Motorola, die Bilanz

Hallo zusammen,

der Chip- und Mobiltelefonhersteller Motorola hat erstmals seit zwei Jahren wieder einen Quartalsgewinn erzielt. Wie das Unternehmen am Dienstagabend in Schaumburg/Illinois mitteilte, entstand im dritten Quartal ein Nettoergebnis von 111 Millionen US-Dollar (rund 113 Millionen Euro) nach einem Verlust von 1,4 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz blieb mit knapp 6,4 Milliarden US-Dollar allerdings hinter den Erwartungen des Unternehmens zurück.

Insbesondere im Handygeschäft fielen die Erlöse geringer aus. Zwar lieferte Motorola nach eigenen Angaben mit 17 Millionen Mobiltelefonen rund acht Prozent mehr aus als im Vorjahreszeitraum, der Umsatz sei jedoch um 2 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar gesunken. Das operative Ergebnis der Sparte verbesserte sich von minus 233 auf plus 241 Millionen Dollar.

Motorola-Vorstandschef Christopher Galvin führte die Rückkehr in Gewinnzone auf die Restrukturierung der vergangenen Jahre zurück. Zwar habe das Unternehmen noch nicht alle Ziele erreicht, Motorola stehe aber heute besser da als vor zwei bis drei Jahren. Mitte 2003 will Motorola noch 93 000 Mitarbeiter beschäftigen. Im August 2000 zählte der Konzern noch 150 000 Beschäftigte.

(Quelle hier )

Gruß

Maxx 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *