KFC-Insolvenz?

Insolvenz – aber es gibt noch Hoffnung

Der KFC Uerdingen hat seine Zahlungsunfähigkeit eingestanden. Zum Insolvenzverwalter wurde der Krefelder Rechtsanwalt Eberhard Stock bestellt. Ob und wie es weitergeht, steht mehr denn je in den Sternen – aber es gibt noch Hoffnung.

Finanzielle Schwierigkeiten gibt es schon lange. Entscheidend für die dramatische Entwicklung ist ein Rechtsstreit um ausstehende Mietzahlungen mit dem SC Bayer Uerdingen in Höhe von 165 000 Euro. In erster Instanz unterlag der KFC, im angelaufenen Berufungsverfahren gibt es ebenfalls kaum Aussicht auf ein anderes Urteil. Zusätzlich kämen auf den KFC etwa 60 000 Euro Prozess- und Berufungskosten zu. Zudem reichen die verfügbaren finanziellen Mittel nicht aus, um alle aktuellen Verbindlichkeiten zu begleichen, weil zugesagte und eingeplante Gelder nicht bereitgestellt wurden.

Der 2. Vorsitzende Ulrich Stirken und Vorstandsmitglied Prof. Dr. Henning Harke teilten mit, dass versucht werde, den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten und in der Liga zu verbleiben. Dem Verein nahe stehende Personen hätten ihre Bereitschaft signalisiert, die im Rahmen eines Sanierungsplanes erforderlichen finanziellen Mittel aufzubringen. Darüber hinaus ist ein weitgehender Verzicht der Gläubiger notwendig. Für diesen Fall habe auch der SC Bayer seine Bereitschaft zu Zugeständnissen signalisiert.

Quelle:Kicker.de

Das wäre hart,wieder ein Traditionsclub vor dem aus.

15 thoughts on “KFC-Insolvenz?”

  1. KFC ist zwar nicht so mein Ding, aber hab den seit der Trennung von Bayer immer die Daumen gedrückt.
    Außerdem schöne Auswärtspartie, kurze Anfahrt, gut parken, leckere Wurst:daumen:

  2. Original von heiwoe
    KFC ist zwar nicht so mein Ding, aber hab den seit der Trennung von Bayer immer die Daumen gedrückt.
    Außerdem schöne Auswärtspartie, kurze Anfahrt, gut parken, leckere Wurst:daumen:

    Tja,das sind die Vereine,die leider untergehen.
    Schade eigentlich. 8o

  3. Noch sind wir ja nicht weg. Die Zeichen stehen gut, dass wir überleben. Viele Spenden werden derzeit gesammelt. Wenn wir bis 31.1. 250.000 Euro zusammen bekommen, ist die Insolvenz noch abgewendet. Das ist für uns ein hartes Stück Arbeit. Wir sind halt kein Magdeburg, die in einer Woche 4 Millionen gespendet bekommen… :-/

    Blau-Rot,
    Pokal

  4. @Pokal
    Hoffe ihr schafft das.
    Wäre schade um euch.
    Und um den Verein.
    Immer nur die Kohle,
    ich kann das bald nicht mehr hören.

  5. Bis Freitag ist noch Zeit so wie es aussieht spielt KFC noch die Rückrunde.

    Die haben in kürzester Zeit 70.000 € erbettelt.

    Es fehlen nur noch ein paar Unterschriften der Gläubiger und dann kanns weiter gehen.
    Und dann haben wir die nächste Saison das gleiche Problem!

  6. Ich komm auch aus der Ecke hier in Krefeld und ich muss sagen, der KFC Öding liegt mir schon so’n bisschen am Herzen. Ich kann mich noch gut an die Erstligaspiele von Bayer erinnern. Man waren das noch Zeiten … ;(

  7. Magdeburg ist nicht versunken, wir sind durch die jetztige Insolvenz in die Oberliga Süd abgestiegen! Und nach unserem Konzept 2008 in der 2. Liga. Ich wünsch dem FCK viel Glück und das sie da genauso glücklich bei wegkommen wie wir! Außerdem waren es 5 Millionen DM (nur zur Info)

    bis denne :daumen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *