Günstiges Internet: Gibt es einen Nachteil?

Ich finde günstiges Internet für unter 30 Euro im Monat mit sehr schnellen Leitungen. Gibt es da einen Nachteil? Gibt es Anbieter mit gratis Software Voll Lizenzen, die man auch gut brauchen kann, die unterm Schnitt noch besser wären? Hatte auf http://www.guenstigesinternet.net/guenstig-internet-und-telefon.php ne Menge super preiswerter Tarife gesehen.

7 thoughts on “Günstiges Internet: Gibt es einen Nachteil?”

  1. Sehe icha uch so, der Preis ist nru so günstig, weil die an anderen Stellen, wie beispielsweise dem Kundedienst oder allgemein dem Service, sparen.

  2. Es kommt wirklich auf den Anbieter an. Es gibt welche, die sind Preiswert und haben 1A Leistungen und dann gibt es preiswerte Internetanbieter, die leider keine guten Leistungen bringen. Habe momentan Alice, zahle nicht sonderlich viel und habe eine echt gute Internetverbindungen.

  3. An irgend einer Ecke wird sicherlich gespart. Vermutlich am Kundenservice. Ob die Leitung auch dadurch schwächer wird, weiß ich nicht. Würde mich bei den günstigen Anbietern aber vor Vertragsabschluss einmal informieren. Das kann ja auch schnell mal in die Hose gehen… In sofern lieber einen Zweiten Blick wagen, als direkt irgendeinen Vertrag abzuschließen…

  4. Mhm, also ich bin bei Versatel, habe eine 16000er Leitung und zahle knapp 20 Euro im Monat. Der Support ist auch ganz gut gewesen bisher.

  5. Ich denke mal da muss es keinen Nachteil geben. Sollte man sich aber zuerst mal etwas umhören zu dem gewünschten Anbieter.

  6. Wenn sie überhaupt dann diese schnellen Leitungen zur Verfügung stellen und es nicht einfach nur Schall und Rauch ist. Irgendwo wird es Einbußen geben, das steht mal fest.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *