Chris Gent tritt ab

Vodafone-Chef Chris Gent gibt sein Amt Mitte kommenden Jahres ab. Wie Vodafone am Mittwoch in London mitteilte, wird sein Nachfolger im Juli 2003 der ehemalige Leiter des Konzern-Geschäftes in den USA, Arun Sarin. Der 48-Jährige Sarin leitet derzeit die US-Telekommunikationsfirma Accel-KKR Telecom mit Sitz in San Francisco, ist aber auch nicht geschäftsführendes Mitglied im Vodafone-Verwaltungsrat. Bis zur Fusion mit Vodafone 1999 hatte er auch die Geschäfte des US-Telefonkonzerns AirTouch geführt.

Sarin werde zum 1. April an den Vodafone-Sitz bei London wechseln, teilte das Unternehmen weiter mit. Er werde dann zunächst als designierter Konzern-Chef arbeiten. Chris Gent, der in Deutschland durch die Übernahmeschlacht um Mannesmann bekannt wurde, werde nach der für den 30. Juli geplanten Hauptversammlung abtreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *