Lauth gegen Tomasson Tauschgeschäft?

Tut sich noch was an vorderster Front? Sportchef Dietmar Beiersdorfer mag nicht ausschließen, dass sich der HSV noch einen neuen Stürmer angelt (die MOPO berichtete). Vor allem Stuttgarts Jon Dahl Tomasson steht mittlerweile auf dem Zettel des HSV. Voraussetzung: Der VfB Stuttgart würde im Zuge der geplanten Verpflichtung Benny Lauths kooperieren. Ein beidseitiges Leihgeschäft ist denkbar.

8 thoughts on “Lauth gegen Tomasson Tauschgeschäft?”

  1. Es erschliesst mir nicht der Sinn…aber des muss es auch nicht, die Verantwortlichen werden wissen, was sie tun…oder nicht….

  2. Ein Bankdrücker gegen den Anderen. Bin gespannt ob das was bringt. Da beide eigentlich nicht schlecht sind, aber in ihren jeweiligen Vereinen nie Glück hatten

  3. sehe ich auch so…Bankdrücker im einen, Gesetzt im anderen Verein?

    Ich kanns mir nicht vorstellen, wenns klappt, sind das alles Helden, allein mir fehlt der Glaube….

  4. Seh ich ähnlich und Tomasson wird sicher den einen oder anderen Euro mehr wollen als Lauth bisher “verdient”.
    Was es bringt Bankdrücker zu verpflichten sieht man ja an Ljuboja… :rolleyes:
  5. Beiersdorfer….ich weiss nicht so recht…dem gibt man ne Mitschuld am Absturz…sollen die Aussagen in dem Zusammenhang glaubwürdig sein?……

  6. Auch Doll meinte der Transfer sei nicht realistisch..und Beiersdorfer ist derzeit nunmal immer noch verantwortlich für jegliche Transfergeschäfte!

  7. Das Thema ist bei uns in Hamburg schon wieder vom Tisch, weil das gehalt von Tomasson einfach zu hoch ist ( es war von fast 4 Millionen die Rede) bin auch ganz froh darüber, da ich stark bezweifel, dass er uns weiterhelfen könnte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *