Die kleinen Probleme des Alltags – gelöst mit Iphone-Apps?

Problem 1: Ich vergesse Termine! oder: immer up-to-date sein und nie wieder zu spät kommen!

Inzwischen gibt es ja eine Masse an Push-Synchronisationsprorammen für Eure Kalenderdaten. Da bin ich schon ziemlich ins Fettnäpfchen getreten und hab unnötig Geld im Appstore gelassen. Ein Kollege hat mir dann von “remote calendar” erzählt. Ich hab erstmal gedacht: “Komm, lass mich echt in Ruhe damit. Der übernimmt doch entweder wieder die Farben nicht richtig oder setzt Termine zu spät oder zu früh an oder lässt bestimmte Termingruppen ganz wegfallen, etc.”

Da ich aber eigentlich zu faul bin, die Termine, wenn ich nicht gerade über itunes synchronisieren kann, selbst einzutragen und ich mir mein iphone ja auch wegen solchen Gadgets zugelegt habe, hab ich doch mal in den Appstore geguckt. Die App kostet etwas mehr als 5 Euro. Also hab ich dem Ganzen doch mal ne Chance gegeben und ich bin echt begeistert.

Zunächst funktioniert sie mit allen gängigen calDAV-basierten Kalendern (und bspw. nicht nur mit google) und außerdem ist sie sehr viel benutzerfreundlicher als andere Programme, wie NemusSync, die ich schon auf meinem Handy hatte. Sogar für Leute wie mich, die mit Technik echt auf dem Kriegsfuß stehen, war das super leicht und intuitiv zu bedienen.

Aber gut… lieber ist mir ja eigentlich, dass auch alles läuft, wenn da mal eingestellt ist. Und auch hier: keine Probleme. Funktioniert zeitnah und bisher fehlerfrei.

Für die, die es interessiert: die Developerseite: http://www.remote-calendar.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *