Juve verzichtet auf Klage

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus
Turin verzichtet eine Klage beim Verwaltungsgericht (TAR) in Rom
gegen seinen Zwangsabstieg in die 2. Liga. Man habe unter der Woche
Signale von offiziellen Seiten erhalten, die Situation «fair» zu
lösen, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung des Clubs. Der Club
vertraue darauf, in der nächsten Instanz der Sportgerichtsbarkeit
«wesentlich besser behandelt» zu werden als bei dem aktuellen Urteil.

Quelle

9 thoughts on “Juve verzichtet auf Klage”

  1. Wenn ich sowas schon höre… “Der Club
    vertraue darauf, in der nächsten Instanz der Sportgerichtsbarkeit
    «wesentlich besser behandelt» zu werden als bei dem aktuellen Urteil.”

    Das stinkt doch zum Himmel… :baby:

  2. Tja wer Spiele und sonstiges kauft, muss eben so ein Urteil respektieren. Frage mich auch warum Milan in der Champions-League spielen darf, ob wohl die in dem Skandal auch kräftig mit gemischt haben. So ist eben Italien !!! X(

  3. Ich respektiere das Urteil nicht, man hätte viel härter rangehen müssen. Ich fand schon die Urteile in erster Instanz zu läppisch – und die jetzt einen Witz! Bei Juve sollte man echt glücklich sein und lieber seine Klappe halten – besser für sie, dass sie die Klage unterlassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *