Motorola V60i

Business-Features, Aluminium-Hülle und cooles Design: Das Motorola V60i

Die Connect testete es im aktuellen Heft:

In dem recht ausdauernden Triband-Gerät steckt ein GPRS-Modem der Multislot-Klasse 8. Der interne Speicher merkt sich bis zu 1000 Namen, Nummern und E-Mail-Adressen. SMS verschickt das V60i auf Wunsch gleichzeitig an mehrere Empfänger. EMS, lange SMS und eine Chat-Funktion gestalten die Textkommunikation besonders komfortabel. Weiteres Goodie: Das V60i beherrscht den Download von Software im Java-Format. Zu diesem Zweck stellt Motorola ab Verkaufsstart im August auf einer eigenen WAP-Seite Applikationen bereit.

Nicht nur schick, sondern auch praktisch ist das Außen-Display, mit dem das V60i auch zugeklappt die Nummer von Anrufern sowie Datum und Uhrzeit anzeigt. Die Bedienung klappt dank erneuter verfeinerter Menüführung recht einfach.

Im Labor offenbarte das V60i jedoch kleinere Schwächen, Im D-Netz können Gespräche bei schwacher Netzabdeckung abbrechen, zudem überträgt das V60i die Stimme seines Nutzers zu leise.

Connect-Urteil: befriedigend

Quelle: Connect

Laut einer Pressemeldung von Motorola soll (neben dem V66) auch das V60i ab Ende Juli erhältlich sein. Und im Vergleich mit dem Vorgängermodell V60 ist es mit 399 Euro o.V. deutlich billiger.

Für Spielefreaks ist auch gesorgt: Bereits vorinstalliert sind Blackjack, Mindblaster, Paddleball, Video Poker und Falling Numbers; sowie die Java-Spiele Tetris, Snood, Snood 21 und Astromash. Weitere Java-Applikationen können auch aus dem Internet unter www.hellomoto.de heruntergeladen werden.

Desweiteren stehen austauschbare Ober- und Unterschalen aus Aluminium sowie selbst komponierbare Klingeltöne zur Verfügung.

Gruß

Faranth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *