Hallo, erstmal…..

Ich weiß gar nicht, ob Ihr`s schon wußtet, ich wohne hier auf 54 Grad nördlicher Breite und 9 Grad östlicher Länge (ungefähr). Meine Satschüssel heißt Toro… Toroidal… oder so ähnlich. Die habe ich mir mal aus Korea kommen lassen. (Kann jeder wissen, ich habe Zoll und USt in Kelsterbach bezahlt.)

An der Schüssel (die mit Reflektor) habe ich 4 LNB. Und zwar auf 13° Ost, 19° Ost, 23° Ost und 28° Ost. Vor einiger Zeit habe ich mir einen Octagon SF 1008 HD Intelligence gekauft und bin damit zufrieden, je länger ich ihn habe, denn die Bedienung sowie die Bedienungsanleitung sind – sagen wir mal – verbesserungswürdig. Man muss sich erstmal hineindenken.

Die Hardware dagegen ist allererste Sahne in Punkto blind scan oder treshold. Ich habe Vergleichsmöglichkeiten mit DBox2, Humax, Kaon, Ctech.

Meine Lieblingssendung ist Midsummer Morders (Inspektor Barnaby) geworden.

Bis nachher neulich mal :prost1:

chamaco

2 Gedanken zu „Hallo, erstmal…..“

  1. ….für die Wavefrontier T90 hättest du gar nicht so lange suchen müssen vor allem nicht so weit weg. die wave kriegst du auch hier und das schon seit jahren.
    dein receiver ist doch auch baugleich mit dem atevio 700, hab ich mal ne woche gehabt, eine richtige krankheit.
    deine vergleichsmöglichkeiten sind bei dem octagon natürlich nicht massgebend, da der ochsagon ein möchteger linux box ist.
    eine eingermassen vergleichsmöglichkeit hättest du z.b. mit einer DM 500HD oder IPBox,aber ausser der dream sind alle boxen nix halbes nix ganzes, die hersteller möchten einfach nur in der welle von dmm mitschwimmen.
    aber nochmal auf deine wave zu kommen, die satelliten die du angepeilt hast hättest du auch mit ner offset antenne hingekriegt, was günstiger und eingacher wäre.
    aber der spass hätte gefehlt

  2. Als ich mir die Wave Frontier bestellt habe, gab es die in Europa noch nicht. Sie wurde in der Tele-Satellit getestet und gefiel mir auf Anhieb, wegen der vielen Möglichkeiten, vor allen Dingen kann man mit ihr 50° horizontal abdecken. Da ich ziemlich weit nördlich wohne (ca. 54° nB) sind einige Footprints schon hinter dem Horizont. Ich hatte vorher eine umgebaute Parabol-Antenne mit 1,7 m Durchmesser und verschiedene (Marken)offset Antennen mit Multifeed-Arm. Die konnten alle nicht an der WF klingeln. Bezahlt habe ich 100 US Dollar für die Antenne und 45 DM Zoll, Umsatzsteuer und Porto von Kelsterbach. Ich weiß nicht, was sie heute kostet, aber viel billiger wird sie wohl auch nicht sein.
    Zum Octagon kann ich sagen, die Software dafür habe ich auch in einer Rezession verrissen, denn die finde ich umständlich, unverständlich und unübersichtlich. Auch die Gebrauchsanweisung hätte ich selbst besser schreiben können. Mir war abere wichtig, dass das Ding einen USB Anschluss für eine exerne FP (oder Stick) hat und dass man wie bei der DreamBox mit Ethernet auf die Platte und auf das B-System zugreifen kann.
    Im Grunde ist mir das Betriebssystem auf der Box egal. Neutrino auf der DBox ist natürlich einfacher und logischer zu bedienen.
    Wenn ich allerdings 400 oder 500 Euro für eine Box ausgeben könnte, hätte ich wohl auch eher eine Dreambox gekauft.
    Das ist nun mal das Los eines armen Mannes…
    Bis nachher neulich mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.