I-Shot in Japan

Japan macht’s mal wieder vor: Seit einem halben Jahr gibt es den so genannten “i-shot”-Dienst von NTT DoCoMo für Handys mit integrierter Digicam. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat der japanische Mobilfunk-Konzern bereits vier Millionen Geräte verkauft.

Bis Anfang Dezember waren es noch ungefähr drei Millionen verkaufte Kamera-Handys.

Auch in Deutschland lässt sich das Geschäft mit den Photo-Phones gut an: Die Netzbetreiber sind durchweg zufrieden mit dem Verkauf von Kamera-Handys wie dem Nokia 7650.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *