“Das zerbrechliche Paradies”

Nach einem Bericht des Boulevard-Magazin’s “Brisant” vom gestrigen Samstag engagieren sich Sebastian Kehl und Christoph Metzelder gegen Kindesprostitution und haben dazu ein Buch mit dem Titel “Das zerbrechliche Paradies” herausgebracht.

“Denen eine Stimme zu geben, die sonst keine Lobby haben”, ist das Anliegen der beiden BVB-Profis. Gemeinsam mit einer bundesweiten Initiative haben sie den Kampf gegen die Kinderprostitution aufgenommen, machen mobil gegen einen unbegreiflichen Skandal, der weltweit für unzählige Kinder und Jugendliche grauenvolles Leid bedeutet…”

adaptiert von bvb09.de

Ich persönlich finde es sehr beeindruckend, dass sich die beiden dafür engagieren. Irgendwie wird dem Teufelskreis “Kindesprostitution” in der Öffentlichkeit ohnehin viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ich hoffe, durch diese Aktion werden auch andere inspiriert, in einer solchen Hinsicht Aktivität und Willen an den Tag zu legen!

Der Titel des Buches lässt sich im Übrigen auch nahtlos auf unsere sportliche Situation übertragen.

3 thoughts on ““Das zerbrechliche Paradies””

  1. Tolle Sache von den beiden.
    Vielleicht unterstützen ja noch ein paar Profis die Sache,und das ganze könnte eine riesen Aktion werden.
    Schön mal zu sehen,das einige Profis mal über ihren Tellerrand “Fußball” hinwegsehen können.

  2. Sowas finde ich klasse. Setzen sich doch zwei Dortmunder Spieler gegen Kinderprostitution ein.

    Der Sport ist eben doch nur Nebensache

  3. Gute Sache, Promis können da mehr erreichen bzw. haben ganz andere Möglichkeiten in der Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *