Letsbuyit.com Deutschland macht dicht

Die deutsche Tochter des in den Niederlanden ansässigen Online-Händlers hat Insolvenz angemeldet. Kaufen kann man aber noch, da die deutschen Seiten über die Muttergesellschaft weiter betrieben werden.

Die unter anderem durch eine gefakte Rettungsaktion des Internet-Faktotums Kim Schmitz in die Schlagzeilen geratene Letsbuyit.com schließt ihre deutsche Dependance und meldet Insolvenz an. Das gab die am Frankfurter Neuen Markt notierte und in den Niederlanden gemeldete Muttergesellschaft Letsbuyit.com N.V. am Donnerstag bekannt. Die deutschen Kunden können jedoch weiter über die Internet-Seiten einkaufen; diese werden von der niederländischen Muttergesellschaft weiter betrieben.

Damit ist nicht nur die ursprüngliche Unternehmensidee des Co-Shopping gescheitert: Möglichst viele Käufer sollten sich zusammenschließen, um so einen größeren Rabatt zu erzielen. Mit diesem Konzept konnte sich das Unternehmen allerdings nicht durchsetzen. Im Juni erweiterte Letsbuyit.com die Dienstleistungen um direkte Verkaufsangebote ohne Rabattstaffeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *