Edith 50+ und Tagebuch?

Vielleicht gar nicht schlecht, ab und an mal was hier reinzuschreiben. Ernte v. Gemüse, Brombeeren, Kräutern, Äpfeln im vollen Gange. Habe meine Punkteliste d. Pfundskur wieder rausgekramt. 17. Tag o. Alkohol. (auf den Monat umgerechnet = 18 € gespart). So kann sich mein Stoffwechsel um das Fett kümmern. Bewegen sollte ich mich mehr. Also ran ans Fensterputzen, bevor ich mich wieder um meine Mutter :rollstuhl: kümmern muss.

57 Gedanken zu „Edith 50+ und Tagebuch?“

  1. Da hast du ja viel zu tun und die Bewegung ist doch im Moment eigendlich schon da oder? Wünsche dir aber viel Vergnügen bei der Ernte und vor allem beim Essen nachher 😉 😆

  2. Guten Morgen 😛

    Alles erledigt. Heute herrlicher Sonnentag, jedoch morgens schon herbstlich frisch.
    Grüble über Veränderungen nach und wie schwer es doch für jeden ist, aus alten Mustern rauszukommen und Dinge überhaupt zu spüren, sich trauen sie umzusetzen und dann endlich zu tun. Ich habe etliche Blockaden und damit auch Ausreden für alles mögliche parat, warum ich was nicht schaffe oder mache. Und die guten Vorsätze halten auch immer nicht lange.
    Abnehmen ist im Grunde kein Thema, sondern ist wie das Atmen eine Sache, die einfach nur geschehen sollte. Ist es nicht so, dass wir auch das Abnehmen zum Thema machen, damit wir andere Dinge nicht tun müssen? :lupe:

    Grüße von edith

  3. Ich versuche mich auch immer wieder bestimmte Dinge zu machen. Mal klappt es und mal nicht. Manchmal fällt mir auch auf, dass ich genau solche Dinge dann ganz unbewußt mache. Kommt allerdings viel zu selten vor 😆 Genauso geht es mir mit dem abnehmen. Da läuft es dann wochenlang super und es macht mir auch unheimlich viel Spaß. Plötzlich kommt der Punkt und ich quäle mich durch den Tag. Es ist ja nicht so, dass ich nicht weiß wie alles läuft, aber manchmal denkt man dann doch, warum will ich weiter machen. Reicht das noch nicht? Ich hoffe diese Gedanken verschwinden bald wieder und es macht wieder mehr Spaß, denn dann bin ich auch wieder besser gelaunt.

  4. Wochenende – Gedanken im Kreis. Hab vergessen wie ein Leben ohne Pflegefall aussieht. Seit 3 1/2 J. machen wir das schon und es ist ein Graus zu sehen, wie ein alter Mensch mit aller Gewalt am Leben festhält. Vielleicht ist es an der Zeit, meiner Mutter die Verantwortung für sich selber zu übergeben, damit ich wieder weiß, was ich möchte und wer ich bin. Altersheim heißt in diesem Fall dann Lebensverkürzung und nur minimalste Versorgung. Für mich hieße es: keine Knochenschmerzen, Schlaf in der Nacht, Zeit für mich und meine Träume, Gemütlichkeit in der Wohnung u. keine Wut mehr auf mich selber.
    Da kann mir keiner raushelfen. :033:

    Oder doch? :095:

  5. Nein, die Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen. Die mußt du mit deiner Familie ganz alleine treffen. Aber ich hoffe das ihr eine Lösung findet, mit der ihr alle leben könnt. Laß dich mal ganz doll drücken.

  6. Gestern, Sonntag, als wir auf dem Flugplatz ankamen (15:13) war grade ein kleiner Hubschrauber am Start, mit dem ich auch fliegen wollte, wenn er wieder zurück ist. Ein letztes Foto des Helis mit 4 Männern besetzt und dann auf die Uhr geschaut, um zu stoppen, wie lange der Flieger in der Luft bleibt, weil billig ist das ja nicht. Während wir unseren Kuchen aßen immer den Blick auf die Start-u.Landefläche. „Der fliegt aber lang“, sagte ich irgendwann zu meinem Mann, der meinte, es wäre bereits ein erneuter Start gewesen. Nein, der Hubschrauber kam nicht mehr, da er 8 Minuten nach dem Start explodierte, weil ein anderes Flugzeug ihn gerammt hatte und alle abgestürzt waren. Die 4 Männer sind tot und der Pilot d. anderen Flugzeuges schwer verletzt. Ich fasse das nicht. Da schaue ich mir die Leute in der Maschine an und studiere das Flugzeug bevor es startet, freue mich, gleich selber neben dem netten Piloten sitzen zu dürfen direkt vorne an der Glasfront und dann sind die nach ein paar Minuten bis zur Unkenntlichkeit verbrannt und die Maschine zerfetzt am Boden. Was für ein großes Leid für alle Betroffenen. Ich bin sehr traurig über dieses Unglück. 😥

  7. Ein Jahr ist vorbei- dieses Wochenende ist wieder Flugplatzfest. Ob ich hingehe? Irgendwie kommt der Schauer von letztem Jhr zurück. Wir werden heute mal einige km mit dem Auto und dann Rad fahren. Herrliches Wetter, blauer Himmel, schöner Altweibersommer.
    Freu mich auf diesen Tag. :love:

  8. Genieß den heutigen sonnigen Tag 🙂

    Was das Fest angeht….ich glaube ich würde hingehen…aber die Entscheidung bleibt dir überlassen.

    Wie geht’s dir ansonsten so? Klappt’s mit der Ernährung?

  9. So, ich war mit meinem Mann auf dem Flugplatzfest mit Gedenkfeier. Die Angehörigen waren z. T. auch da. Hat mir gut getan, dass ich dabei war. Da fühlt man sich dann nicht so alleine mit seiner Traurigkeit.
    Natürlich gibt’s auf den Festen immer genug zu futtern. Aber ich beweg mich im Rahmen. Trinke z. Z. 0 Alkohol, um die Fettverbrennung zu beschleunigen. Es geht mir gut. :026:

  10. Gestern 31. Hochzeitstag. Traurig, weil sich so viele im Freundes- u. Bekanntenkreis voneinander und auch von uns getrennt haben. Umbruchzeit, wenn die Kinder in die Pubertät kommen oder endgültig ausziehen. Für alle eine nicht ganz einfache Zeit.

    Das macht das Leben so interessant und auch die Beziehungen, dass man so viel lernen kann durch andere. Ich kenne mich noch lange nicht richtig und erlebe mich ständig neu.
    If you love something, set it free…. if it comes back, it is yours.
    :tear:

  11. Langsam geht es mit dem Gewicht voran – kein Wunder nach dem Grillfest gestern. Mein PC schmort wahrscheinlich durch. Irgendwie stinkt es nach verbranntem „Strom“. H i l f e !! 😕

  12. Hoffentlich ist deinem PC nichts passiert 😯 . Das wäre für mich der blanke Horror.

    Herzlichen Glückwunsch zur Abnahme 😀

  13. edith wrote: Mein PC schmort wahrscheinlich durch. Irgendwie stinkt es nach verbranntem „Strom“. H i l f e !! 😕

    Auweh.Bist du sicher das es der PC ist.Bei mir war das auch vor kurzem, es war aber ein Kurzschluss in der Steckdose.Die ist mir durchgeschmorrt weil ich zuviel angesteckt hatte.Und das an einem Sonntag, plötzlich stand ich ohne Strom da in der gesamten Wohnung. 😆
    Der Elektriker hat sich wieder mal gefreut, das er wegen mir am Sonntag ausrücken mußte. 😆

  14. So, das Netzteil ist verschmort. Jetzt geht es auf einem alten PC weiter im Text.
    Mit meiner Esserei klappt es nicht, wie ich es mir wünschte. Einfach noch zu viel….. Muss mich wieder mit Ernährung beschäftigen, damit ich einen Rhythmus reinkriege. 🙄 Wenn ich im TV sehe, dass da Leute 140 kg abnehmen, dann frag ich mich, wie bescheuert ich eigentlich bin, wenn ich nicht mal 10 kg wegbekomme. Mannomann.

  15. 10 kg sind oft schwerer als 50 kg.
    Und weißt auch warum, je weiter man unten ist desto schwerer wird es.Da macht oft schon 1 kg stress.
    Ich fürchte mich schon jetzt auf die Zeit wo es bei mir langsamer wird und ich nicht mehr in 3 Monaten 10 kg wegkicke.Aber mir ist auch bewußt das die kommen wird.Ich hoffe halt nur das die erst kommt wenn ich unter 100 bin.

  16. Hallo Karin,
    da hast du sicher recht. Ich bewundere trotzdem euch alle, die ihr schon so viel abgenommen habt. Sobald der erste Rucker gemacht ist, geht es leichter, das weiß ich. Momentan habe ich den Wiegetick, d. h. ich stehe jeden Morgen auf die Waage, die sowieso nicht richtig geht und dann ist der Tag gewichtsmäßig versaut.
    Das lasse ich jetzt bleiben, hoffe ich..

    Heute verregnete Grüße
    von edith 🙂

  17. Hallo Edith,
    ich wiege mich auch jeden Tag, da ich aber immer wieder Schwankungen durch Wassereinlagerungen habe, lass ich mir davon den Tag nicht vermiesen.Ich weiß ja genau was ich gegessen habe, und es vom Essen nicht sein kann.
    Wenn ich dann natürlich wieder ein wenig runtergehe mit dem Gewicht ist die Freude natürlich schon groß.

    Bei mir scheint noch die Sonne, die betonung liegt auf noch.
    Ich hoffe es hält bis zum abend, möchte noch Wäsche trocknen an der frischen Luft.

  18. hallo Karin,
    mein Sohn hat den Rechner aufgeschraubt und hat das Unheil gesehen. Mit dem alten PC geht’s auch, halt etwas langsamer. Meine Wäsche konnte ich vor dem Regen noch retten. Kalt ist es wie im Winter. Schür schon den Kachelofen und meinen Herd in der Küche.
    :teddy:
    Grüßle von edith

  19. edith wrote: Schür schon den Kachelofen und meinen Herd in der Küche.

    Das habe ich ja, Gott sei Dank, nicht mehr. Aber die Fußbodenheizung im Bad habe ich auch schon seit Tagen zumindest morgens an.

  20. Es ist wirklich empfindlich kalt, für Anfang September bisschen zu kalt würde ich sagen.
    Ich trau mich grad nicht hinlegen zum dösen, weil ich die ganze Zeit meine Wäsche im Auge haben muß.Ich hoffe doch sehr das sie noch trocken wird bevor es hier losgeht.Wir haben so extremen Wind der beschleunigt das trocknen ja.Aber gleichzeitig hat es jetzt total zugezogen.Also bitte Daumen drücken. 😆
    Kachelofen hätte ich auch gerne, leider keinen Platz dafür. 🙁

  21. Endlich!!! Meine langen Haare sind jetzt weg! Sehe recht schnuggelig aus. Gottseidank! Ja, jetzt noch unnötige Gegenstände entsorgen und Kleiderschrank durchforsten und ausmisten, dann kann der ruhige Winter kommen. :snoopy:

  22. Guten Morgen Edith 🙂
    Sauwetter haben wir noch nicht. Es war heute Morgen sehr nebelig, nun scheint ein bisschen die Sonne aber es ist kalt.
    Heizungen und der Specksteinofen sind bei uns noch alle aus. Dafür ziehen wir uns aber warm an 😉

    Wünsche dir einen schönen Tag

  23. Selbstgespräch. Immer wieder: ab heute..
    Ohne irgendwie aufschreiben was man isst, geht es anfangs nicht. Dieser Wahn- und Unsinn, den ich mir da oft reinstopfe..
    Das grundlegende ist die Kontinuität. Es nützt nichts, schnell mal abnehmen zu wollen, was auch gelingt, sondern wirklich diese Fährte beizubehalten aus Überzeugung. Na denn, vielleicht schafft es der Kopf zusammen mit dem Rest, endlich eine Einheit zu bilden. :gut:

  24. 4 Tage Kurzurlaub mit Familienfest. Heute wieder zu Hause mit Wäschebergen, Äpfel raffen, ..genug zu tun. Dabei ist das Wetter so herrlich spätsommerlich.
    Hasse meine Waage: Sie zeigt zu viel an. :female:

  25. Wochenende in Neuburg a. D. – „Mut zum Hut“. War gigantisch. Dann noch Rad gefahren und im Auenzentrum viel über die Donau dazu gelernt. Gelungene Tage.
    😛

  26. Es geht langsam bergab mit dem Gewicht – muss aber noch die Männergürtel für meine Hosen nehmen. Bis Weihnachten hätte ich schon gerne so um die 70 kg. Ob ich das wohl schaffe?
    Schau mr mal.
    😯

  27. edith wrote: Hallo Karin,
    guckst du „Sturm der Liebe“ an? Ich bin ein Fan dieser Sendung, auch wenn sie nicht gerade berauschend intellektuell ist. Aber ich liebe die Schauspieler. Die haben ja den Publikumspreis gewonnen d. J.
    Zu der Jughurt-Sache. Das haben wir früher auch gemacht. Inzwischen kaufe ich billigen Naturhoghurt und da tu ich dann rein was mich anmacht, von Marmelade über Honig oder auch mal Kaba und Haferflocken oder Joghurt-Müsli m. Äpfel, Bananen usw.
    Heute Saumäßiges Nebelwetter, das mir echt aufs Gemüt geht. Muss jetzt raus – einkaufen zu Fuß, weil ich heute kein Auto habe (6 km) – mach mich vorher aber noch ein bissle hübsch.
    tschaui
    edith :086:

    Hallo Edith,
    na sicher guck ich „Sturm der Liebe“ bis auf die Barbara und die Rosalie mag ich die Schauspieler da.Den einen mehr den anderen weniger.Aber die beiden gehen gar nicht.

    Bisher kaufe ich auch Naturjoghurt und mache rein was mir schmeckt.Aber einmal einen selbstgemachten probieren würde ich schon gerne.
    Im moment steh ich ja mehr auf Buttermilch.Da mixe ich mir auch immer Früchte rein.Bin ganz begeistert davon.

  28. Also mein Gewicht halte ich mit 75,.. kg. Bin zufrieden damit. Habe wenig Zeit momentan ins Internet zu gehen. Herbst bringt doch einiges an Arbeit mit sich. Soweit sogut. 😉
    Hätte an Weihnachten Gerne 70 kg samt Klamotten auf der Waage. Ob ich das schaffe? Ja, wenn ich will schon. Aber will ich? Und mein Traum ist dann Mitte Februar auf 65 kg zu sein. Ja, Träume darf man doch haben, oder nicht? :gut:

  29. Ich finde auch nicht, dass das nur ein Traum ist. Das Ziel ist wirklich realistisch. Die Arbeit die der Herbst bringt kann ja auch ein bisschen helfen….Blätter zusammen kehren etc 😉

    Ich wünsch dir eine schöne Herbstzeit 🙂

  30. Am Mittwoch fliegen wir für 10 Tage nach Mallorca. Freu mich schon und hoffe da natürlich auf besseres Wetter. Habe mir schon Touren zum Wandern rausgesucht samt km und werde trotz AI bescheiden zugreifen. Hab bei den Bewertungen für Hotels gelesen, dass ich da wohl nicht das beste rausgesucht habe. Naja, hätte ich wohl vorher abchecken sollen. :stupid:

    Ich versuch halt das beste draus zu machen. Freu mich auf den Flug.:party_51:

  31. Genau, geniesse deinen Urlaub trotzdem. Außerdem habe ich gemerkt, dass man sich immer seine eigene Meinung bilden sollte und gar nicht so viel auf andere geben. Viel Spaß!!!!!!

  32. Das stimmt wohl mit der eigenen Meinung. Bin froh Ela, dass du mich gerüttelt hast. Dabei ist mein Slogan: Ich bin mein eigener Maßstab. Zur Zeit ziehe ich mir auch jeden Scheiß rein und mache mir Sorgen. Blöde Grübelei, die zieht mich ganz runter.
    Es gibt Zeiten, da fürchte ich schon beim ersten Regentropfen eine Überschwemmung – jetzt mal bildlich gesprochen.
    Dabei gibt es in meinem Leben wirklich keinen Grund so einen Mist zu denken… – Versuch einer Erklärung ist, dass ich sehr traurig bin, dass meine Eltern und meine Schwester innerhalb der letzten 10 Jahre gestorben sind. Es gibt keinen Ersatz für diese Menschen, die mir so nahe standen.
    Am 12. Nov. ist meine Mama auch schon 1 Jahr tot und wenn ich zurückblicke habe ich nicht viel hingekriegt in diesem Jahr, weil ich mich zu sehr hab von meinen Gefühlen leiten lassen.
    🙁
    Ich denke grade, wie gern ich wegfliegen würde – aber das tu ich ja auch in ein paar Tagen.
    :angel:

  33. Stimmt schon, Hotelbewertungen sind die Meinungen anderer Menschen. Das muss nicht heißen, dass das Hotel schlecht ist.
    Also mach dir keinen Kopf und genieß es 🙂

  34. Ich wünsch dir einen schönen Urlaub und mach das beste draus!

    Es gibt ja immer noch die Möglichkeit zumindest Geld zurückzufordern, wenn etwas nicht ist wie beschrieben.

    Leider ist halt in den südlichen Ländern der Standard nicht so wie bei uns … da muss man ja schon bei 4 Sterne ziemlich genau vorher hinschauen und drunter geht meist gar nicht.

  35. Ich wünsche dir auch einen ganz tollen Urlaub. Erhole dich gut. :knuddel:

    Finde ich richtig, dass du jetzt wegfährst, sonst würdest du am Todestag deiner Mama nur noch mehr grübeln.

    Es geht mir manchmal ganz ählich wie dir. Es gibt so Tage, wo ich an allem rumstudiere und mich dann schlussendlich frage, ob mein Leben überhaupt noch einen Sinn hat. 🙁

    Ich denke bei mir könnten das die Wechseljahr-Depressionen sein.

  36. Hallo zusammen,

    bin seit Sonntag wieder zurück im Ländle und fühle mich erholt und sehe mit meinem braunen Teint natürlich voll gut aus 😆 .
    Abgenommen ein wenig auf der Waage, aber kleidermäßig fühlt es sich besser an. Wir sind viel gewandert und spaziert und haben die Ostküste etwas ins Visier genommen. Ich kann Mallorca nur empfehlen für diejenigen, die Landschaften mögen.
    Trotz All inclusive habe ich nicht zugenommen. Es kommt halt immer auf die Dosis an wie überall.
    Rundum war es ein gelungener Urlaub und ich habe schon wieder durchgestartet mit Wäsche machen und Alltag.
    Auf ein neues…
    edith :gut:

  37. Herzlich Willkommen zurück 🙂

    Na das klingt doch nach nem schönen Urlaub.
    Jetzt bin ich aber neugierig…wie war das Hotel? 😉

  38. Hallo Nici,

    also, das Hotel hat mir sehr gut gefallen. Eingerichtet nach meinem Geschmack in einem edlen altenglischen Stil. Ich war vollstens zufrieden. Essen war gut und sauber war es auch. Würde wieder hingehen. Das Hotel liegt am Hafen an einer Straße. Entsprechend natürlich Verkehr und Geräuschkulisse. Da zu dieser Jahreszeit die Häuser und Appartements im Ort fast alle leer sind und man nur durch Geisterstraßen geht, war das Treiben ums Hotel geradezu erfrischend. Bei unseren Wanderungen und Spaziergängen sind wir ganz selten mal jemandem begegnet.
    Ich komme zu dem Fazit: wenn man Fehler finden will, findet man immer welche. Man kann aber auch die Augen auf das richten, was einem guttut und sich einfach daran freuen – auch daran, dass es einem so gut geht. Es braucht so wenig zum Zufriedensein.

    Wenn wir zufrieden sind steckt das die anderen an und es entsteht eine ganz friedliche und ruhige liebevolle Atmosphäre und das kostet nix.

    edith :freude:

  39. Da hast du Recht.
    Hatte damals auf Malle ein 3* Hotel (Last Minute am Flughafen gebucht) und laut Internetbewertungen sollte es nicht so pralle sein.
    Am Ende wurde es ein toller Urlaub. Ok, für meine Eltern wäre es nichts gewesen aber jeder Mensch ist halt anders.
    Und letzt endlich kommt es auf einen selbst an was man draus macht 😉

    Freut mich dass es dir dort so gut gefallen hat.
    Nun bekomme ich grad Fernweh 🙁

  40. -5 °C
    Gewicht steht still. Walking Mo-Die-Mi mit neuen Schuhen, die wasserdicht sind. Sollte einen Stundenplan erstellen, um mein Leben wieder lebendiger zu gestalten. Hänge viel alleine rum, das tut nicht gut auf Dauer.
    Freu mich auf Weihnachten.
    :tannenbaum:

  41. Gewicht steht still. Nix mit 70 kg an Weihnachten.
    Frisör hat mir die Haare scheiße geschnitten. 99 % der Frisöre kannste vor die Hunde schmeißen – genauso wie die Ärzte. Da taugen auch die meisten nix. Bin heut so richtig frustriert. Dann das alljährliche Parkproblem: wir schippen uns den Parkplatz frei und der Nachbar stellt sein Auto rein. Reden hilft bei dem nichts. Vielleicht sollte ich mein Auto dann in seine leere Garageneinfahrt stellen? :002:
    So, genug geschimpft. Hoffe auf bessere Zeiten – die Sonne schimmert durch.

  42. Auweia du bist ja heute knatschig. 😀
    Aber troste dich ich bins auch, bin beleidigt weil ich raus muß bei diesem Sauwetter. 🙄
    Also liebe Edith Kopf hoch und durch. :knuddel:

  43. Hoffentlich hast du den Frisör wenigstens nicht bezahlt.

    Kannst du denn nicht wechseln … Frisöre gibt es doch wie Sand am Meer?

  44. Noch steht das alte Jahr da wie eine Tonne. Ich habe nichts mehr abgenommen. Wahrscheinlich haben sich die Plätzchen und der Braten auf meinem Bauch und den Hüften weiter angehäuft. Über mein Gewicht rede ich vorerst nicht mehr, damit es nicht noch mehr wird.
    Dafür habe ich 6 Säcke alte Kleider ausrangiert. Das heißt: Platz im Schrank. Verkaufe heute noch meinen Crosstrainer, den sowieso keiner benutzt.
    Für das neue Jahr nehme ich mir nur vor, dass ich wieder schöne Urlaube machen möchte mit viel Natur und wandern.

    Wünsche euch allen einen schönen Übergang von 2010 nach 2011 und dass wir es alle schaffen, im nächsten Jahr mit dem zufrieden zu sein oder zu werden, was uns zur Verfügung steht.

    edith :bindafür: :tannenbaum:

  45. Liebe Edith da sagst du was wahres.Zufrieden sein mit dem was uns zur Verfügung steht.Wie wahr, wie wahr.Oft genug vergessen wir wie gut es uns eigentlich geht.

    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr 2011.Vollgepackt mit Freude, Gesundheit, Glück und alles was du dir wünscht.

  46. Auch von mir einen guten Start ins neue Jahr.

    Schade Edith das du so weit weg wohnst. Einen Crosstrainer hätte ich nämlich gerne. Komme gar nicht mehr in den Wald. Jetzt traue ich mich bei dem Wetter auch gar nicht mehr. Sie haben dort die ganzen Schneemassen aufgeschüttet.

  47. Monate sind vergangen – heut melde ich mich mal wieder. Ein wenig bin ich geschmolzen. Bewege mich seit längerem nicht mehr, weil es mir gesundheitlich nicht gut geht. Paradox – gerade da sollte ich mich rühren.
    Bin viel allein, das tut mir nicht gut. Entwickle langsam eine Sozialphobie oder bin menschenscheu. Es zieht mich nicht zu anderen hin und ich möchte auch keinen Besuch haben. Hoffe, dass der Frühling und der Sommer mir über dieses Tief hinweghelfen.
    :runterdrueck:
    Könnt ihr mich etwas aufbauen?
    edith

  48. Liebe Edith,
    das hört sich ja gar nicht gut an.Ich hatte eine Sozialphobie und mir gings jahrelang so wie dir jetzt.Bin nicht mehr unter Leute gegangen und wollte auch keine hier haben.Ich weiß wie es dir da grad geht.
    Vielleicht hilft dir ja der Frühling etwas, das du an die frische Luft drängst.Ich wünsche es dir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.