Hannover96 : HSV rüstet sich für Auftakt

Das wird jetzt noch schwerer für 96 beim wichtigen Rückrundenauftakt gegen den HSV. Die Hamburger verpflichteten Naohiro Takahara. Der japanische Torschützenkönig gibt in Hannover seinen Bundesliga-Einstand.
Man wird ungewohnt viele asiatische Gesichter sehen am 25. Januar in der AWD-Arena. Schon als Naohiro Takahara vor zwei Wochen beim Hamburger SV zum Probetraining erschien, war die Dimension des geplanten Wechsels erkennbar.

Am 25. Januar soll er seinen Einstand in der Bundesliga geben – und das ausgerechnet in Hannover.
Vielleicht kommen also doch mehr als die von 96-Chef Martin Kind erwarteten „40000 Fans“ zum ersten Spiel nach der Winterpause in die AWD-Arena. Der Vorverkauf hat begonnen, 5000 Zuschauer haben bereits ein Ticket gekauft.
Einen neuen Spieler hat 96 jedoch noch nicht erstanden. „Wir müssen uns an den Realitäten orientieren“, sagt Kind, „wir haben bereits fünf Spieler mehr als geplant im Kader.“ Der 58-Jährige sieht mit Sorge, dass sich die meisten Abstiegskonkurrenten verstärken wollen.

Kommen denn noch Neue? „Gespräche wurden geführt“, sagt Kind. Weil 96 „auch ein Szenario für die zweite Liga bedenken“ müsse, „werden wir nicht bei allzu vielen Spielern gute Karten haben“. Möglich, dass 96 ohne Verstärkung in die Rückrunde geht.
Dabei ist „der Start für uns ganz wichtig“, weiß Rangnick. Jedenfalls wird es kein Leckerbissen – es gibt Hamburger mit Sushi.

One thought on “Hannover96 : HSV rüstet sich für Auftakt”

  1. 2 von den 5 spielern die zu viel sind wedren ja sehr wahrscheinlich zum RWE wechseln. der RWE will den Casey Connor und Guido Gorges!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *