere.

    gechipt ist sie nun,heute waren sie beim tierarzt und die hundeschule besucht sie auch.
    ich bin froh das sie jetz ein gutes und hoffentlich bald ein total tolles zuhause findet.

    die besitzer melden sich nicht mehr,haben mir auch die sachen nicht geschickt.
    sie meinten nur sie wollten luna ja eh weg geben….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *