Headset für Handys ohne Bluetooth

Die Zahl der Bluetooth-Headsets — drahtlose Freisprecheinrichtungen für Handys — nimmt allmählich zu. Nachdem zunächst Ericsson und später Motorola, GN Netcom oder auch Plantronics mit ersten Geräten auf den Markt kamen, folgt nun das in Hong-Kong ansässige Unternehmen Innovi Technologies mit dem BlueTrek genannten Gerät. Damit, und einem Bluetooth-Handy, das sich zur Sprachwahl eignet, können Autofahrer drahtlos während der Fahrt telefonieren, ohne die Hände vom Steuer nehmen zu müssen.

BlueTrek soll bis zu 10 Meter überbrücken können, weniger als 30 Gramm wiegen und mittels dem eigenbauten Lithium-Ionen-Akku Sprechzeiten von bis zu drei Stunden sowie Bereitschaftszeiten von bis zu drei Tagen bieten. Wie bei Headsets üblich, hat es nur wenige Bedienelemente: Knöpfe zum Ein- und Ausschalten sowie zur Lautstärke-Einstellung. Eine LED zeigt den Betriebszustand an.

Besonders interessant erscheint BlueTrek wegen seines optionalen Zubehörs: Mit dem Bluetooth-Adapter BT07 — einer Zigerettenschachtel-großen Box — soll man das Headset auch an Handys betreiben können, die gar nicht mit Bluetooth ausgestattet sind. BT07 hat entsprechend zwei Schnittstellen: Ein Kabelchen für den Audio-Anschluss an Handys sowie eine drahtlose Bluetooth-Schnittstelle für die Kommunikation mit dem Headset. Ob und wann BlueTrek und BT07 in Europa auf den Markt kommen, und zu welchem Preis, ist bisher jedoch offen. (dz /c’t)

Gruß

Faranth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *