Mehrfamilienhaus Pro und Contra

Hi, hat jmd von Euch Erfahrung im Zusammenleben mit mehreren Generationen? Gibts es eindeutige Pros und Contras, über die ihr kurz berichten könnt?

7 thoughts on “Mehrfamilienhaus Pro und Contra”

  1. Ich hab immer mit meiner Oma und meinem Opa mütterlicher Seits in einem Haus gewohnt. Bzw. meine ganze Familie, logischerweise. Ich fand das als Kind immer toll und auch für meine Eltern war das super, weil sie somit auch immer einen Babysitter dirket vor Ort hatten. Aber ich würde das auf gar keinen Fall machen. Und ich glaube meine Eltern auch nicht mehr. Nicht falsch verstehen, ich liebe meine Großeltern, aber die quatschen meinen Eltern bis heute bei allem rein und man hat einfach nicht wirklich die Möglichkeit auf richtige Privatsphäre. Ich würde es nicht machen.

  2. es kommt immer Drauf an, wie das Haus räumlich getrennt ist. Wenn man richtig seine eigene Wohnung in dem Haus hat finde ich es gut, ansonsten wäre mir das zu eng

  3. Nachbarn?Was meinst du denn damit?Gut oder schlecht?Wohl eher schlecht, nehme ich ma an. Aber hier geht es ja um ein Haus, in dem eine Familie mit mehreren Generationen zusammenleben wollen. Wie habt ihr euch eigentlich entschieden?Bzw. wurde überhaupt schon eine Entscheidung getroffen?

  4. Also ich bin so groß geworden. Meine Oma und Opa wohnten in einer eigenen Etage mit im Haus. Na klar gab es den ein oder anderen Streit mit Oma und Opa, aber insgesamt war es doch ein sehr schönes Erlebnis. Und wer kann schon noch von sich behaupten, mit der ganzen Familie unter Dach und Fach zu wohnen? :)

  5. Für mich wäre das nichts. Finde die Distanz die man zu seiner Familie aufbaut eigentlich gar nicht so schlecht, weil die Familienfeiern und Abende wirklich sehr schön sein können und dadurch eine größere Freude aufkommt. Wohnt man mit allen in einem Haus, dann verkommt das alles so zur Normalität.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *