Emma und ihre u7a

heute war ich mit Emma beim Kinderarzt wegen der U 7a. Sie ist altersgerecht entwickelt, nur sprachlich hängt sie noch leicht hinterher. Mir wurde empfohlen sie (vorsichtshalber) beim Logopäden einmal vorzustellen.
Sie ist jetzt 90 cm groß und wiegt knapp über 13 kg.

Sie hat prima alles mitgemacht, nur das Mund aufmachen fand sie nicht so toll, hat sie aber dann doch noch gemacht

Die Kinderärztin merkte an, dass sie als Kinderärztin froh über die Möglichkeit der U 7a, insbesondere was die Sprache angeht.

12 thoughts on “Emma und ihre u7a”

  1. das hoert sich doch super an !

    so ein logopaede kann richtige wunder bewirken, das haben wir bei meinem bruder gemerkt !! schaden kann es ja nicht :))

  2. Die U7a wird jetzt auf jeden Fall von der KK übernommen, oder? Ich les immer was anderes. Mal heisst es, die meisten übernehmen sie, dann wieder sie wird standartmässig übernommen, dann wieder, sie wird nicht übernommen…

  3. Besser einmal zum Logopäden, finde ich auch
    ansonsten hört sich das alles gut an

    @ Sijanca: seit letztem Jahr wird die U7a übernommen und das ist gut so!

  4. ja genau wie die U11 und U12..die haben meine 2 großem jezze im april weil beide altergemäss reinfallen grins

    ich finde die zusatz untersuchungen auch ganz toll

    sahneschnitte schön das emma gut entwickelt ist..und was die sprache betrifft kann ich ja lieder davon singen mit melek..aber es wird langsam aber sicher.

  5. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten.

    Ich hab heute beim Logopäden angerufen, er ruft wieder an, wenn ein Termin frei ist. Wir haben abgesprochen, dass wir zunächst zwei Termine ausmachen, 1. damit er Emma kennen lernt und einmal um mit mir zu sprechen. Vielleicht ist ja auch keine Therapie nötig und wir können von zu Hause aus ihr helfen, denn sie will sich mitteilen.#

    Seit heute ist Emma in einer neuen Kindergartengruppe, da sie am Freitag 3 Jahre alt wird und sie deswegen aus der Krippengruppe “rausfällt”. Sie hat sich schon die ganzen Tage darauf gefreut und immer wieder davon gesprochen.

  6. Na das hört sich doch super an. Schön das sie sich auf die neue Kindergartengruppe freut. Kommen da mehr Kinder aus ihrer Krippengruppe hin oder ist sie die einzige?

  7. sie ist die einzige.
    Der Kindergarten hat nur drei (ja richtig 3) Krippenplätze. Emma war die erste, dann kamen noch zwei dazu, die erst Ende des Jahres drei werden. Nun ist Emma drei und ihr Platz hat nun ein weiteres Kind unter drei Jahren bekommen, da sonst zuviele Kinder in dieser Gruppe wären, ist sie nun in die andere Gruppe gewechselt, wo sie zzt. die jüngste ist. Aber Emma weiß sich durchzusetzen!

  8. Heute war ich mit Emma beim Logopäden. Sie hat eine leichte Sprachverzögerung, sie hängt sprachlich etwa sechs Monate hinterher. Die einzelnen Laute kann sie altersgemäß sprechen, sogar das “S” klingt schon sehr gut, da ist sie sogar voraus. Nur bedient sie sich einfachen Satzstrukturen und bringt die Worte noch nicht ganz an die richtige Stelle. Aber ich denke, dass wird (Geduld muss der Mensch haben :) )
    Nächste Woche hab ich nochmal ohne Emma einen Termin, da will er mir noch Tipps und Ratschläge geben, wie ich Emma fördern kann, ohne dass es für sie als strenge Förderung rüberkommt

  9. Dass ist toll dass der euch tips gibt dann wünsch ich euch viel spaß bei der spielerischen förderung eurer Maus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *