Krankenkasse

Ich steh momentan vor der Frage ob ich meine Krankenkasse wechsel.

Nun such ich nach Vorschlägen und Meinungen bei welcher ihr seit und warum.

Ich hoffe ihr könnt mir Entscheidungshilfe bieten…

13 thoughts on “Krankenkasse”

  1. wir haben letztes jahr zur securvita gewechselt. die hat bei den tests überall gut abgeschnitten, hat recht interessante angebote für schwangere und familien, man sammelt zb durch die teilnahme an den normalen u untersuchungen healtmiles und kann die dann einlösen. in meiner schwangerschaft mit jannik sind zb die vorsorgeuntersuchungen und dann die ersten 2 oder 3 u´s von jannik zusammengezählt worden und ich hab 120€ bekommen. genauso übernimmt die kk die gesamten kosten für die beleghebamme, da zahlt man normalerweise ein paar hundert euro dazu (wenn die eigene hebi zur geburt mit ins krankenhaus soll).
    sie haben bis jetzt auch noch keinen zusatzbeitrag erhoben.

  2. Da ich ja nicht mehr in Deutschland bin kann ich Dir da leider nicht wirklich weiterhelfen. Meine letzte Krankenkasse in Deutschland war die TK. Mit denen war ich damals sehr zufrieden.

  3. ‘Sijanca’,’index.php?page=Thread&postID=152714#post152714′ wrote: Ich kann nur von der DAK abraten….

    Eben. Von der will ich weg.

  4. Willkommen im Club!
    Ich weiß nur nicht, ob ich überhaupt wechseln kann, weil ich ja z.Zt. beitragsfrei wg. Elternzeit versichert bin. ?(

    Edit: ok, ich weiß jetzt, dass ich allein wechseln kann. Jetzt muss ich nur mal sehen, wie ich das mit meinem Mann hinkrieg. Der ist auch bei der DAK und will mir zuliebe auch wechseln.

    Wir überlegen zur Techniker Krankenkasse zu wechseln. Als ich in der Lehre war, waren dort viele Kollegen und Mandanten begeistert von der.

  5. Bloß nicht AOK !!!!!!!!!! oh da könnt ich 1000 Ausrufezeichen machen!!!!

    War vor der Hochzeit bei der mhplus und war SEHR zufrieden!

    Seit der Hochzeit BKK BMW und bin auch Zufrieden!

  6. Grundfrage wäre für mich: Willst du bei einer gesetzlichen bleiben oder dich privat versichern?

    Wir sind zwangsweise privat versichert (Beamte und ähnliche Berufsgruppen haben da nun mal keine Wahl)
    ich bin zufrieden mit meiner kirchlichen, allerdings zahlt sie keine Kuren, was für mich kein Problem ist, denn das wäre eh nichts für mich

    gerade im Bereich Frauenheilkunde und Zahnheilkunde sind die Privaten besser
    ich bekomme alles erstattet, da staunt meine Mutter immer

  7. Mein Mann ist auh privat versichert.
    Ich möchte mit Leni gerne wieder in eine gesetzliche gehen.
    Denn Leni bezahlt bis sie 14 ist eh so gut wie nix.
    Danach kann ich immernoch wechseln.
    Ich bin schon seit ich 16 bin bei dieser blöden Krankenkasse.
    War auch zufrieden mit ihnen. Klar, wolltauch nicht großartig was.
    Nun wollt ich einmal eine Mutter-Kind-Kur, legen die mir gleich riesen
    Steine in den weg. Dazu die Begründungen. Da stellen sich mir die Nackenhaare.
    Eine Mutter-Kind-Kur dient zur Vorsorge. Aber laut denen muß ich erst mit meinem Mann
    Krieg haben und Leni sollte ein unausstehliches Kind sein. Zudem arbeite ich ja nicht vollzeit usw.
    Ach, ich könnt grad so weiter machen……
    :aaagh

  8. Da kann ich mich nur einreihen: familienfreundlich ist die DAK wirklich nicht. Mir ging es ja schon nachweislich schlecht und trotzdem haben die mir die Kostenübernahme für eine Haushaltshilfe abgelehnt. Jetzt warte ich grad auf Nachricht von denen, ob ich eine Mutter-Kind-Kur kriege. Meine Hausärztin hat mir schon gesagt, dass generell ein Kurstopp gilt. D.H zur Vorsorge werden tatsächlich keine Kuren mehr genehmigt. Meine müssen sie genehmigen, weil ich bereits mit Nervenzusammenbruch in der Klinik war. Aber meine Hausärztin hat mich auch darauf vorbereitet, dass es sein kann, dass die KK erst mal versucht, die Kur abzusagen. Dann muss ich mit ihrere Hilfe Eiinspruch einlegen usw.
    Ich mach mich auf was gefasst……

  9. ‘blümchen’,’index.php?page=Thread&postID=152741#post152741′ wrote: Mein Mann ist auh privat versichert.
    Ich möchte mit Leni gerne wieder in eine gesetzliche gehen.

    Geht das?
    Wie mein Mann sich privat versichert hat, konnten die Kinder nicht mehr bei mir in der gesetzlichen bleiben, außer wir bezahlen für jedes Kind.
    Das wäre uns teurer gekommen, als sie privat zu versichern.
    Jetzt bin ich gesetlich und die Kinder privat. Mutter Kind Kur kann ich mir in dieser Konstillation auch abschminken.

  10. ‘Esued’,’index.php?page=Thread&postID=152744#post152744′ wrote: [quote=’blümchen’,’index.php?page=Thread&postID=152741#post152741′]Mein Mann ist auh privat versichert.
    Ich möchte mit Leni gerne wieder in eine gesetzliche gehen.

    Geht das?
    Wie mein Mann sich privat versichert hat, konnten die Kinder nicht mehr bei mir in der gesetzlichen bleiben, außer wir bezahlen für jedes Kind.
    Das wäre uns teurer gekommen, als sie privat zu versichern.
    Jetzt bin ich gesetlich und die Kinder privat. Mutter Kind Kur kann ich mir in dieser Konstillation auch abschminken.

    bis zu nem gewissen einkommen geht das. das thema hat grad ne freundin von mir durch.

  11. Bei uns hängt es nicht am Einkommen sondern
    an anderen Dingen das sie bei mir rein darf.
    Mag ich aber jetzt nicht so öffentlich erläutern.

  12. ich bin seit einigen Jahren bei der BKK Mobil Oil, davor DAK, die ist mir aber zu teuer geworden, mit der BKK bin ich zufrieden. Nun will ich mal schauen, ob ich die Boni einheimsen kann

    mein Mann und die Kinder sind bei der Techniker KK, ich finde diese KK auch gut, die machen auch allerhand für ihre Mitglieder

    Zuzahlungen müssen wir beide nicht zahlen

    Mu-Ki-Kur? keine Ahnung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *