Internet für unterwegs und überall

Mit einem Computer mittels Telefonanschluss und einer langsamen Geschwindigkeit ins Internet gehen war gestern. In der heutigen Zeit kann man überall und wann man will kinderleicht mit seinem Smartphone oder Tablet PC auf das World Wide Web zugreifen. Möglich machen dies neue Handys und die Handynetzbetreiber, die immer schnellere kabellose Internetzugänge anbieten.

Mobiles Internet

Früher musste man sich Zuhause oder im Büro an seinen Computer setzen und konnte nur dort E-Mails empfangen oder im Web surfen. Mit dem Aufkommen der Handys kam auch immer öfter der Gedanke auf, ob man nicht auch unterwegs surfen könne. Diese Idee schnappten Entwickler auf und Netzbetreiber setzen sie um. Dabei werden die Zugänge heute immer schneller. Die neuste Generation des mobilen Internets heißt LTE und kann laut Herstellern bis zu 100 MBit/s an Daten übertragen, wohlgemerkt kabellos! Dies ist sogar schneller als der DSL-Anschluss den viele in ihren eigenen vier Wänden haben. Natürlich ist dafür auch ein geeignetes Endgerät nötig, welches diese Techniken unterstützt, aber mittlerweile aus dem Alltag gar nicht mehr wegzudenken sind. Meist sind das Laptops, Netbooks, Tablets und Smartphones. Und so kann man heute ganz unkompliziert unterwegs E-Mails checken oder sich das Wetter von morgen anzeigen lassen. Ein Internetstick Vergleich lohnt sich also.

Leider nicht ganz kostenlos

Geschenkt bekommt man diesen Spaß allerdings nicht. Neben dem entsprechenden Smartphone benötigt man auch noch einen Handyvertrag, der dabei entweder nach verbrauchter Datenmenge oder über eine Flatrate abrechnet. Bei einer Flatrate bezahlt man dabei monatlich immer den gleichen Preis, egal wie viel man unterwegs surft. Die Preise für mobiles Internet variieren dabei von Anbieter zu Anbieter teilweise sehr stark. Deshalb sollte man sich vorher im Klaren sein, ob sich eine Flatrate lohnt und wo man diese günstig herbekommt. Einen guten Überblick liefert dabei http://www.mobiles-internet-flatrates.de. Hier werden die günstigen Tarife für das mobile Vergnügen, egal ob Vielsurfer oder Gelegenheitsnutzer, vorgestellt und miteinander verglichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *