Club gewinnt Test-Derby

Der 1. FC Nürnberg gewann am Donnerstagabend das 248. Derby zwischen den Altmeistern bei der SpVgg Greuther Fürth mit 2:0. Zum Matchwinner avancierte vor 4500 Zuschauern im Fürther Playmobilstadion Club-Angreifer Leon Benko, der in der 57. und 69. Minute jeweils per Abstauber erfolgreich war. Die Einnahmen aus der Partie kamen einer Kinder-Krebs-Stiftung zugute.

Im Frankenderby musste Nürnberg auf zehn Spieler verzichten, die bei ihren Nationalteams weilten, und hatte große Startprobleme gegen engagierte Möhlmann-Schützlinge. Das Chancenverwertungsproblem der SpVgg, das in der Zweiten Liga zu einem Fehlstart mit nur einem Punkt aus drei Spielen führte, setzte sich aber fort. Auch beste Möglichkeiten wurden vor dem Tor von Schäfer-Vertreter Daniel Klewer zum Teil leichtfertig vergeben. Gegen Ende der ersten Hälfte verteilte sich das Geschehen meist ausgeglichen, nach dem Seitenwechsel agierte der Club routinierter und schlug zweimal eiskalt zu. Die SpVgg hatte Pech bei einem fulminanten Pfostentreffer von Timm.

Quelle: kicker

One thought on “Club gewinnt Test-Derby”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *