Ich habe Angst mein Baby zu verlieren

Guten Abend meine liebe Leserinnen und Leser

Ich habe schon öfters gehört, dass zu Beginn der Schwangerschaft eine Fehlgeburt gut möglich ist.

Da ich erst in der sechsten Woche schwanger bin und das Baby unbedinngt behalten will und mich riesig darüber freue habe ich grosse Angst mein “Mitesser” :tongue: zu verlieren, kann mir jemand sagen wie lange ich noch banngen muss ??? oder ob meine Sorgen vieleicht umsonst sind ?

Ich freue mich über jede Antwort und wünsche allen ein schönes und erholsames Wochenende.

Sila

Posted on Categories FragenTags angst baby zu verlieren was kann ich machen damit ich mein baby nicht verliere? zu viel stress kann ich mein baby verlieren hormone baby nicht verlieren angst wegen stress bei der arbeit baby zu verlieren baby verlieren durch plötzliches strecken ich hab anst mein baby zu verlieren

15 thoughts on “Ich habe Angst mein Baby zu verlieren”

  1. Hallo
    Man sagt glaub ich bis zur 12 wochen kann man das embryo verlieren aber warum solltest d es verlieren gibt es irgenwelche anzeichen???

  2. Hallo liebe Manu

    Ich möchte mich nochmals bedanken.
    Nein es gibt eigentlich keinerlei Anzeichen ich habe bloss ein ziehen im Unterleib besonders wenn ich draussen bin und kalt habe.Ich verspüre jedoch auch bei gewissen anstrengungen ein Ziehen z.B. wenn ich mich beeile um das Tram noch zu erwischen oder schwere Dinge trage.

    Ich denke ich habe einfach Angst weil ich mein Baby um keinen Preis verlieren möchte.
    Ich habe heute in der Früh noch einen zweiten Schwangerschaftstest gemacht und das Ergebniss was eindeutig ( Schwanger ) das hat mich riesig gefreut .

    Liebe Grüsse
    Sila:sun

  3. Hallo Sila
    Also erstmal muss ich dir sagen solltest du gerade am anfang keine schweren Dinge tragen bis höchsten bis 5kg.
    Und das ziehn kann normal sein denn der Körper stellt sich um das sind die sogenannten Mutterbänder die da ziehn denk ich mal.
    Aber wenn du wirklich angst hast das was sein könnte dann geh zum FA dann bist du auf der sicheren seite. 😉

  4. Sila ich hab da noch was gefunden vielleicht hilft es dir

    Anzeichen einer Schwangerschaft
    Schon zu Beginn einer Schwangerschaft ändert sich im mütterlichen Organismus viel. Ausgelöst werden diese Veränderungen in erster Linie von Hormonen, die von der Leibesfrucht in der Frühschwangerschaft an das mütterliche Blut abgegeben werden.

    Wenn eine Frau ihren Körper genau kennt, merkt sie in seltenen Fällen schon vor dem Ausbleiben der nächsten Periodenblutung, dass sich etwas in ihrem Körper verändert. Die ersten Anzeichen sind sehr vielfältig und nicht nur von Frau zu Frau unterschiedlich, sondern manchmal bei derselben Frau in verschiedenen Schwangerschaften anders.

    Das wohl bekannteste erste Anzeichen ist die morgendliche Übelkeit, die sich meist im Laufe des Vormittages und vor allem mit fortschreitender Schwangerschaft bessert, neben der plötzlichen Unverträglichkeit verschiedener Gerüche oder Geschmacksrichtungen.

    Viele Frauen bemerken zuerst Kreislaufstörungen in Form von Schwindel oder Ohrensausen durch Abnahme des Blutdruckes. Auch werden häufiger Harndrang und erschwerter Stuhlgang registriert, ebenso Änderungen des Appetits und vermehrter Speichelfluss. Manche Frauen entdecken besonders verstärkte oder außergewöhnlich reduzierte Hautunreinheiten. Ebenfalls ein äußerlich sichtbares Zeichen ist die Volumenzunahme der Brüste, welche häufig mit einem Spannungsgefühl einhergeht, und die verstärkte Durchblutung der Gesichtshaut (Wangenröte).

    Auch die Basaltemperaturkurve kann Auskunft über eine Schwangerschaft geben: bleibt die Körperkerntemperatur länger als 14 Tage erhöht, ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft sehr groß.

    Häufig verspüren die Frauen verstärkt Müdigkeit oder psychische Veränderungen: sie sind oft reizbarer und emotionsgeladener. Bei den meisten Frauen fließen in einer Schwangerschaft sehr viel schneller die Tränen als sonst.

    Es kommt häufig vor, daß Frauen in der Frühschwangerschaft einige dieser Veränderungen bemerken, sie aber nicht deuten können. Oft machen sie deshalb erst, wenn die Periodenblutung einige Tage ausbleibt, einen Schwangerschaftstest oder gehen zu ihrem Frauenarzt.

    Die meisten Frauen sind ungefähr in der 5.-7. Schwangerschaftswoche, wenn sie zum ersten Mal zu ihrem Frauenarzt kommen. Um das rechnerische Schwangerschaftsalter bestimmen zu können, muß der Arzt den ersten Tag der letzten Regelblutung kennen. Von hier aus beginnt die Zählung, das heißt, der Tag der Befruchtung wird zunächst rein rechnerisch ermittelt. Bei einem normalen regelmäßigen 28-Tageszyklus geht man davon aus, daß der Eisprung am 14. Tag stattgefunden hat und das Ei auch an diesem Tag befruchtet wurde. An dem Tag, an dem die nächste Regelblutung nun ausbleibt (28. Zyklustag), beginnt somit die 5. Schwangerschaftswoche. Dies bedeutet, daß die ersten beiden Wochen bis zum 14. Zyklustag mitgerechnet werden, obwohl die Frau in dieser Zeit natürlich noch nicht schwanger war.

    Kommt eine schwangere Frau nun in der 5. Schwangerschaftswoche zu ihrem Frauenarzt, wird dieser sie zur Feststellung der Schwangerschaft zunächst untersuchen. Dabei kann er einen aufgelockerten, blaßbläulich (livide) verfärbten Muttermund feststellen und eine leicht vergrößerte aufgelockerte Gebärmutter ertasten.

    Wenn er nun eine Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter vornimmt, kann er meist schon eine kleine flüssigkeitsgefüllte Blase erkennen, die Fruchthöhle. Embryonale Anteile sind meist erst 1-2 Wochen später zu sehen. Dann kann man sogar schon das kleine Herzchen schlagen sehen.

  5. Hallo Sila

    Wo ich damals schwanger war, hatte ich auch immer schmerzen und das sogar sehr stark, so als ob man seine Periode bekommt, noch etwas stärker und ich lebte nur mit dem Gedanken das ich jetzt jede Minute mein Baby verlieren könnte, sogar Nachts konnte ich nicht schlafen so weh tat das.
    Ich war auch andauernd beim Arzt, aber es war alles in Ordnung, das ging fast diie ersten 3 Monate so und dann waren die schmerzen verschwunden und gestern ist mein Baby 5 Jahre alt geworden 😉

    Ich kann dich verstehen, ich hatte auch sehr viel Angst, aber das wird schon und wie Manu schon sagte, wenn du beunruhigt bist geh zum Arzt, dann weißt du was sache ist :]

  6. Liebe Silvia

    Es ist genau wie du sagst, dieses Ziehen das zimmlich schlimm sein kann und die schlaflosen Nächte die unruhigen Stunden und die immerwährende Angst das Baby könnte jede Minute nicht mehr bei mir sein wollen.
    Ich bin nun schon etwas ruhiger geworde als ich deinen Beitrag und auch die Beiträge von Manu gelesen habe.
    Ich habe mich heute bei einer Frauenärztin angerufen und einen Thermin für den 17.02.2006 bekommen.
    Ja ich bin überglücklich ich kann mich nicht erinnern je in meinem leben so glücklich gewesen zu sein…….was so eine Schwangerschaft alles auslösen kann.
    Ich wünsche dir noch einen ganz schönen Abend und deinem Sohn alles , alles gute auf seinem weiteren Lebensweg.
    Sila

  7. Liebe Sila!

    Dieses Ziehen das du beschreibst sind die Mutterbänder.Das Baby wird immer schwerer und die Bänder werden mehr beansprucht.
    Ich hatte das auch und das immer mal wieder auch am Ende der Schwangerschaft trat es ab und an noch auf.
    Wegen deiner Angst:
    Diese Angst kennt jede Mutter! Man sagt das bis zur 12.Woche eine Fehlgeburt vorkommen kann.
    ABER: Die Schwangerschaft “sitzt” mit jedem Tag fester.Und, die meisten Fehlgeburten finden in den ersten Tagen nach der Befruchtung statt so das viele es mit einer verspäteten Regel verwechseln.
    Wenn du nun in der 6.Woche bist lass es einfach ruhig angehen und schone dich.
    Ich hatte auch immer solche Angst das was sein könnte….und mein kleiner Sonnenschein wird im Mai 2 Jahre…. 😉

  8. Liebe Daggy

    Du kannst dir nicht vorstellen wie sehr ich mich über solche Beiträge freue wie du mir eber einen Gesendet hast, mit jedem dieser Beiträge geht es mir besser und meine Angst nimmt ab.
    Ich sage mir jetzt bestimmt jeden Tag jupppiiiii wieder ein Tag gewonnen an dem mein Baby gewachsen ist und in meinen Bauch sicher und geborgen heran wächst :supi:
    Ich wünsche dir noch einen ganz schönen Abend und verbleibe mit freundlichen Grüssen
    Sila

  9. Das wird dir die ganze SS so gehn das jeder Tag den du in der SS weiter kommt gold wert ist für dein Baby ist. Denn es ist ein unterschied ob du dein Baby in der 30 SSW bekommst oder ind der 37.SSW
    passieren kann was bis zum schluss nur ist das die chance größer das man dem Baby noch helfen kann.
    Heut zu tage hat sogar ein frühchen in der 25SSW eine Chance zu überleben.Aber eben wie gesagt ich hab mit meinem Doc damals harte Diskusionen geführt wann sie das baby holen ( hatte schon 5 wochen immer wieder wehen) und er hat rumgemacht wegen 1ner Woche also jede Woche die du weiter bist ist lebenswichtig für dein Baby.
    Wollte nur mal das du das weißt.
    Also schohn dich pass auf dich auf und überanstreng dich nicht. 😉

  10. Huhu!

    Gern geschehen! Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich bin bei jedem kleinen ziepen zum Arzt gegangen,und hatte immer Angst das was passiert.
    Aber wenn du dich an die Regeln hälst das heißt nix schweres heben,nicht zu sehr ansträngen usw.dann wird schon alles gut gehen!!!
    Halt die Ohren steif!!!!!

  11. Guten Tag liebe Manu

    Ja jeder Tag ist goldwert und wie du sagst es kann während der ganzen Schwangerschaft etwas ungeplantes gehen.
    Heute hatte ich wider mühe, nachdem ich gestern meine Angst ziemmlich im Griff hatte ist sie heute wider zurück gekommen.
    Kannst du mir vielleich einen Rat geben was in der Schwangerschaft gut für das Baby ist, ich gehe jeden Tag an die frische Luft fahre ca.15-20 Minuten “gemütlich” Hometrainer und versuche möglichts viel Kalzium ,Magnesium , Folsäure und Vitamine zu mir zu nehmen.
    Vielleicht weisst du mir noch einen klugen Rat worüber ich mich sehr freuen würde.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüssen
    Sila

  12. Also mit dem Hometrainer mach mal langsam
    ansonstern viel Gemüse essen und eigendlich ist alles erlaubt was spaß macht aber in maßen.Wenig Kaffee und Alkohol sowie Ziggis.
    Zum ende der Schwangerschaft auf alles verzichten was bähen kann denn das Baby nimmt das beim stillen alles auf und das kann dann böse werden.
    Viel ruhe wenig stress und keine großen anstrenungen so wie nicht schwer tragen.
    Ansonsten gilt eigendlich der Satz ” Du bist Schwanger und nicht krank”hm im mom fällt mir leider nicht mehr ein aber ich ergänze es dann.

  13. Guten Abend

    Ich fahre nur sehr gemütlich auf dem Hometrainer und auch erst seit der vergangenen Woche da ich gehört habe das etwas Sport in der Schwangerschaft empfelenswert sei. Ich muss allerdings gestehen das mir dieses Velofahren nicht zusagt vieleicht werde ich besser damit auhören was meinst du dazu ???
    Ich esse von Natur aus sehr viel Früchte und Gemüse und habe noch nie Alkohol konsumiert wie auch keine Zigis oder sonstige laster.
    Seit ich weiss das ich Schwanger bin bin ich auf koffeinfreien Kaffee ausgewichen und trinke viel Tee und ab und zu Fruchtsäfte. Ich trinke allerdings nicht viel Wasser sollte ich dies vielleicht ändern ???

    Ich hoffe ich mache dir mit meiner Fragerei nicht zu viel Arbeit:]

    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Sila

  14. Huhu!

    Ich hoffe es geht dir gut,liebe Sila!
    Volgendes kann ich dir empfehlen was man machen sollte:

    – Gesunde,ausgewogene Ernährung
    – viel trinken
    – keine rohen Sachen essen (z.B.Mett,Salami)
    – gehe auf die Zeichen deines Körpers ein.Wenn du
    müde bist dann leg dich hin
    – vorsicht bei der Gartenarbeit (umgang mit Erde)
    und mit Katzen(kot) wegen Toxoplasmose
    – Medikamente nur nach Absprache mit einem Arzt
    einnehmen
    – öfter mal die Beine hochlegen
    – Kauf dir Babybücher und schwelge in Vorfreude!! 😉
    – Keine Getränke mit Chinin trinken (z.B.Schweppes)
    – Keine zu heißen Bäder!
    – Nicht nach oben strecken!!(is´n Tip von meiner
    Hebi)
    Falls mir noch was einfällt schreib ich es!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *