Ladenschluss bei Quam

Der Mobilfunk-Anbieter Quam hat jedes dritte seiner Geschäfte in Deutschland geschlossen. Betroffen seien die Läden in Nürnberg, Köln, Bochum, Essen und eine Berliner Filiale, bestätigte ein Quam-Sprecher auf Anfrage. Die übrigen zehn Läden sollen ebenfalls in absehbarer Zeit dicht gemacht werden.

Telefonica Moviles und Sonera, die beiden Gesellschafter von Quam, haben das operative GSM/GPRS-Geschäft in Deutschland vor rund zwei Wochen gestoppt. In den vergangenen Monaten konnten nur 200.000 Kunden gewonnen werden. Mehr als 800 der 900 Arbeitsplätze werden gestrichen, die meisten davon in München.

Quam hält aber nach wie vor eine Lizenz für den neuen UMTS-Standard. Ursprünglich wollte sich Quam durch Angebote auf dem jetzigen GSM-Standard einen Kundenstamm für das UMTS-Zeitalter sichern. (anw/c’t)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *